26.02.10 18:56 Uhr
 368
 

Großbritannien: Staat soll nicht mehr für Homöopathie zahlen

Ein Ausschuss des britischen Unterhauses ist in einem Gutachten zu dem Ergebnis gekommen, dass Homöopathie aus dem Leistungskatalog des staatlichen Gesundheitsdienstes gestrichen werden sollte, weil sie die Wirkung des Placeboeffekts nicht übersteige.

Kritik gab es auch zur Lizensierung als Medikament. Da es sich um Placebos handele, solle weder die medizinische Aufsichtsbehörde (MHRA) zuständig sein, noch sollen Verbraucher durch falsche Wirkstoffinformationen verwirrt werden, wenn nachweislich nur Zucker enthalten ist.

Der Vorsitzende des Ausschusses erwartet eine Stellungnahme der Parlamentarier. Er sagte, ein unglücklicher Präzedenzfall würde geschaffen, wenn eine Behandlung finanziell unterstützt wird, nur weil eine Gruppe von Menschen an die Wirksamkeit glaubt.


WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Gesundheit, Staat, Homöopathie
Quelle: news.parliament.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 19:05 Uhr von frederichards
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
sagt die PHARMAINDUSTRIE!!! Dreckspack!

Alle günstigen Heilmethoden in Schubladen verstecken, damit man maximalen Gewinn aus dem Leid der "einfachen" Leute schöpfen kann.

Unter aller Würde.
Kommentar ansehen
26.02.2010 19:11 Uhr von Pils28
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Bin ganz deren Meinung! Nur weil ein Molekül vom Hörensagen ein Molekül kennt, dass mal ein Molekül kannte, dass von einem "Wirkstoff" mal gehört hat, ist es noch lange kein Medikament!
Kommentar ansehen
26.02.2010 20:57 Uhr von jsbach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist etwas weit hergeholt, aber: Glaube versetzt Berge oder Glauben heißt nichts wissen.

Ich persönlich halte nicht viel von Heilpraktikern und Homöopathie
Kommentar ansehen
26.02.2010 22:36 Uhr von brainfetzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so. Warum zahlen für Dinge von denen man nichtmal weiss ob die wirklich wirken.

(Musste irgendwas schreiben weil ich grad n Falsches Comment hier reingeballert hab und das nicht löschen konnte)

Dabei hab ich nur Bahnhof verstanden

[ nachträglich editiert von brainfetzer ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 22:38 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eigenart.tk: Nein Eigenart.tk, wenn Studien es widerlegen und sich eine Theorie in eigene Widersprüche verstrickt, DANN ist es auch nicht so.

214 Jahre Homöopathie und immer noch kein Beweis.

Aber um schonmal die Vergleiche mit kugelförmiger Erde und heliozentrischem Weltbild abzuschmettern die zwangsläufig kommen werden:
Für diese beiden Dinge hatte man Anhaltspunkte, konnte sie nachweisen.
Für Wirksamkeit Homöopathie hat man keine Anhaltspunkte und den Beweis sind diejenigen schuldig, die ihr Geld mit dem Verkauf von Zucker und Wasser verdienen, nicht die anderen.


edit@brainfetzer: lol, die News hatte ich auch grade offen. ;)

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 23:09 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmm ? keine Beweise - nunja ? Unser Hund sollte, lt. schulmedizinischem Urteil schon seit 3 Jahren beim "Abdecker" sein ?
Dank Homöopathie läuft er bis heute - täglich seine 3 Kilometer "Gassi" .... bei jedem Wetter und weh dem wir haben mal keine Lust dazu

Also mal an die "Kritiker" ?
Ich könnte den Beipackzettel "bellen" und er würde mir nicht "glauben" !! oder ??

Homöopathie kann KEINE Wunder vollbringen !
Aber nur weil wir es "heute" noch nicht beweisen können oder wissenschaftlich belegen - heisst das noch lange nicht, das es nicht funktioniert !

Und mal zum Nachdenken !
Gravitation und "Erdanziehung" ist auch bis heute nicht lückenlos beweisbar wie es ganz genau funktioniert - man weiss nur das "da was passiert" - kein Ergebniss ohne Grund und man kann es "nur berrechnen" (wie in der Dosierung der Homöopathie auch)
Trotzdem würde keiner auf die Idee kommen vom Hochhaus zu stürzen, nur weil alles zwischen "Absprung und Aufprall" keine aktuelle Beweisbarkeit besitzt ...oder ?

Und noch ein paar Zitate von meinem Arzt (100% Schulmedizin)
Es gibt kein "Heil-Mittel" nur Unterstüzung für das eigenen Immunsystems ....... und..........
"Der Pickel juckt damit man sich dort kratzen soll und es beginnt zu schmerzen wenn man wieder aufhören muss !"

Ich finde ich habe einen sehr guten klugen Arzt :)

Bleibt also gesund :)
Kommentar ansehen
26.02.2010 23:38 Uhr von Artanis16
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter: Aua, bitte bitte lass die arme Physik in Ruhe, sie hat dir doch nichts getan

Deine gesamte Aussage ist wissenschaftlicher Humbug. Es geht nicht darum zu beweisen, wie Wirkstoffe wirken. Es geht zunächst darum, zu beweisen, DASS sie es tun. Jeder Wirkstoff unterläuft sogenannte Doppelblindstudien, wo eine Gruppe das Medikament und eine Gruppe ein Placebo bekommt. Kommt dabei ein signifikanter Unterschied raus, wird das Medikament für die jeweiligen Beschwerden zu gelassen. Dein Beispiel mit dem Hund ist eben völliger Quatsch. Beweise dass es nicht nur deinem Hund, sondern einer Gruppe von Hunden bei der gleichen Krankheit besser geht als einer Gruppe vonj Hunden die ein Placebo erhalten und du hast ein Medikament.
Und das mit der Gravitation tut einfach nur weh. Nur weil man nicht versteht, heißt es nicht dass es aus wissenschaftlicher Sicht nicht da ist. Stell dir vor, man hat rausgefunden, dass jeder Stoff eine Gravitation ausübt. Damit ist dieser Effekt weit beser nachgewiesen, als jedes Medikament, welche teilweise nur 50 % an Personen helfen.

Homöopatie kann wirksame Wirkstoffe enthalten, muss es aber nicht. Bislang haben zum Beispiel alle Doppelblind studiern ergeben, dass Akkupunktur bei den meisten Sachen nichts bringt.
Kommentar ansehen
27.02.2010 01:34 Uhr von brainfetzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Flashback: Jetzt kann ich auch bewusst was zu dem Thema beitragen ;)

Hab mir mal son homöophatisches "Anti-Übelkeits-Mittel" von der Apotheke geholt (weils ne ganze Ecke billiger war) kurz bevor ich zu Arbeit musste,weil ich den Abend zuvor n kleines Saufgelage hatte.

Kann dazu nur sagen,dass es auf eine seltsame Art und Weise gewirkt hat.Mir wurde nämlich noch SCHLECHTER so dass ich aus der Strassenbahn raus musste und mir die Seele aus dem Leib gekotzt hab..danach hab ich mich gut gefühlt.

Naja,ich hols trotzdem nicht wieder xD

[ nachträglich editiert von brainfetzer ]
Kommentar ansehen
27.02.2010 02:08 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Artanis16: Schon das du mir so ausführlich darlegst wie du dir selber wiederspricht

Zitat zur Gravitation :
... Nur weil man nicht versteht, heißt es nicht dass es aus wissenschaftlicher Sicht nicht da ist....
Zitat Ende

Genau das trifft - nach heutigem Wissen doch auch auf die Homöopathie zu.
Akkupuntur kann übrigends in vielen Fällen helfen - da bist du leider nicht auf dem neuesten Stand.

Ok - mein Vergleich mit der Gravitation hingt natürlich jetzt - wenn du deine "superschlaumeier" Doppelblindstudien mit einbringst. :) :) Da erzittert mein Verstand natürlich :) :)
Dann hoffen wir mal, das alle Probanten die selbe Masse haben - sonst kann man auch kein "wissenschaftliches Ergebniss" zu 100% rechtfertigen . *sarkastisch-zwinker

Das nicht jedes moderne Medikament bei jedem Menschen hilft - muss ich das jetzt extra erwähnen ?

Das einen Grippeimpfung bei einem Menschen funktioniert und bei einem anderen Menschen zum Tode führen kann und ein bei einem Patienten weiter wirkt es überhaubt nicht und die Grippe bricht trotzdem aus ?
Schonmal gehört --- oder ?

Aber nur mal um das an dieser Stelle klarzustellen
Ich bin kein "Schulmedizin-Verweigerer" oder Esotherik-Freak
in dem Punkt können wir uns bestimmt vertragen :)

Es ist im übrigen vollkommen egal, was bei deinem Patienten hilft, das er gesund wird. Auschlaggebend ist bei jedem Medikament oder Therapie, dass das Immunsystem anfängt zu arbeiten. Mehr passiert auch bei Doppelblind-tests eines neuen Medikaments nicht.

Wie schon gesagt -----> Es gibt kein "Heilmittel"
aber wenn "Rumba-Tanzen" Krebs heilen kann sollte es das auf Krankenschein geben !!!!

Punkt !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
27.02.2010 02:38 Uhr von Artanis16
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ götterspötter: "Genau das trifft - nach heutigem Wissen doch auch auf die Homöopathie zu. "

Nein, das kann man so absolut nicht verallgemeinern. Man muss jede homöopathische Behandlung für sich betrachten, mit Studien testen und dann können wir darüber reden.

Bei Medikamentest werden die patienten sehr genau eingegrenzt
d.h. welche medikamente sie nehmen, dass sie einen gewissen BMI haben co


Dann werden Studien gemacht die nur einen Teil der Patienten betreffen un so weiter sofort. Rate mal warum es so teuer ist Medikamente auf den Markt zu bringen.

Und ja moderene Medikamente helfen nicht bei jedem. Aber solange es ein signifikanten Unterschied zu Vergleichsgruppe gibt, sind sie wirksam. Wie gesagt, ich erkenne jede homöopathische Behandlung an, wenn sie solche Studien überlebt. Nur das tun die wenigsten. Wogegen ich wehement ankämpfe, sind Leute mit "mein hund hat überlebt dankt Homöopathie, es lebe die Homöopathie". Es ist nicht im geringsten bewiesen, dass das Überleben des Hundes damit was zu tun hat. Überleben dank dieser Behanldung 40 von 100 Hunden mit diesem Leiden un in der Vergleichsgruppe nur 5 , werde ich sofort die Behandlung anerkennen...

Bezüglich der Akkpunktur ziehe ich meine Behauptung zurück. Nach kurzer Rechersche (Gerac-Studie) hat sich durchaus ihre WIrkung bei gewissen Sachen herausgestellt. Nur die chinesiche ARt und Weise ist wissenschaftlicher "Humbug", weil es sich herausgetellt hat, dass man um die Wirksamkeit zu erreichen, überall reinstechen kann (außer vlt Augen).

Aber genau hhier kannst du doch das wissenschaftliche Vorgehen erkennen. Alles was seine Wirksamkeit offenbart, wird anerkannt und von der Kasse bezahlt(siehe Akk und Rückenschmerrzen).

By the way: tut mir leid, aber vergleich mit der Gravitation bleibt furchtbar...

[ nachträglich editiert von Artanis16 ]
Kommentar ansehen
27.02.2010 03:45 Uhr von cheetah181
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Götterspötter: Von Erfolg bei eurem Hund auf die Wirkung von Homöopathie zu schließen ist ungefähr wie von einer (als Zahl) Halluzination auf die Existenz von Gott zu schließen. ;)

Die Gravitation ist ein Modell, das sehr gut funktioniert. Das homöopathische Modell eben nicht, wenn der Körper sich offensichtlich mit einem Placebo genauso gut heilen kann.

Aber was will man auch bei folgenden Prinzipien erwarten?
- Ein Gift hilft gegen das, was es auslöst (Schlaflosigkeit? Nimm Koffein)
- Ein Wirkstoff wird umso stärker, je öfter er verdünnt wird. Im besten Fall 1 Molekül auf eine Wasserkugel mit dem Durchmesser unseres Sonnensystems (aber Kinder sollen oft trotzdem nur die halbe Dosis nehmen)



Zur News: 3/7 Minus...anscheinend schreibe ich die kontroversen News immer schlechter als die anderen...wait. ;)

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.02.2010 23:59 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigenart.tk: Wer keine Beweise braucht für den kann alles wahr sein.

Wenn du so leben willst viel Spaß, aber bezeichne nicht alle die nicht so leichtgläubig sind als Deppen.
Vor allem wenn du von Zahlen und allem was damit zusammenhängt profitierst, während du hier deine Beiträge schreibst.

Und Homöopathie ist nicht "das Leben", eher ein grobes Unverständnis desselben.
Kommentar ansehen
02.03.2010 12:46 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
YES! Wird Zeit dass das hierzulande auch kommt.
Ein paar "Ärzten" dicke Geländewagen zu finanzieren, die ihren Patienten lediglich geschütteltes Wasser und Zucker verschreiben, kann nicht Aufgabe des Gesundheitssystems zu sein.
Kosten und Aufwand stehen zwar in vielen Bereichen des Gesundheitssystems in keinerlei Aufwand zueinander, das Ausbleiben von wissenschaftlich messbarem Erfolg ist aber nirgendwo so groß.
Es kann nicht sein dass Patienten beispielsweise keine schmerzlindernden Massagen mehr verschrieben werden, auf der anderen Seite aber Geld für Humbug da ist.

Wer heilt, hat nicht automatisch Recht.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?