26.02.10 18:52 Uhr
 122
 

Eurokurs steigt nach starken Verlusten wieder über 1,36 US-Dollar

Nachdem die europäische Gemeinschaftswährung im Verlauf dieser Woche durch die Griechenland-Krise stark unter Druck geraten war (ShortNews berichtete), setzte am heutigen Freitag eine Erholung ein.

Am frühen Freitagabend wurde der Euro mit 1,3665 US-Dollar gehandelt. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3570 (Donnerstag: 1,3489) US-Dollar festgestellt.

"Nach den jüngsten Kursverlusten war eine Gegenbewegen beim Eurokurs überfällig", so ein Insider.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, US-Dollar, Eurokurs
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 18:52 Uhr von rheih
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn der Eurokurs heute stark zulegen konnte, ist die Griechenland-Krise noch lange nicht vorbei. Darüber hinaus steht uns vermutlich auch noch eine Italien-, Spanien-, Portugal- und Irland-Krise bevor....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?