01.03.10 12:31 Uhr
 268
 

Windows 7 kommt gut bei Firmen an

Das Betriebssystem Windows Vista war bekanntermaßen ein ziemlicher Flop. Viele IT-Profis rieten den Unternehmen davon ab, es zu verwenden, weil es als zu überladen, absturzgefährdet und allgemein zu anfällig galt.

Bei Windows 7 ist das nicht der Fall. Bereits Ende 2009 hatte Microsoft 60 Millionen verkaufte Windows-7-Lizenzen vorzuweisen. Bis 2013 werden 77 Prozent der 382 befragten Unternehmen Windows 7 nutzen.

Die Befragung fand unter dem Motto "Was bewegt die IT-Entscheider" statt, eine Umfrage von Handelsblatt und Unternehmensberatung Droege & Comp. Alle Ergebnisse werden diesen Mittwoch auf der CeBIT vorgestellt.


WebReporter: woodfox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Umfrage, Windows, 7, Firma, Windows 7
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 12:31 Uhr von woodfox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, dass so viele trotz der schlechten Erfahrungen mit Vista ihr Glück erneut mit Mobile 7 probieren. Aber die Voraussetzungen sind ja auch andere.
Kommentar ansehen
01.03.2010 20:34 Uhr von Whooza
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar vom Autor? Was hat das erwähnte Mobile 7 mit dem Windows 7 für den Unternehmenseinsatz zu tuen. Mobile 7 (o.Ä.) ist für den Einsatz auf tragbaren Computern/Smartphones gedacht. Ich denke da bekam der Autor etwas durcheinander =)
Kommentar ansehen
02.03.2010 08:13 Uhr von @rnoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windows 7: mit Win7 hat M$ mal etwas einigermaßen brauchbares auf die Beine gestellt.
Dennoch habe ich gehört, dass die meisten Großfirmen bei XP bleiben MÜSSEN.
Der Grund hierbei ist der Internet Explorer 6, wofür die Firmensoftware damals konzipiert wurde.
Ein Update auf einen höheren IE hat zur Folge, dass bestimmte Routinen des IE6 nicht mehr wie gehabt angesprochen werden können und somit die Nutzung der Firmensoftware unbrauchbar macht.
Dieses Problem ist weltweit vertreten und würde mit einer Neuprogrammierung der Firmensoftware immense Kosten mit sich bringen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?