26.02.10 18:39 Uhr
 73
 

Frankfurt: Städel Museum kann Rekordbesuch bei Botticelli-Schau verbuchen

Seit November 2009 konnten im Frankfurter Städel Museum Exponate des italienischen Malers der Frührenaissance Sandro Botticelli (1445-1510) angesehen werden.

Als am vergangenen Sonntag die Schau beendet wurde, konnte von den Veranstaltern mit rund 350.000 Besuchern ein neuer Besucherrekord gemeldet werden. Auf den Tag umgerechnet waren dies etwa 4.000 Gäste, die die Bilder sehen wollten.

Bisher war eine Ausstellung über den niederländischen Barockmaler Rembrandt, wo 245.000 Gäste gezählt wurden, die erfolgreichste Schau im Städel Museum.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankfurt, Museum, Schau, Botticelli
Quelle: www.wdr3.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 18:39 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ließen sich die Besucher auch von den widrigen und kalten Wetterverhältnissen nicht abhalten, diese einmalige Schau zu besuchen. (Bild zeigt wartende "Besucherschlange"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?