27.02.10 19:26 Uhr
 2.502
 

Boot aus 12.500 Plastikflaschen soll von San Francisco nach Sydney reisen

Mit 12.500 Plastikflaschen ließ Öko-Aktivist David de Rothschild, ein britischer Bankierssohn, einen Katamaran anfertigen.

Mit seiner Mannschaft, die aus fünf Personen besteht, möchte er in nächster Zeit von San Francisco nach Sydney reisen.

Das komplette Boot kann nach der Reise recycelt werden. Mit dieser Idee möchte er die Gesellschaft darauf aufmerksam machen, dass man nicht alles entsorgen muss, sondern viele Dinge wiederverwerten kann. Auch soll die Reise darauf hinweisen, dass man die Meeresverschmutzung beenden muss.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Boot, Sydney, San Francisco, Plastikflasche, David de Rothschild
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2010 19:51 Uhr von Hartz4User
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Boahr: wenn das alles Einweg-Pfandflaschen wären, würde eine Summe von 3125,- Euro dabei rauskommen.
Das Boot wird so schnell nicht untergehen.
Kommentar ansehen
27.02.2010 22:16 Uhr von Weltenwandler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und wenn: das ding dann in irgendeinem Sturm sinkt wissen wir auch was die Erde von Recycling hält... so könnte man dann theoretisch auch falsche Signale setzen. Mal im Ernst, nur aus Flaschen?
Kommentar ansehen
27.02.2010 23:50 Uhr von 5MVP5
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollen mal besser wirklich was für den Umweltschutz machen und nicht ein Boot aus Flaschen bauen um die Leute zum schmunzeln zu bringen.

Mal ehrlich was soll ein Boot aus Flaschen für den Umweltschutz bewirken?
Kommentar ansehen
28.02.2010 13:30 Uhr von vboeckli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich stört Mich stört dass er es hat bauen lassen. Hätte er selbst Hand angelegt, gehörte ihm meinen Respekt. Aber so.........
Kommentar ansehen
28.02.2010 20:33 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch klar: Leut das si doch klar: ein Träger eines derartigen Namens muss natürlich Führungskompetenz setzen und so ein Boot von seinen Ausführenden bauen lassen.
Kommentar ansehen
01.03.2010 10:44 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Auf so einen Schwachsinn kommt man halt,wenn man von Beruf Sohn ist und mit seinem Leben nichts gescheites anfangen kann.
Kommentar ansehen
02.03.2010 00:45 Uhr von zeroFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ironie an der Idee ist eigentlich dass es schon genügend Plastik(-Müll) in und auf unseren Meeren gibt:

http://www.spiegel.de/...

oder

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von zeroFX ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?