01.03.10 11:02 Uhr
 4.162
 

Oyten: Raser-Rekord in der Baustelle - 172 statt 80 km/h

Samstagnacht überwachte die Polizei mit einer Geschwindigkeitsmessanlage den Baustellenbereich auf der A1 in Höhe Oyten bei Bremen.

Den Rekord stellte ein 18-Jähriger aus Gelsenkirchen auf, der in Fahrtrichtung Hamburg den Beamten mit satten 172 km/h ins Netz ging. Erlaubt sind an der Stelle lediglich 80 km/h.

Für den Abend konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen, die Geschwindigkeitsüberschreitung dürfte ihm aber erst einmal wieder einen Besuch in der Fahrschule einbringen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baustelle, Geschwindigkeitsüberschreitung, Oyten
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 11:02 Uhr von chip303
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Der muss es mächtig eilig gehabt haben. mit 172 so dicht an den Betonplanken lang zu rasen ist schon sehr leichtsinnig..
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:13 Uhr von Showtime85
 
+1 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:30 Uhr von Armes_Deutschland
 
+11 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:31 Uhr von D-Fence
 
+20 | -20
 
ANZEIGEN
soso Kann mir jemand erklären, warum Samstags Nachts in einer Baustelle, wo definitiv um die Uhrzeit keiner arbeitet, ein so niedriges Tempolimit herrscht, dass ein FAHRANFÄNGER es um das doppelte überschreiten kann ohne zu verunfallen?
Stichwort: 5km lang 60km/h auf der A40 bei Wattenscheid.
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:31 Uhr von Wurst_afg
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@showtime: warum sollte das denn so sein?
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:33 Uhr von chip303
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Die Baustelle dort liegt im Bereich kurz hinter dem Bremer Kreuz und umfasst die Abfahrt Oyten... da ist Tempo 80 berechtigt, denn die Höchstgeschwindigkeit vorher ist eh nur 120...
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:02 Uhr von meyerh
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Dumme Kommentare: Leider kennen ganz offensichtlich viele hier diese Baustelle nicht (bis auf Chip303). Die A1 wird derzeit auf einer Länge von über 70km auf 6 Streifen ausgebaut. Dabei gibt es immer noch 2 Spuren in jede Fahrtrichtung. Die Ausbaustrecke zieht sich mit diversen Unterbrechungen fast bis nach Hamburg hin. Bei den Ortsansässigen hat diese Strecke mitlerweile den Spitznamen "Todesstrecke" erhalten. Da dort durch dummes unachtsames fahren vieler Verkehrsteilnehmer die Unfallzahlen und Toten förmlich explodiert sind. Zwei Kilometer vor jedem Baustellenabschnitt wird auf die kommende Baustelle hingewiesen und die Geschwindigkeit reduziert mit dem zusätzlichen Hinweis auf Radarkontrollen, also nix mit mal eben eingerichtet zwecks Wegelagerei.
Ich selber bin die Strecke wieder am Wochenende gefahren und muss sagen das ich jedesmal froh bin sie hinter mir zu haben. Dieser Fahranfänger hat hier nicht nur sich, auf einer der meist befahrenen Autobahnen der Republik, in Lebensgefahr gebracht sondern auch Andere und die Strafe ist korrekt. Im übrigen was hier im Bericht nicht steht ein 3 monatiges Fahrverbot kommt auch noch bei ihm hinzu.
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:12 Uhr von W4rh3ad
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hui! HIGHSCORE!
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:18 Uhr von sternsauer2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na schön: jetzt wird irgendein depp die news lesen und versuchen den rekord zu knacken.............
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
warum Baustellen und Geschwindigkeitsbegrenzung weil so manchem Autofahrer bei hoher Geschwindigkeit evtl mal das Hirn zwackt, weil ihm auf einmal so komisch wird, zwischen kleiner Betonwand, die ihm vom Gegenverkehr trennt und dem LKW auf der rechten Spur...und dieses kleine zwacken verleitet den Fahrer zum Verreissen des Lenkrades, was dann spontan zu einer Vollsperrung einer Autobahn fuehrt.

Und warum sind die Baustellen am Wochenende geraeumt, entweder weil Ferien sind, oder weil die Bauarbeiter auch mehr an WERKtagen arbeiten und dann auch noch Nachts, damit die Baustellen schnellstmoeglich wieder frei sind...

Und wenn man keine Ahnung hat, was Vollbremsungen sind, denn Vollbremsungen gehen nicht bis 120Km/h runter sondern bis 0...also mal die Dramatisierung eines Bremsvorgangs, auf welchen an Baustellen schon zig Km vorher aufmerksam gemacht wird und durch das schrittweise heruntersetzen der max. zulaessignen Hoechstgeschwindigkeit. ein aehnlich geartetes Bremsmanoever eigentlich nicht mehr vonnoeten ist, weg lassen.

BTW, fahr auch gerne schnell und kenn dennoch das Problem, wenn man sich mal an die Geschwindigkeit haelt, dass dann einem andere Teilnehmer gerne mal die Stossstange wegknabbern wollen...einfach mal ein paar respekt-einfloessende Aktionen reissen (ohne div. Noetigungen), dann lassen euch solche Typen auch in Ruhe...in Baustellen sowieso, da trauen sich die meisten Oberklassenfahrer garnich mit ihren dicken Fahrzeugen an den LKWs vorbei...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:29 Uhr von anderschd
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@Armes_Deutschland: Noch nie hab ich eine Geschwindigkeitsänderung auf BAB gesehen von unbegrenzt auf 80.
Von 120-100-80 ja.

Armer_Kommentar von dir um Raserei zu rechtfertigen.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:42 Uhr von w0rkaholic
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Von mir aus können die den Vogel bis zum: 25. Lebensjahr komplett für den Führerschein sperren. Der Junge hat eh Glück gehabt, dass er "nur" geblitzt wurde, gibt genug Fälle wo so ein Irrsinn ganz anders ausgegangen ist.

Wer rasen will, kann ja über die Nordschleife brettern oder der Hockenheimring gibt soweit ich weiß auch manchmal die Strecke für Private frei.

Eine Runde Nordschleife (ohne Unfall) ist in der Regel auch deutlich günstiger als sich blitzen zu lassen.

Genug Werbung von mir für die grüne Hölle :-)
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:57 Uhr von mr.sky
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nix: @armes_deutschland

Auch wenn man zuvor dort uneingeschränkt hätte fahren können, was laut chip303 nicht so ist, weil dort 120 gilt,
werden baustellen 2KM vorher angekündigt, und dann wie in einem Trichter wird die Geschwindigkeit begrenzt.
Von uneingeschränkt auf Tempo 120, dann 1Km weiter auf Tempo 100 und dann nochmal auf Temp 80.
Man hat also genug Zeit...

@D-Fence

Bedenke, dass es durchaus auch Nachtbaustellen gibt wo dann sehr wohl gearbeitet wird. Meinst du man soll also je nach dem ob gearbeitet wird oder nicht, die ganzen Schilder immer wieder ab und auf bauen?

Bedenkt alle.
An Baustellen hat ein Tempolimit schon seinen Grund und das auch nachts.
Denkt einfach an einen geplatzten Reifen. An einer Baustelle können vermehrt auch mal Nägel, Nieten etc liegen.
Wenn man dann mit Tempo 180 sich so einen Nagel in den Reifen fährt und der dann 200 meter weiter dadurch platzt, dann gute nacht. Und die Gefahr von Nägeln und dergleichen ist in Baustellen nunmal sehr groß.
Fährt man 80Kmh kann natürlich auch ein Nagel den Reifen beschädigen. Wenn man es bei Temp 80 "merkt" ist es was anderes als bei Tempo 180. Bei 180 Platzt der reifen und man landet an der Mauer. Beim Tempo 80 behaupte ich würde er nicht platzen bzw. man würde wenn es doch passiert mit z.b 50-60 gegen die Mauer fahren statt mit 140-160.
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:09 Uhr von maretz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich finde es faszinierend das hier einige der meinung sind das in Baustellen nur wegen fehlender Bauarbeiter die Geschwindigkeitsbegrenzung überflüssig ist...

Mal überlegen: Baustelle? Möglicherweise auch mal Dreck auf der Straße wo die Karre ins Rutschen kommen kann. Bei 200 reicht nen leichtes wegrutschen und man hängt in der Leitplanke... Ne verengte Fahrbahn ist da auch drin - so das der Platz zum ausweichen auch reduziert ist. Und wenn man ganz viel Glück hat dann auch mal ne Baustellenbarke die auf der Straße liegt der man dann kaum ausweichen kann... Achso - und dann wäre da noch die Option das nen Auto in ner Baustelle meistens auf der Fahrbahn steht wenn es ne Panne hat - da die Standspur idR. mit als Fahrbahn genommen wird. Und die Insassen haben da kaum Chancen sich hinter ne Absperrung zu stellen -> mangels Platz zwischen Leitplanke und Lärmschutzwand... Ist schon klasse wenn dann jemand mit 150-200 in so ein Fahrzeug reinballert...

Natürlich ist es nervig das man da Abends mit 80 durchkriechen soll. Und nein - ich fahre auch nicht strich 80 sondern meistens so um 90 rum. Aber mit so deutlich erhöhter Geschwindigkeit als Fahranfänger der meint man muss Cool sein -> sorry, geistig noch nicht reif um nen Fahrzeug zu führen. In 2 Jahren wiederkommen und gut ist... (und man darf dann noch froh sein wenn man solchen Leuten nich noch ne MPU aufdrückt - da die Geistig offentsichtlich noch nicht soweit sind und man ggf. mal prüfen sollte ob die überhaupt in der Lage sind nen Fahrzeug zu führen...)

Was ich aber faszinierend finde: Alle regen sich über Rentner auf die mal nen Fehler machen... Führerschein abgeben usw. ist dann gleich ganz oben dran. Bei nem 18jährigem ist das OK wenn der sowas macht obwohl dem garantiert noch die Erfahrung fehlt in einer gefahrensituation RICHTIG zu handeln. Hier finde ich es persönlich schade das die Regierung vor einigen Jahren den Stufenführerschein bei Motorrädern abgeschafft hat statt den für PKWs einzuführen... Es verhindert zwar nicht das solche Leute unterwegs sind (es hat auch beim Motorrad trotz Stufen-FS noch tote gegeben weil Anfänger sich überschätzt haben) - aber es reduziert die Anzahl derer doch erheblich. Es wirkt eben nicht so cool mit seiner 60/70-PS-Kiste aufs Gas zu treten (ich hab selbst nen Skoda Fabia... von 0-100 in 18-20 Sekunden, da drückt nix in den Sitz aber fahren tut er trotzdem!) als wenn man den 200+-PS-BMW/Golf/WTF fährt...
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:20 Uhr von flokiel1991
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe ich muss bremsen Die bremse ist rechts oder?
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:26 Uhr von SGKR
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum? Warum! Warum?! Weil es so ist! Fertig!

Und ein Fahranfänger ist in der Regel der, der es beurteilen kann! Das sind die Profis, die einem alle 3 Monate die GAlle hochkommen lässt, wenn man seine Rechnung von der KFZ-Versicherung bekommt!

In der Fahrschule sollte man denen deutlich machen, was Geschwindigkeit ist! Das lernen die erst, wenn das Holzkreuz an der Landstrasse steht!
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:38 Uhr von nubEsel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@anderschd: A20, kurz vor Wismar in Richtung Lübeck,

Von unbegrenzt auf 120 danach 80 innerhalb von 200m auf einer 500m langen Brücke.

Ich fahre 160 bis170 und aus dem nichts erscheint ein 120-Schild und kurz darauf ein 80-Schild. Wenn man bei dieser Geschwindkeit gewillt ist, sich an die zugelassene Höchstgeschwindidkeit zu halten, muss man dermaßen auf die Bremse treten, dass man schon fast angst bekommen könnte gleich in etwas unerwartetes rein zu krachen, um dann festzustellen, dass die Brücke nun zu ende ist, wo man doch eben gerade erst die zulässige Hochstgeschwindigkeit erreicht hat und die Geschwindigkeitsbegrenzung wieder aufgehoben wird.
Und du fragst dich, wodurch dieses Manöver gerechtfertigt war.
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:42 Uhr von ck1987ck
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ maretz: oh man, war ja klar das wieder so ein Kleingeist schreibt das jugendliche nen Stufenführerschein haben sollen. Zumal du sicherlich auch mal jung gewesen bist und kein Stufenführerschein gebraucht hast.

Und nur weil einer Scheiße gebaut hat sollen alle anderen dafür bestraft werden und weil es bei Dir nur für so ein scheiß Skoda Fabia gereicht hat, musst du nicht gleich wegen deinem Neid anderen die Autos absprechen wollen.

Ich fahre im Schnitt 30000 km im Jahr und bin froh das ich 150 PS habe, ist halt ein entspanteres fahren mit ein bisschen mehr Leistung (obwohl ich auch mit weniger klar komme). Und nur weil ich noch so "jung" bin, weiß ich sehr wohl wie ich mich zu benehmen habe im Straßenverkehr und hab kein Bock mich von irgendwelchen Idioten motorisch kastrieren zu lassen. Zumal der Vergleich zwischen Motorrad und PKW das gleiche ist, wie mit den Äpfeln und Birnen.
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:50 Uhr von Armes_Deutschland
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
wenn ihr euch alle in die Hose macht: dann müsst ihr eben weiterhin Landstraße fahren.
Ihr seid doch alle die,die immer auf der linken Spur mit 120 an einem LKW vorbei schleichen und die ganze Autobahn aufhalten.
Einfach nur schrecklich.
Euch sollte man den Lappen entziehen.
Mein schöner M5 kommt erst bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 richtig auf Touren,da kann ich solche GeschwindigkeitsOpas wie euch nicht gebrauchen.

[ nachträglich editiert von Armes_Deutschland ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 14:02 Uhr von maretz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ck1987: Moin,

ja, ich war auch mal jung. Und ja - ich habe auch ohne Stufenführerschein es geschafft bis heute nicht einen Punkt zu kassieren geschweige denn den Lappen mal abgeben zu müssen. Das lag hauptsächlich an 2 Dingen:
a) hatte ich damals kein besonders großes Auto zur Verfügung (nen VW Polo mit 50 PS und nen Ford Escord mit 60-70 PS glaub ich).
b) Hätte ich bei einem FS-Verlust Auto UND Motorrad neumachen müssen - und das war mir zu teuer.

Natürlich existiert ein Unterschied zwischen Auto & Motorrad. Deshalb wäre ja beim Auto eine begrenzung auf 34-PS unsinnig -> hier kann man mit 70/80 PS ganz gut auskommen. Denn: Wenn jemand erstmal ein Holzkreutz an der Strasse "verdient" hat dann ist es egal was er gefahren ist - der BAUM macht keinen Unterschied zwischen Auto und Motorrad. Und kannst du mir einen Grund sagen warum ein ANFÄNGER der grad mal von der Fahrschule kommt schon ins Auto gehen muss und mit 200 über die AB nageln kann? Der kann noch gar nicht die Erfahrung haben da bei besonderen Situationen "nen kühlen Kopf" zu behalten. Der kann noch gar nicht die Erfahrung haben das er auch "vorrausschauend" fährt und andere Verkehrsteilnehmer einschätzt. Und der kann auch noch gar nicht das Gefühl für hohe Geschwindigkeiten haben...

Ich selbst habe bis vor nem Jahr ne kleine Suzuki GS500 gefahren (mit 50 PS) obwohl ich schon einige Jahre ne offene hätte fahren dürfen. Das ding hatte ich 2 Jahre lang und bin einige 10000 KM gefahren. Letztes Jahr habe ich mir ne neue Maschine gekauft - 1000 ccm Thunderace von Yamaha mit 98 PS. Und plötzlich hat man etwas "unterm Arsch" was bei 200 noch nichtmal langsamer von der Beschleunigung wird. Und bei dem man bis 200 deutlich unter 10 Sekunden braucht. Nun - was glaubst du was passiert wenn nen Anfänger so nen Bock nimmt -> fahrschule 34 PS, dann rauf aufm großen Bock, einmal am Gas gerissen und die Sache hat sich erledigt. Und jetzt sag mir mal wo der Unterschied ist wenn jemand aus der Fahrschule kommt und meint der ballert mit 200 über die AB und der muss ausweichen. Der einzige Unterschied wird sein: Den Motorradfahrer kann man mit nem Messer aus der Kombi schneiden - für den PKW-Fahrer braucht man die Spreitz-Schere der Feuerwehr. BEIDE werden aber im Blechkasten abtransportiert...
Kommentar ansehen
01.03.2010 14:21 Uhr von ck1987ck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@maretz: erstmal was zum Motorrad:

ich habe kein Problem damit, das man Motorräder vom Alter her beschränkt. Das finde ich aber nur, weil ein Motorrad in den meisten Fällen ein Hobby ist und nicht zwingend notwendig ist um von A nach B zu kommen.

Mit dem Auto ist es schon anders. Das brauche ich um von A nach B zu kommen, sei es nun privat oder geschäftlich. Zumal ich bei 80 PS auch nicht den Firmenwagen fahren dürfte. Und wieso sollte ich auch nicht das recht in jungen Jahren haben, entspannt irgendwelche Trantütten auf der Landstraße zu überholen, die meinen 70 (in ner 100er Zone) zu fahren und wenn man sie überholt dann mit einmal zu beschleunigen anfangen. Und es gibt genug weitere Beispiele wo viel Leistung auch von Vorteil sein kann, zumal ich mein Auto bis jetzt ganz gut bei Vmax auf der AB kontrolieren kann.

Es liegt weniger am Alter, es liegt mehr an dem Chrakter den der Mensch hat und es gibt genug Leute die selbst mit 40 Jahren noch nicht wirklich in der Lage sind ein PKW oder Motorrad mit ordentlich Leistung zu fahren ohne sich und andere zu gefährden.

Anstatt für alles irgendwelche Begrenzungen mit Alter festzulegen sollte man lieber ein Fahrsicherheitstraining zur Pflicht machen und so etwas sollte auch vom Staat gefördert werden damit es für jeden bezahlbar ist.
Und wenn jemand meint nach einem Fahrsicherheitstraining erst recht rasen zu können, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen, egal welches Alter.

[ nachträglich editiert von ck1987ck ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 14:28 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lasst mich raten: lasst mich raten? die überwachung fand zur zeit einer nicht arbeitenden baustelle statt. sonst wäre es ja nicht genug schikane gewesen
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:07 Uhr von d1pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Dazu fällt mir nur das ein:
http://www.spassfieber.de/...
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:11 Uhr von MDRV
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
blödsinn: von wegen raser rekord nen bekannter von mir is mit ner turbo hayabusa inner baustelle geblitzt worden mit fast 300 zu schnell
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:23 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MDRV: Dann ist dein Bekannter zufällig "Mr. Hayabusa" persönlich. Denn das ist die einzige Haya die über die 380 fährt - und das auch nur weil die nen Doppel-Turbo besitzt...

Merkwürdigerweise glaube ich NICHT das du den kennst und das der es nötig hat so durch eine Baustelle zu braten. Denn dessen Hayabusa würde auch ohne Kennzeichen erkannt werden - und das dürfte einer Rennlizenz u. dem Führerschein extrem abträglich sein... (Es hilft dir nix das dein Mopped kein Kennzeichen hat wenn die Maschine extrem Bekannt ist und es nen Foto vom Gesicht gibt...)

Also - entweder du oder dein Bekannter - einer von euch ist nen Schnacker...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?