25.02.10 22:57 Uhr
 1.680
 

Berlin: Mann läuft 316 km um Guido Westerwelle anzuzeigen

In elf Tagen lief ein Hamburger zusammen mit seinem pflegebedürftigen Sohn zu Fuß nach Berlin. 316 Kilometer legte er dabei zurück.

Seinen im Rollstuhl sitzenden, spastisch gelähmten 15-jährigen Sohn hat er die ganze Strecke geschoben. Der Hartz-IV-Empfänger kümmert sich um seinen auf Pflegestufe III gestellten Sohn allein.

Beamte des 32. Abschnittes in Berlin nahmen die Anzeige wegen Beleidigung auf. Der 58-jährige Fußgänger bezeichnet die von Westerwelle gemachten Vorwürfe als "menschenunwürdig". Durch seinen Fußmarsch will er die Leute wachrütteln: Jeder könne durch unvorhersehbare Ereignisse in Hartz-IV rutschen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Sohn, Anzeige, Guido Westerwelle, Rollstuhl
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 22:57 Uhr von chip303
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Bravo.. Anzeige wird wohl zwecklos sein, aber der Marsch allein bringt so viel wie ne Lichterkette von Flensburg bis Garmisch...
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:09 Uhr von chip303
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
@ partyboy: Ich glaube nicht, dass es dem Mann primär um die Anzeige ging. Denn die hätte er auch in Hamburg machen können. Aber so steht er morgen mit nem 2-seitigen Bericht als Hartz-IV - Held in der Bild.

Der Mann wollte einfach nur mal wachrütteln, dass z.B. ein alleinerziehender Vater eines behinderten Kindes trotzdem bei Guido unter Hartz-IV als "Faule Sau" geführt wird.

JEDER kann da reinrutschen. Habe morgen mal einen Unfall und verliere dein Augenlicht... was machst dann.. arbeitest weiter als Kraftfahrer z. B. ???
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:19 Uhr von Cosmopolitana
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sage dazu nur Hut ab !

Auch wenn hier die Gerechtigkeit vermutlich wieder nicht siegen wird.
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:25 Uhr von einsprucheuerehren
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
partyboy: sieht nicht nur wie ein Idiot aus, er ist auch einer. Ständig auf SN rumtrollen, mußt du nicht Hausaufgaben machen?
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:35 Uhr von selphiron
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
BastB: Er hat es ja auch zum wohle seines Sohnes getan.Sein Sohn war bestimmt auch nicht begeistert von dieser Regelung.Ausserdem ist sowas eher ein Erlebnis.Stelle mir sowas eig. eher spaßig vor(Den Marsch jetzt).
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:48 Uhr von einsprucheuerehren
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Thema: Für den Sohn wird es ein Erlebnis gewesen sein. Er wird sich gefreut haben mal raus zu kommen und so etwas spannendes zu erleben. Das war sicherlich ein tolles Vater-Sohn Erlebnis und Hut ab vor dem Vater, der diese Strapazen für sich (und seinen Sohn!) aufgenommen hat.
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:53 Uhr von desinalco
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
respekt den beiden

leider ist der gemeine deutsche zu faul und zu feige...
obwohl...1989 hatten auch einige leute die schnauze voll und sind auf die strasse gegangen...es wird mal wieder zeit
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:57 Uhr von einsprucheuerehren
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"(...).1989 hatten auch einige leute die schnauze voll und sind auf die strasse gegangen...es wird mal wieder zeit"

Leider ist das nur sehr oberflächlich betrachtet ein Erfolg gewesen. Wäre auch nur ein Schuss gefallen dann wären 99,99% der Straße fern geblieben. Heutzutage würde es die Regierung nicht soweit kommen lassen und rechtzeitig die "Notbremse" ziehen. Und dann war es das ganz schnell, mit der "Revolution".
Die deutschen haben einfach das Kämpfen verlernt. Dabei sollten sie sich darüber im Klaren sein, das im Falle eines Zusammenbruchs nur ein Miteinander geben kann, um zu überleben. Die Gemeinschaft gewinnt, und das war in der Geschichte immer so.

[ nachträglich editiert von einsprucheuerehren ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 00:09 Uhr von desinalco
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@einspru wer weiß das schon ob es durch einen schuß beendet worden wäre...keiner...
Kommentar ansehen
26.02.2010 00:15 Uhr von mEtzGER187
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Geile Aktion, Hut ab vor dem Mann, Kämpfer mit Arsch in der Hose brauch das Land !

Obwohl ich nicht glaube das diese Hartz IV Diskussion so schnell geklärt sein wird, die schieben das wieder 2 Jahre vor sich hin und dann gibt es eine 5€ Erhöhung der Sätze, die wahrscheinlich nicht mal mit der nächsten Erhöhung der Stromkonzerne mithalten kann.

Love & Peace
Kommentar ansehen
26.02.2010 00:15 Uhr von einsprucheuerehren
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@desi man kann es schon einschätzen, wenn man sich mit den Charakterzügen der Deutschen auseinandersetzt. Wie sagte Lenin mal treffend: "Wenn die Deutschen einen Bahnhof erobern wöllten, würden sie sich vorher eine Bahnsteigkarte kaufen". Find ich ganz treffend.
Kommentar ansehen
26.02.2010 00:44 Uhr von desinalco
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@einspru ich hatte meine bedauern über die feigheit der deutschen ja schon zum ausdruck gebracht ;)
Kommentar ansehen
26.02.2010 01:40 Uhr von Pils28
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Deutschen sind schon zu feige: nach 4 Jahren ihr Kreuz mal bei einer anderen Partei zu machen!
Und wenn, dann hört man brav darauf, was einen die Bild am Sonntag morgens diktiert!
Westerwelle hat in Vielem Recht, was er sagt, dennoch ist Schwarz-Geld schon jetzt eine einzige Peinlichkeit mit Ansage gewesen!
Kommentar ansehen
26.02.2010 08:52 Uhr von BessaWissa
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:29 Uhr von w0rkaholic
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@BessaWissa: Die willst 11 Tage zum Nixtun? Kündige doch einfach! Wenn Du mit den Konsequenzen leben kannst, kriegst Du soviel Zeit wie Dir auf Erden noch bleibt zum Nixtun. Jeder Tag hat 24 Stunden, auch Deiner!
Kommentar ansehen
26.02.2010 11:01 Uhr von Prentiss
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gute aktion, meiner meinung nach. natürlich sollte damit aufmerksamkeit erlangt werden und sicher war es nicht das non plus ultra für den sohn. die alternativen wären allerdings um einiges "leiser" ausgefallen.

entweder kriegt unser herr westerwelle noch mal die kurve und wird sich bei zukünftigen aussagen etwas zurückhalten oder er ist schneller weg als ihm lieb ist. ich denke und ich hoffe das wurde ihm die tage ziemlich bewusst. alles kann man sich dann eben nicht erlauben.
Kommentar ansehen
26.02.2010 12:28 Uhr von Alter Mann
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das ALG2: wird Vater und Sohn sicher gekürzt werden, sollten sie sich ohne Genehmigung der Arge mehrere Tage von ihrem Wohnort entfernt haben....
Kommentar ansehen
26.02.2010 16:05 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Leute lest nicht nur die Bild die is am Hetzen. Das kannse gut. SO hat das Westerwelle nicht gesagt. Der Mann bezieht sich auch nur auf einen Artikel den Bild nach Hörensagen geschrieben hat. Wie so oft.
Kommentar ansehen
27.02.2010 03:33 Uhr von wampieman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
diss wenn ihr zurzeit politik live erleben wollt, geht in bundestag nach berlin und sucht euch debatten über H4 aus... ein rapper battle is n scheissdreck dagegen : D

(westerwelle als inkarnation des teufels beschimpft, die MdBs sich gegenseitig beschimpft ohne ende, usw )
Kommentar ansehen
27.02.2010 09:07 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Schwuchtel ist doch für die Außenpolitik: zuständig? Wieso mischt der sich dauernd in der Innenpolitik ein????
Kommentar ansehen
27.02.2010 15:07 Uhr von mallcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zu H. Westerwelle fällt mir nur noch folgendes ein: StGb § 130 Volksverhetzung

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. zum Haß gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Schriften (§ 11 Abs. 3), die zum Haß gegen Teile der Bevölkerung oder gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder die Menschenwürde anderer dadurch angreifen, daß Teile der Bevölkerung oder eine vorbezeichnete Gruppe beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

a) verbreitet,

b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
.......

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?