28.02.10 11:17 Uhr
 6.481
 

Der Spitzname "Schumi" ist geschützt, Hymne darf nicht veröffentlicht werden

Uwe Hübner wollte die "Go-Schumi-Go" Hymne unter den Fans verbreiten.

Das Management des Hauses Schumacher sieht das anders: Der Name "Schumi" ist markenrechtlich geschützt, deswegen darf der Song nicht veröffentlicht werden.

Ebenfalls ein Mitgrund könnte ein geplanter Song mit Linda Teodosiu sein, den RTL produzieren will.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Michael Schumacher, Hymne, Spitzname, Uwe Hübner
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kerpen: Aus für berühmte Kartbahn von Michael Schumacher
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2010 11:17 Uhr von chip303
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Jo..vielleicht hätte er mit GELD kommen sollen, nicht nur mit einem guten Song... eine Schande, dass man sich schon Spitznamen schützen lassen kann..
Kommentar ansehen
28.02.2010 11:45 Uhr von Verwirrung
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
kk lacke: ja natülich, was denkst du denn?
Kommentar ansehen
28.02.2010 12:06 Uhr von phal0r
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Nein die dürfen sich nicht umbenennen, sondern werden gleich eingesperrt. Schließlich verstoßen sie ja mit ihren Namen gegen eine eingetragene Marke.
Kommentar ansehen
28.02.2010 12:10 Uhr von Seltara
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wie bei prince: einfach mal the driver formerly known as schumi sagen..
passt schon
Kommentar ansehen
28.02.2010 12:29 Uhr von groehler
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@ Funk-a-Tronic: Was die Tifosi teilweise über Schumi geschrieben und gesagt haben ist nen Witz und an Undankbarkeit und Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.

Schumi hat mit Sicherheit für Ferrari mehr getan als anders rum. Das war nen Gurken-Team bevor Schumi kam, dass fast nur noch durch peinliche Pannen auffiel.
Und weil Schumi nun mal ne Art Fahrer ist wie er ist, ist Ferrari dahin gekommen wo sie dann waren.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Fahrern spult er nicht nur einfach seine Runden runter, sondern gibt nach jedem Training, Test, Rennen ne Menge Feedback und sagt was am Auto nicht stimmt und was verbessert werden muss.

Ferrari hätte Schumi nur nen Cockpit bieten müssen, dass er wieder heiß auf nen Cockpit ist hat man ja nach dem Massa-Unfall gesehen. Aber Ferrari hat nun mal mit Alonso und Massa schon bindende Verträge geschlossen und ein drittes Cockpit wurden ihnen nun mal nicht gewährt ... Pech gehabt liebe Tifosi.
Also hat er das einzig Richtige gemacht und ist zu einem anderen Team gegangen.

Was Ferrari, die Tifosi und vor allem auch die italienische Presse danach teilweise abgezogen haben, da würde ich mich einfach nur für schämen und zeugt von ganz schlechtem Stil.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
28.02.2010 12:57 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach: umschreiben, ist ja schliesslich nicht der einzige Fahrer in der F1.
Kommentar ansehen
28.02.2010 13:13 Uhr von dr.b
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem Fall...find ich es gut ist es doch nur allzu durchschaubar, daß ein Möchtegernsänger mit unterem Mallorca-Niveau schnelle Kohle mit dem Namen "Schumi" machen wollte...
Kommentar ansehen
28.02.2010 13:42 Uhr von dr.b
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@uka88: Merkwürdig nur, dass dies gerade in den letzten Jahren immer wieder nicht so war....Toyota & co mit riesen Budgets haben nie wirklich was gerissen...und so manches Team mit super-Technik musste feststellen, dass der ein oder andere Fahrer zu viele Fehler macht und auch mal ins Kies statt in die Box fährt.
größtes Budget != beste Technik != bester Fahrer != automatischer Sieg
Kommentar ansehen
28.02.2010 13:59 Uhr von kingoftf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ: würde doch auch noch seine Haufen vermarkten und die "Fans" würden das kaufen.

Kopf---->Wand
Kommentar ansehen
28.02.2010 14:11 Uhr von projolly
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Herr Schumacher sollte sein Sportlerlebensabend als Manager oder Techniker bei einem Rennstall beschließen. In diesem Alter und mit dem angeschlagenen Körper (Motoradunfall) sollte man sich diesen Strapazen echt nicht mehr aussetzen.
Geldgeilheit oder übertriebener Ehrgeiz?
Kommentar ansehen
28.02.2010 14:11 Uhr von the_chosen_son
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ich kann jschling nur zu 100% recht geben. Vielleicht hat der gute ja mal einen unfall und ist danach entstellt, behindert oder noch mehr. Mich würde es freuen
Kommentar ansehen
28.02.2010 16:17 Uhr von Marcus79
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@the_chosen: Dich würde es freuen ? Warum, was hast Du denn davon `?

Selten so ein Hirnschissverbrannter Kommentar gelesen..
Ab in die Ecke und schäm dich.
Kommentar ansehen
28.02.2010 17:33 Uhr von eichlober
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
gab doch schon mal ein Schumacher-Lied:

Bitte, lieber Michael Schuhmacher,
gib Gas,
bitte, lieber Michael Schumacher,
gib Gas

Fährst du immer im Kreis,
brumm, brumm, brumm,
wird der Motor ganz heiß,
brumm, brumm, brumm

...

Leider find ich das nirgends :(
Kommentar ansehen
28.02.2010 18:08 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ eichlober: Du meinst "Mein Freund Michael" von den Ärzten:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.02.2010 21:02 Uhr von Alchemistin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
einen "Allerwelts"-Spitznamen markenrechtlich schützen zu lassen, finde ich irgendwie kleingeistig und ziemlich affig.

Man stelle sich vor, der Mann wäre unter "Michi" oder "Micha" bekannt geworden...
oder er hiesse Michael Schmidt und wäre "Schmitti"...
Kommentar ansehen
28.02.2010 21:13 Uhr von mEtzGER187
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jopp ist schon echt arm sowas, das ist der Dank dafür das ihm einer ne eigene Hymne schreibt, und er hat es ja auch echt Nötig so wenig € wie der verdient -.-
Übrigens Naddel hat ihr Name auch geschützt, zum Glück würde da nie einer auf die Idee kommen ne Hymne zu schreiben :D
Kommentar ansehen
01.03.2010 00:58 Uhr von nkermit
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Markenschutz ein Witz: über den man nur lachen kann. Allein die Möglichkeit einen "Spitznamen" markenrechtlich schützen zu dürfen sollte einen mal über das Markenschutzrecht stutzig werden lassen.
Aber so ist das halt im deutschen Rechtssystem. Man muss nur genug Kohle haben dann kann man alles machen, sogar Steuern hinterziehen, sich irgenwann selbst anzeigen und straffrei ausgehen.
Eigenartig; wenn ich jemand umbringen oder ausrauben würde, zur Polizei latsche und mich selbst anzeige, atme ich je nach Schwere nie mehr ungesiebte Luft. Soviel zum Rechtssystem.
Was Schuhmacher und RTL angeht, so finde ich es als asoziales Denken einen Spitznamen markenrechtlich schützen zu lassen.
Und einem vorigen Schreiber muss ich auch Recht geben, durch seinen Wohnsitzwechsel ist er faktisch ein Schweizer geworden und hat dem Heimatland den Rücken zugekehrt. Man könnte es als Fahnenflucht bezeichnen.

Vorschlag: Petition an die FIA Nationalhymnen des Landes zu spielen in dem der Fahrer tatsächlich wohnt und lebt.
Kommentar ansehen
01.03.2010 02:23 Uhr von nkermit
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: Spricht da der Neid?? Mir persönlich ist es egal wieviel jemand pro Jehr ausbezahlt bekommt. Ich lebe allein und beziehe leider HartzIV. Also super Leben ich habe.
Dabei geht es hier doch lediglich um die Verwerflichkeit einen "Spitznamen" rechtlich schützen lassen zu können.
Kommentar ansehen
01.03.2010 11:25 Uhr von OppaKowallek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: So ein beknacktes Ballermann-Trallala soll ein guter Song sein?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kerpen: Aus für berühmte Kartbahn von Michael Schumacher
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?