26.02.10 12:29 Uhr
 74
 

Verbraucherschutz: Bankenverband stellt Beipackzettel für Geldanlagen vor

Der Bankenverband stellte heute in Berlin ein "standardisiertes Produktionsinformationsblatt" für Geldanlagen der Öffentlichkeit vor.

Mit dem Informationsblatt können Bankkunden sehen, wie die Geldanlage genau funktioniert, welche Risiken sie hat und welche Kosten entstehen.

Der Beipackzettel besteht aus zwei Seiten. Der Bankenverband hat ein Muster und ein Beispiel veröffentlicht.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verbraucherschutz, Geldanlage, Bankenverband, Beipackzettel
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 13:01 Uhr von stern2008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht, dass ein solcher zweiseitige beipackzettel ein zertifikat oder ein fonds wirklich erklären kann.
Kommentar ansehen
28.02.2010 02:31 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin gespannt: wie sowas aussieht und wer als Nicht-BWL/VWL-Student im "Banksprech" durchsteigt.
Kommentar ansehen
28.02.2010 02:58 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beipackzettel: >>Bankenverband stellt Beipackzettel für Geldanlagen vor <<

daneben eine mülltonne, wäre völlig ausreichend.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?