28.02.10 17:21 Uhr
 216
 

Auch die deutsche Wirtschaft profitiert von der Fußball-WM in Südafrika

Die diesjährige Fußball-WM in Südafrika dürfte nach Auskunft der Industrie- und Handelskammer auch in deutschen Firmen Arbeitsplätze gesichert haben.

So liefert das Siemens-Tochterunternehmen Osram in acht der zehn Stadien die Leuchtmittel. Der Nutzfahrzeugriese MAN liefert Busse und auch die Telekom ist mit High-Tech mit im Geschäft.

Das gesamte Auftragsvolumen dürfte nach Auskunft der DIHK bei circa 1,5 Milliarden Euro liegen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, WM, Südafrika, Fußball-WM
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 00:07 Uhr von lolerballer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lack: Klar, das hört sich erstmal nach grossem Geld an, aber das sind doch gerade mal ~9 euro pro Einwohner/Jahr.

Für 9 Euro rette ich gerne Leben!


...Falls es natürlich da ankommt wo es soll!

[ nachträglich editiert von lolerballer ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?