26.02.10 08:04 Uhr
 12.007
 

Lettland: Hacker wird zum virtuellen Robin Hood

Lettland steckt in der größten Wirtschaftskrise seit der Loslösung von der Sowjetunion. Die Arbeitslosigkeit beträgt ganze 23 Prozent. Und nun macht ein Hacker mit Nicknamen "Neo" die Runde und wird mittlerweile als Held gefeiert.

"Neo" deckt Bankdaten auf über Leute, die die Krise zu ihren eigenen Gunsten missbrauchen. Über Twitter veröffentlicht er pikante Geldtransfers von Firmen. Er deckte zum Beispiel Geldschiebereien staatlicher Firmen, die in der Öffentlichkeit um finanzielle Hilfe betteln, auf.

Der Hacker bezeichnete sich als Mitglied der Gruppe "Fourth Awakening People´s Army". Schon mehrere Millionen Steuerdaten haben sie bereits gedownloadet. Die Medien feiern den Hacker als "virtuellen Robin Hood".


WebReporter: Haruhi-Chan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Twitter, Wirtschaftskrise, Lettland, Robin Hood, Neo
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?
Mit Margot Robbie in Hauptrolle: Film über Maid Marian ohne Robin Hood geplant
Madrid: Im Restaurant "Robin Hood" zahlen Reiche und Obdachlose essen gratis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 08:04 Uhr von Haruhi-Chan
 
+44 | -3
 
ANZEIGEN
Höchst interessant. Da müssen sich die hohen Möchtegerns ganz neuen Gefahren entgegensehen^^
Vielleicht ist das auch die Gruppe, die uns die Steuer-CD gebracht hat?
Wer weiß was da noch so kommt.
Kommentar ansehen
26.02.2010 08:23 Uhr von Izzo62
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt: wir bräuchten mehr solcher Rebellen. Aber auch Neo wird es nicht lange machen. Vor allem in den Osteuropäischen Staaten. Die Geschichte um Tron sollte alle Rebellen vorsichtig sein lassen.
Kommentar ansehen
26.02.2010 08:30 Uhr von snfreund
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
genau, in D bräuchten wr auch einen solchen hacker, aber wir wissen ja eh alle, das alles korrupt ist in D ....
Kommentar ansehen
26.02.2010 10:11 Uhr von kenjii
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Puh: schwieriger Sachverhalt. Wenn es frei zugängliche Daten sein sollten ist es eine super Idee. Da er aber als Hacker bezeichnet wird gehe ich mal vorerst ohne weitere Recherche davon aus, dass er die Daten eher auf illegalem Weg beschafft hat. Und genau hier liegt dann auch das Problem. Aus zwei mal Unrecht wird einfach nicht Recht.
Selbst wenn die Firmen unmoralisches oder ungesetzliches machen gibt es dennoch niemandem das Recht dies mit illegalen Mitteln zu bekämpfen.
Ich kann vollkommen nachvollziehen dass man hierbei dazu geneigt ist einem "Robin-Hood-Hacker" einen Gesetzesverstoß zu einem "guten Zweck" nachsieht, dennoch bleibt es eben ein Gesetzesverstoß.
Kommentar ansehen
26.02.2010 10:55 Uhr von shiggy169
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
kenjii: ich find aber genau da liegt das problem...

grade weil dadurch gegen das gesetz verstoßen wird, trauen sich die meisten menschen nicht etwas zu unternehmen. viele haben ja immerhin job und familie und das auf die probe zu stellen fällt da nicht grade leicht ;)

aber man muss das auch mal so sehen, dass diese firmen gegen das gesetz verstoßen indem sie trotz positiver bilanz immernoch geld verlangen. und das geld was die verlangen vom staat sind unsere steuergelder. daher hat jeder bürger meines erachtens doch das recht dafür zu "kämpfen" das solche gelder nicht dadurch verschwendet werden den superreichen noch mehr reichtum zu verschaffen und da in der heutigen zeit die politik gerne mal n lenz macht, ist nun mal die einzige möglichkeit auf rechenschaft die eigeninitiative, daher kann ich nur sagen respekt an "neo" dafür das er sich traut und im grunde kann das nur ein ansporn sein für viele andere, die im allgemein die mittel haben etwas zu tun, sich aber nicht trauen.

fight fire with fire :)
Kommentar ansehen
26.02.2010 10:56 Uhr von Hygrom72
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Robin Hood ist gut gewählt als Name.

Er begeht eine Kriminelle Handlung, um Unrecht an der Bevölkerung aufzudecken.

Natürlich ist er sachlich gesehen ein Verbrecher. Aber er tut dies nicht, um sich selber zu bereichern, sondern um seinem eigenen Volk zu helfen, und dubiose Machenschaften aufzudecken. Er hat also einen eher "noblen" Grund.

Nun bleibt die Frage, wo man eine Grenze ziehen soll. kenjii und immerNurIch sagen in Ihren Kommentaren, dass ein fader Beigeschmack bleibt, dass es Illegal ist, und somit eigentlich nicht zu tolerieren.

hmm.. Klar ist es schwierig.. aber hättet Ihr Stauffenberg hingerichtet oder sonstwie bestraft, wenn sein Attentat geglückt wäre? Er wäre des Mordes schuldig!!

Ist die Geschichte der Menschheit nicht voll von "Robin Hoods"? Leute, die eine Straftat zum Wohle des Volkes begingen? Und dafür als Helden gefeiert werden?

Strafen sollen Abschrecken... Wollen wir wirklich, dass es der Idealfall wird, dass Niemand(!) sich mehr traut, sich zu erheben, und dunkle Machenschaften mit allen Mitteln aufdeckt?

Wenn das immer nur auf legalem, bürokratischem Weg geschieht.. dann sorgen Datenschutz und Bankgeheimnis dafür, dass sowas NIE aufgedeckt wird.

Klar ist es schwierig, aber man sollte vielleicht beide Straftaten in die Waagschalen werfen, und wenn das Ergebnis extrem ist, dann sollte die Lage klar sein.

Mein Stauffenberg-Beispiel ist extrem, weil es um Mord geht, aber der Hacker hat niemanden Umgebracht... er hat "nur" Private Daten einer Firma veröffentlicht, die das eigene Volk "verarscht" hat. Bei wem liegt hier das wirkliche Verbrechen....?

[ nachträglich editiert von Hygrom72 ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 12:56 Uhr von EdwardTeach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da denke: ich immer an den Film "Hackers" denn da machen die das am Ende auch. Sich "Neo" zu nennen ist cool, weil der ja in der Matrix auch Hacker war. Ich bin für die Aufdeckung von illegalen Geldtransfers und auch legale sollten mal aufgezeigt werden. Wäre mal hübsch zu sehen mit deutschen Firmen oder den Banken wohin die Geld bewegen.
Kommentar ansehen
26.02.2010 13:06 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2010 14:03 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Leute: braucht auch Deutschland ganz dringend !!!
Kommentar ansehen
26.02.2010 14:51 Uhr von Xarkantos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oha, außergewöhnlicher, interessanter Fall...
erstmal respekt an den Hacker, war bestimmt nicht einfach an die Daten zu kommen. Der Robin Hood-Hacker muss schon Mut und ein starkes Gerechtigkeitsgefühl haben, um für das Allgemeinwohl ein Verbrechen zu begehen.

Stichwort: Verbrechen. Ich denke, wenn jemand ein Verbrechen begehen muss, um etwas gegen die Unterdrückung der Gesellschaft zu unternehmen, dann ist was am Gesetz falsch und nicht am "Verbrecher".
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:27 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
lol. nerds und scriptkiddies HIER bei sn?
und die nachricht bleibt trotzdem stuss. :)
Kommentar ansehen
26.02.2010 17:27 Uhr von FTWenough
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mmmh: Einfach nur Respekt. Fehlt hier auch , ich denke in Deutschland gibt es genug Bettelfirmen die auf Dummenfang gehen und mit Ihrer Masche Erfolg haben. zum Bsp. Porsche - erst bekommt jeder Mitarbeiter 5000€ Boni und dann in die Schlange der Bedürftigen. Oder HRE - wieviele Milliarden haben die versenkt. Wenn hier nicht bald eine "eiserne" Politik mit Weitsicht und Verstand praktiziert wird geht das Land den Bach runter. Mit der jetzigen Regierung haben wir allerdings ins Klo gegriffen...

[ nachträglich editiert von FTWenough ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 19:45 Uhr von AndiButz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kenjii: vorsicht du solltest legal/illegal nicht mit recht/unrecht verwechseln ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2010 20:18 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ftwenough: überleg mal was bei porsche passiert wäre, wenn das land niedersachsen nicht ihr laut eu-recht illegales veto-recht hätte? erst das hat gesorgt, dass porsche die übernahme nicht schaffte. wenn sich politik einmischt gehts nur selten gut, das weiß man nicht erst seit den landesbanken...

und mit dummenfang hast du recht. siehe opel-hilfe. nur verstehe ich nicht von welcher regierung du dir mehr versprichst. eine spd hätte schon längst aus opel einen zweiten phillipp holzmann gemacht...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 23:23 Uhr von DrOtt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....so einen bräuchten wir hier auch! :)
Kommentar ansehen
27.02.2010 00:49 Uhr von FTWenough
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: ich greife jetzt mal in die trickkiste - stichwort - das kapital - dort steht drin das eine Trennung von Wirtschaft und Politik Sinn macht. Komischerweise bestätigt sich das, ca. 143 Jahre nach der Erstveröffentlichung. Ich gebe Dir aber recht mit Opel und Konsorten.
Wo das Geld regiert hat der Mensch keine Stimmrecht, der Mensch ist der Loser...

[ nachträglich editiert von FTWenough ]
Kommentar ansehen
27.02.2010 12:28 Uhr von davboz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find: ich gut!
Kommentar ansehen
27.02.2010 13:05 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tfwenough: dir ist aber schon klar, dass im kapital noch einiges mehr steht, was in der wirklichkeit jahrzehntelang zu sehr viel übel geführt hat, um es jetzt sehr diplomatisch auszudrücken...
Kommentar ansehen
27.02.2010 14:47 Uhr von kenjii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AndiButz: Wenn wir grad beim Thema sind:
Vorsicht, du solltest nicht recht mit Recht verwechseln.

Bin zudem erstaunt wie viel Leute bei der Daten-CD aus der Schweiz von Hehlerei sprechen und sagen dass diese Daten auf keinen Fall zu verwenden sind, aber wenn jemand dann Firmen-Daten klaut ist dieses plötzlich gerechtfertigt. Nun denn, jedem seine subtile Doppelmoral!
Kommentar ansehen
27.02.2010 14:54 Uhr von DigitalKeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, endlich gehts los wird auch Zeit.

Und wenn ich dieses "geseiere" schon höre: Unrecht kann man nicht mit Unrecht bekämpfen; oder: Diese Art ist nicht legal.

Scheiss drauf. Anderst geht es nicht; hat das denn immer noch keiner begriffen? Solchen schwarzen Schafen der schlimmsten Sorte kommt man nur mit gleichen Mitteln bei, da sie in der Lage sind, sich das "Recht" so "zurechtzubiegen", wie sie es brauchen....

Da halte ich es wie in der Bibel: Auge um Auge.....

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?
Mit Margot Robbie in Hauptrolle: Film über Maid Marian ohne Robin Hood geplant
Madrid: Im Restaurant "Robin Hood" zahlen Reiche und Obdachlose essen gratis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?