26.02.10 06:24 Uhr
 1.218
 

Auch für Laptops sollen einheitliche Ladegeräte eingeführt werden

Der deutsche Bundestag fordert, wie es schon bei Handys Pflicht wird, einheitliche Ladegeräte für Laptops.

Der Petitionsausschuss möchte europaweit die unterschiedlichen Netzteile für die tragbaren Computer verbannen und wird dies dem Europäischen Parlament mitteilen.

"Eine Vereinheitlichung wäre sowohl aus Verbrauchersicht als auch unter ökologischen Gesichtspunkten wünschenswert", teile der Ausschuss mit.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, Laptop, Ladegerät, Europäisches Parlament, Vereinheitlichung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2010 07:49 Uhr von Tobi1983
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, ein sinnvoller Vorschlag von Politikern. Wahnsinn..
Kommentar ansehen
26.02.2010 08:52 Uhr von Hans_Solo
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Wieder mal ein schwachsinniger Vorschlag von Leuten, die von nichts eine Ahnung haben.
Im Gegensatz zu Mobiltelefonen gibt es Notebooks naemlich in dutzenden verschiedenen Leistungsklassen. Damit alles miteinander kompatibel ist, muesste man also fuer jedes Notebook ein 160 Watt Netzteil einsetzen. Unabhaengig davon, ob eine so hohe Leistung ueberhaupt benoetigt wird.

Damit waere diese Vereinheitlichung (wenn ueberhaupt) allenfalls oekonomisch sinnvoll, nicht aber oekologisch.
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:27 Uhr von Hans_Solo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Gekiehlt: Dir ist aber schon klar, dass ein 160 Watt Netzteil um ein vielfaches teurer ist, als ein kleineres?!

(Auch dann, wenn es sich um ein Universalnetzteil handelt und nicht um das ohnehin schweineteure Originalnetzteil des jeweiligen Notebookherstellers)
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:34 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hans_Solo: Der Vorschlag hat Sinn - und zwar massiv. Klar hast du mit deinen 160W Netzteil recht, aber:

a) machen nicht nur die Watt das Netzteil teurer sondern auch die gerringeren Stückzahlen.

b) Was spricht dagegen, hier z.B. Leistungsklassen einzuführen?
Ein 90W Netzteil muß dann so konstruiert sein, daß es den Betrieb am 160W Notebook überlebt und dann halt nicht in der Lage ist, zu laden sondern halt nur den Akku zu unterstützen. Laden geht dann halt nur, wenn Laptop aus ist.
Dazu muß halt auch die Ladeschaltung im Laptop intelligent genug sein, zu erkennen: Hier ist ein Schwachomat dran - den Strom von da so nutzen...
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:41 Uhr von Hans_Solo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ rubberduck09: "Laden geht dann halt nur, wenn Laptop aus ist." <-- Das ist die mit weitem Abstand daemlichste Idee, die ich in diesem Zusammenhang jemals gehoert/gelesen habe...

Du arbeitest nicht an einem Notebook, oder? (Also ich spreche hier von effektiver Arbeit, nicht von Gedaddel...)
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:50 Uhr von Paul_Sc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gekiehlt: Ein Netzteil mit 160 W, welches mit nur 50 W betrieben wird arbeitet mit einem sehr geringen Wirkungsgrad, was die Effizienz senkt.
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:51 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Hans_Solo: Ein Notebook zum _ARBEITEN_ braucht keine 160 Watt. Denn wenn man solche Kaliber braucht, sollte man doch mal einen Desktop in Erwägung ziehen (CAD, ...)

Also denk du bitte mal drüber nach, was du da faselst.

Nur weils immer mehr merkbefreite gibt, die Notebooks für das Allheilmittel halten, heißt das noch nicht, daß das sinnvoll ist.

Außerdem: Wer wirklich dauerhaft 160 (!!!) Watt durch sein Notebook heizt, wird kein Spaß damit haben, denn dann klingt das Teil wie ein Tornado und ist alles andere als leise.

Selbst Gamer-Notebooks ziehen beim normalen _Arbeiten_ keine 160 sondern eher 50-100 Watt. Das kann auch ein 90W Netzteil liefern.

Erst denken, dann meckern.
Kommentar ansehen
26.02.2010 10:18 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Anständig konstruierte Netzteile sind kurzschlußfest und haben einen Überlastschutz. Im einfachsten Fall liefern die einfach genau die angegebenen Ampere und jeder Versuch, darüber hinauszugehen, führt zum Zusammenbrechen der Versorgungsspannung.

Was die Politiker definieren sollen (und warscheinlich vergessen) ist, daß Notebook und Netzteil miteinander kommunizieren können müssen um solche Fälle von vornherein zu erkennen und zu vermeiden (indem z.B. nur der Akku unterstützt wird, ...)

Ich habe das bereits an (Business) Geräten gesehen, die dann beim Booten angeben (nicht wörtlich): 90 Watt Netzteil gefunden, Die Ladezeit verlängert sich oder es wird gar nicht geladen... Welche genauen Folgen ein welches untermotorisiertes Netzteil jeweils hat, müssen die Ingenieure sich ausknobeln.

Selbst wenns nedmal zum Betrieb reichen sollte, so sollte eine vernünftig konstruierte Schaltung die Energie des Netzteils additiv nutzen können und somit die Akkulaufzeit verlängern. Laden macht damit keinen Spaß - aber Spaß+Politik passt eh nicht zusammen.
Kommentar ansehen
26.02.2010 10:39 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Standardisirung ist toll. Zapfseulen kan man auf fast alle autos benutzen. xD

Obwohl der leistung und verbrauf verschieden ist.


Wenn man verschidene zapfseulen für die einzelen marken gehabt haben wollte, könnte man das so machen.
Kommentar ansehen
26.02.2010 11:07 Uhr von projekt_montauk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: EU Richtlinie....
Kommentar ansehen
27.02.2010 02:14 Uhr von mysteryM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee....aber: gibts nicht wichtigerres zu beschließen......
Kommentar ansehen
27.02.2010 23:50 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte bisher 6 verschiedene Laptops in der Hand. Bei allen konnte man untereinander die Netzteile tauschen wie man wollte. Jede Kombination ging.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?