26.02.10 20:57 Uhr
 317
 

Thailand: Vermögen des Ex-Premierministers Thaksin Shinawatra wird vom Staat einbehalten

Thaksin Shinawatra soll sich während seiner Amtszeit unberechtigt bereichert. Auch soll er Gesetze nicht eingehalten haben. So urteilte nun das Gericht und ordnete die Konfiszierung von umgerechnet einer Milliarde Euro an.

In Thailand dürfen Amtsinhaber nur 5 Prozent Firmenanteile besitzen, so die Gesetzeslage.

Der Premier und seine Frau hätten seinerzeit die Anteile an ihren Firmen nur auf dem Papier an ihre Kinder verkauft, die Fäden aber weiter im Hintergrund gezogen. Das sah das Gericht als erwiesen an. Ferner wurden ihm Gesetzesreformen zugunsten seiner Unternehmen vorgeworfen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Thailand, Vermögen, Premierminister, Thaksin Shinawatra
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 20:57 Uhr von chip303
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja, der kleine Mann schuftet, der Große beschubst... Geld fällt immer auf den gleichen Haufen *seufz*...
Kommentar ansehen
26.02.2010 21:30 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...und genau so ist es voll OK.. !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?