26.02.10 15:23 Uhr
 1.537
 

Griechenland: Verbraucherinstitut ruft zum Boykott deutscher Produkte auf

Die Griechen wehren sich gegen die Aussage, sie seien "Euro-Betrüger".

Ein Verband für Verbraucher ließ jetzt Flyer drucken, in denen zum Boykott deutscher Waren aufgerufen wird.

Der Anteil der Verkäufe Deutschlands nach Griechenland betrug im letzten Jahr nur 6,66 Milliarden Euro, das entspricht 0,8 Prozent des gesamten Exportvolumens.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Produkt, Boykott
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 15:23 Uhr von chip303
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Na, dann boykottieren wir eben... Geld würden sie aber gern nehmen, da bin ich mir sicher... ich glaub, der ganze Euro ist fürn..xxxxxx
Kommentar ansehen
26.02.2010 15:26 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wir zahlen trotzdem is ja klar.

Die Griechen werden nur die ersten sein. England hatte schon recht nicht mit zu machen. Die schwächeren Länder werden Deutschland, Frankreich, Österreich und den anderen stärkeren das Genick brechen. Dann haben wir bald einen Euro der so stark ist wie die Lira.

[ nachträglich editiert von Ice_Cream_Man ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 15:42 Uhr von sgt.frank_drebin
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Na dann: fahren wir da halt nicht mehr hin. :D
Ganz einfach.
Kommentar ansehen
26.02.2010 15:43 Uhr von alicologne
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Nelson: HA HA! Döner schmeckt sowieso besser als das trockene Gyros.

Denkt daran wenn ihr wieder Hunger habt :)

[ nachträglich editiert von alicologne ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 15:45 Uhr von readerlol
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
medien: geplänkel es interessiert keinen grieche ob ihr land pleite ist...
Kommentar ansehen
26.02.2010 15:47 Uhr von BeaconHamster
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube die Griechen haben andere Probleme als: uns.
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:15 Uhr von Lockenpeter
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
also ich wär für einen krieg =)
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:36 Uhr von mysteryM
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ah ja und welche produkte kommen aus Griechenland ....


Zaziki.... ach nee Hergestellt in Deutschland

Ouzo 12 ach nee auch nicht ....



[ nachträglich editiert von mysteryM ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:37 Uhr von fuxxa
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Deutsche: Autos und deutsches Bier können sich die Griechen doch garnicht leisten ;)
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:39 Uhr von Gehirnzelle
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Unsere Waren boykottieren? Na gut , ab sofort trink ich kein Ouzo mehr sonder nur noch Raki,Griechisch Essen geht auch nicht mehr,dann aber Chinesisch .Und Urlaub mach ich jetzt nur noch in der Türkei.Dann wollen wir doch mal sehen
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:40 Uhr von Loxy
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Naja Deutschland ist nicht ganz unschuldig an der prekären Haushaltslage einiger EU Genossen aufgrund seiner einseitig merkantilistisch geprägten Wirtschaftspolitik. Griechenland hat sich auf dieses "Race to the bottom", was die Lohnkosten etc. angeht nicht eingelassen (nicht einlassen können, weil sonst die Bude brennt?) und steht nun fiskalisch ohne Hemdchen da. Den Griechen ist das aber schnurz, weil die sich nicht von den Sprechblasen ihrer Politiker davon abhalten lassen Rambazamba zu machen... und glaubt bloß nicht Deutschland spendiert denen uneigennützig den Finanzrettungsschirm, da stehen beinharte Kosten-Nutzen-Analysen dahinter, sonst wären die schon wie eine heiße Kartoffel auf dem Boden gelandet.
Kommentar ansehen
26.02.2010 17:28 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ganz so ist es nicht: das die griechen keinen trumpf im ärmel hätten.

sicher, aus zettelgeld-sicht ist das land betroffen, im anus.

andererseits könnte sich das land auch weiterhin ohne zettel- und giralgeld selbst ernähren.

in der hinsicht sieht es bei uns ganz düster aus, was die selbstversorgung angeht.

man ist von ländern wie griechenland abhängig, so pleite können die garnicht sein.
Kommentar ansehen
26.02.2010 18:57 Uhr von Puffy309
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt drehen die Griechen völlig ab denn, jetzt fordern sie schon Reparationszahlung, wegen den Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg! Vielleicht sollten wir ja mal in Russland, GB, Frankreich und USA nachfragen, wann wir mal Geld für unsere zerbombten Städte bekommen?!? -.-
Kommentar ansehen
26.02.2010 22:21 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfach unerhört: Wenn die unbedingt antideutsche Töne anschlagen wollen - bitte.

Verbringe ich meinen Urlaub eben woanders. Es gibt noch zahlreiche andere Länder, die einen nicht beleidigen. Nachher bekommt man noch ins Essen gespuckt oder sonstige Ekeleien, wenn erstmal so eine Eigendynamik einsetzt.

Jetzt Hass auf Deutschland zu entladen ist einfach eine Unverschämtheit und für Griechenland kontraproduktiv.
Kommentar ansehen
28.02.2010 14:15 Uhr von RicoSN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Puffy309: "..denn, jetzt fordern sie schon Reparationszahlung, wegen den Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg! Vielleicht sollten wir ja mal in Russland, GB, Frankreich und USA nachfragen, wann wir mal Geld für unsere zerbombten Städte bekommen?!? -.- "

Öhm... hust... also na ja... vielleicht ist es Dir entfallen, aber Deutschland hat den Krieg begonnen. Ziemlich dreißt dann noch Reparationsleistungen von den angegriffenen Ländern zu fordern :)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?