01.03.10 09:05 Uhr
 4.244
 

CeBIT: Ilse Aigner (CSU) spricht Warnung vor Apple, Google, Facebook und Microsoft aus

Der Auftakt der CeBIT in Hannover bringt nicht nur Gutes, meint Verbraucherministerin Ilse Aigner. Dabei warnt sie vor allem vor Apple, Google, Facebook und Microsoft.

Die Gefahr bei diesen Konzernen läge an ihrer Marktmacht. Durch diese besitzen die Branchenriesen eine Menge Informationen über ihre Kunden. Mit diesen Informationen könnten Persönlichkeitsprofile von Jedermann erstellt werden.

Solche Profile könnten dazu führen, dass die Kunden nicht mehr alle gleich behandelt werden. Anhand der Profile könne von den Firmen erkannt werden, ob jemand ein interessanter Kunde ist oder lieber auf eine schwarze Liste gesetzt werden sollte.


WebReporter: polotaxi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Microsoft, Facebook, Google, Apple, Warnung, Ilse Aigner, CeBIT
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 09:24 Uhr von shathh
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Dame nicht ganz:

"Solche Profile könnten dazu führen, dass die Kunden nicht mehr alle gleich behandelt werden. "

Natürlich wird das so gemacht.
Anders als andere Kunden hab ich zum Beispiel bei meinem Mobilfunkanbieter keine "drücken Sie X für Y"-Ansage mehr, sondern komm direkt zum Kundenberater.

Kunden werden selbstverständlich anhand ihres Nutzungsprofils in verschiedene Kategorien unterteilt. Das ist normal.
Kommentar ansehen
01.03.2010 09:34 Uhr von chip303
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
ich möchte gar nicht genau wissen was unsere Regierung wohl für ein "Persönlichkeitsprofil" von mir hat...

Die Wissen: wieviel ich verdiene, womit ich mein Geld verdiene, wo ich wohne, was für ein Auto ich habe, welche Vereine ich mit Spenden unterstütze..wem ich eMail schreibe oder mit wem ich telefoniere...

mehr Profil geht doch schon fast gar nicht, oder ? Vielleicht mal Datenabgleich mit den anderen machen.. :)
Kommentar ansehen
01.03.2010 09:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Woher weiss Microsoft wer ich bin ?? ich habe mehrere Produkte von Microsoft auf DVD gekauft, die Seriennummer eingegeben und online freigeschaltet. An keiner Stelle wurde ich nach meinem Namen gefragt. Die DVDs habe ich im Laden gekauft.
Andere Softwarefirmen von denen ich auch Produkte habe, haben hingegen nach dem Namen gefragt - sonst wüssten sie ja nicht wohin sie die Rechnung und DVDs schicken sollen (!!!).
Wo ich mir nicht sicher wäre, sind die ganzen Payback- und Kreditkarten. Hier wird ein Nutzerprofil aufgezeichnet. Davon redet sie aber nicht - ist die Dame von diesem Planet?

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 09:53 Uhr von desinalco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: sollen die mich mal auf die schwarze liste setzen...denke kaum das mir das irgendwie schaden könnte ;)
Kommentar ansehen
01.03.2010 10:01 Uhr von rolling_a
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach?! auch schon mitbekommen? wie schön, daß frau aigner nun ebenfalls im "neuen" jahrtausend angekommen ist... als verbraucherschutzministerin schon eine stolze leistung.

[ nachträglich editiert von rolling_a ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 10:07 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Staat: hätte selber gerne so schöne Profile von jedem Bürger...
Kommentar ansehen
01.03.2010 10:39 Uhr von fallobst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
frage: quelle: "Manche Verbraucher würden dadurch richtig interessant für die Wirtschaft, andere jedoch landeten womöglich auf schwarzen Listen oder bekämen Schwierigkeiten bei der Jobsuche."

also ich hab ja viel phantasie, wenn es sein muss, aber das kapiere ich einfach nicht. wenn interessiert es, ob ich bei apple oder microsoft viel oder fast nichts kaufe? auf facebook kann man so viel oder so wenig informationen hinterlassen wie man will und bei google muss man sich nicht erst anmelden, um es nutzen zu können. also wie genau soll ich den satz verstehen?

und ansonsten gilt wie immer bei diesen datensammlern: viel spaß beim auswerten, da ersticken die in arbeit bei all der anhäufung von sinnlosen und alltäglichen informationen bevor die überhaupt nur irgendwas nützliches zu tage fördern können.

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 10:50 Uhr von WeisserStern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: die herren + damen politiker werden wohl angst haben, dass mehr rauskommen könnte, was die dreck am stecken haben ^^
Kommentar ansehen
01.03.2010 10:55 Uhr von schalischien
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
FMJ: IHR ARSCH KOMMT AUF MEINE LISTE!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:25 Uhr von zoc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja und ELENA ??!!? Höre ich da Kritik von ihr ??!!?
Oder das Ausspionieren über Bundeszentralen und Behörden ??

Aigner kann man nicht ernst nehmen, schon weil sie ne Politikerin ist. Da kann man KEINEN ernst nehmen, weil 90% von denen MÜLL redet und lügt wie gedruckt.
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:44 Uhr von Jipii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung: Jipii spricht Warnung vor CSU und CDU aus
Kommentar ansehen
01.03.2010 12:32 Uhr von projekt_montauk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die wissen alles auf was für Sachen ihr so steht..was ihr für eine Kaufkraft habt..was ihr gerne bestellt...ob ihr viel Pornos guckt...welchen Frauentyp ihr bevorzugt..welchen Klamottenstil ihr habt..was für Geräte ihr angeschlossen habt und von welcher Marke etc etc ...das ist schon ein bischen crazy
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:02 Uhr von schalischien
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lolhahahha: Jeeetzt hat Google aber Angst... Ich würd die Klappe nicht zu weit aufreissen - denkt immer daran... Google hat Streetview... ...Google weiss wo du wohnst... ...wuhahahahhahahahahahhaha....
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:07 Uhr von mrbackup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob: man das nicht mittlerweile selbst wüsste
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:38 Uhr von BeaconHamster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was wenn: ich der Regierung noch weniger traue als den großen Firmen?
Kommentar ansehen
01.03.2010 13:47 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt was in Schweden so normal ist im Bezug auf Datenschutz. Dann frage ich mich wie die solange damit überleben konnten bei dem Bild das viele hier malen.

Ich Schweden kann man auch mal eben die Steuerdaten seiner Nachbarn abfragen.
Kommentar ansehen
01.03.2010 14:40 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... ich der Regierung noch weniger traue dann bist ein vorausschauender bürger *ggg*

mfg

fritz
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:17 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob ich meine Daten nun direkt diesen Firmen überlasse oder die erst an, die größte Datenkrake überhaupt, dem Staat gehen und der die dann an Privatfirmen verteilt macht doch keinen Unterschied...
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:12 Uhr von FETTLORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin liegt es bei jedem selbst ob er Produkte bei den Firmen kauft oder seine Daten an sie weitergibt, bei der Regierung kann ich mir das nicht aussuchen. Und die wissen jawohl wirklich alles von einem Menschen, davon können google, microsoft und co. nur träumen!
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:25 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagt jemand von der Regierung ;)

Vermutlich aus Neid weil die privaten besser rumschnüffeln können :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
01.03.2010 20:41 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm die CSU muss gerade warnen xD
Kommentar ansehen
02.03.2010 14:16 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHembrecht: Wie oft hast du schon ein Windows-Produkt installiert??
Da wirst du jedes Mal nach deinem Namen gefragt :) Sogar bei Windows 7 noch.

Allerdings prüfen die den nciht anch (wie auch)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?