25.02.10 20:35 Uhr
 590
 

USA: Kind sagte nicht "Amen" nach dem Tischgebet - Sekte ließ es verhungern (Update)

Wie ShortNews bereits im Jahr 2008 berichtete, lies eine Sekte ein einjähriges Kleinkind verhungern und verdursten.

Jetzt startete in Baltimore der Prozess gegen die Beteiligten der Sekte "1 Minds Ministries". Nach wie vor unklar ist der genaue Todeszeitpunkt des Kindes. Die Angeklagten widersprechen sich hier in den Zeugenaussagen.

Während einige sagen, es sei Dezember 2006 gewesen, sagen andere es sei Januar 2007 passiert. Des Weiteren behaupten die Angeklagten, dass man glaubte, den Jungen mit Gebeten auferstehen lassen zu können. Dies misslang allerdings, weshalb sie das Kind versteckten.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Prozess, Sekte, Kleinkind, Gebet
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 21:19 Uhr von NGen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
muss man sich mal reintun: könnte man denken 14. Jh. oder so. würde man nie drauf kommen dass wir schon 2010 schreiben.

edit. nich auf die speziell bezogen (bevor jmd mit der 2006 kommt), sondern, dass allgemein heutzutage noch so viele spinner rumlaufen. nich nur in den usa. ich denke auch an einen irakischen gelehrten, der im tv den leuten erzählt hat, dass die erde eine scheibe is.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von NGen ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:25 Uhr von mustermann07
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Scheiß Religionen: Es gibt keinen Gott ihr Narren....
Kommentar ansehen
26.02.2010 03:38 Uhr von COBHC888
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Mustermann: Du weisst also mehr?
Kommentar ansehen
26.02.2010 08:50 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So etwas passiert: wenn man Religionen zuviel Freiheit gibt und aus der staatlichen Kontrolle entlässt.

Ob Missbrauch oder Misshandlung, die Ursache lässt sich immer auf Eins reduzieren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?