25.02.10 19:18 Uhr
 2.602
 

Nach Aus für Sendlinger Moschee - München will Geld wiederhaben

Wie auf ShortNews bereits berichtet, ist das Moschee-Neubauprojekt in Münchens Stadtteil Sendling endgültig gescheitert. Nun sieht sich die Stadt mit einem verwaltungstechnischen Chaos konfrontiert, denn München möchte das Geld, das dem finanziell wenig potenten Bauträgerverein vorgeschossen wurde, zurück.

Satte 85.000 Euro hatte die Stadt dem Verein im Herbst 2008 vorgeschossen, weil der Verein nicht in der Lage war, die Grunderwerbssteuer für das Grundstück zu bezahlen. Nun müsse man prüfen, wie man das Geschäft des Grunderwerbs rückabwickeln könne, so SPD-Politiker Alexander Reissl in einer Anfrage.

Am Sonntag hatte der Dachverband des Moscheevereins Ditim erklärt, dass er die Finanzierung des neun Millionen Euro umfassenden Moschee-Neubauprojekts nicht übernehmen werde. Wie genau die Stadt München an den gewährten Vorschuss herankommen könnte, ist allerdings derzeit noch völlig unklar.


WebReporter: luce_solare
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Geld, Aus, Projekt, Forderung, Moschee
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 19:49 Uhr von TheRoadrunner
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
dumme Frage am Rande: Wenn das Geld für das Bezahlen der Grunderwerbssteuer verwendet wurde, dann ist das Geld ja eigentlich nicht verloren, sondern im Grunde nur von einem (letztlich) staatlichen Topf in einen anderen gewandert?
Kommentar ansehen
25.02.2010 19:55 Uhr von TheRoadrunner
 
+17 | -26
 
ANZEIGEN
@ metallpresse schon mal die Bibel gelesen? Wenn man da alles wörtlich nimmt, sind "wir" nicht viel besser.
Kommentar ansehen
25.02.2010 20:06 Uhr von syndikatM
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
lol: das hat die stadt natürlich clever gemacht. die stadt überweist geld, das nur in digitaler form besteht, von einem ihrer pc´s an einen ihrer anderen pc´s und möchte nun von denen die kein geld bekommen haben, das geld haben. 0,- ausgaben. 85.000 euro gewinn.
Kommentar ansehen
25.02.2010 20:08 Uhr von Alh
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Wie: kann man einen Bau unterstützen der von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist, weil nicht mal die lapidare Grunderwerbssteuer entrichtet werden kann?
Wie doof kann man eigentlich sein OB???
Ja, vollkommen richtig erkannt, der OB gehört an den Pranger.

Im übrigen bin ich Gottfroh, dass so ein unnötiges Symbol einer Menschen-, Frauen-, und Grundrechteverachtenden Religion nicht gebaut werden kann.
By the way: Wieso neun Millionen? Letztens waren es noch fünfzehn Millionen.
Gibts Moscheen jetzt schon im Ausverkauf weil sie niemand mehr will?
Kommentar ansehen
25.02.2010 20:57 Uhr von selphiron
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wird schon: Wenn die Baufirma mitmacht wird das klappen denke ich.Muss auf jedenfall klappen alles andere wäre unfair.Da sind die mal so nett um eine finanzielle Untestützung zu gewähren sowas darf man nicht verbocken sonst wird das niemehr gewährt.
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:14 Uhr von Byzanz
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner: "... schon mal die Bibel gelesen? Wenn man da alles wörtlich nimmt, sind "wir" nicht viel besser."

Die Liebe zum Menschen die Jesus gebietet steht über allen grausame Gesetzen der Bibel. So findet man z.B. einerseits in der Bibel das Gebot, dass Ehebrecherin gesteinigt werden sollen, doch Jesus stellt sich schützend vor allen die Sünde begehen, indem er die Liebe über das Gesetz walten lässt. Die Sünden verschwinden nicht einfach, denn dafür ist Jesus an unserer Stelle am Kreuz gestorben. Ich will nicht bekehren, nur dich darum bitte das Christentum zu verstehen. Es ist mit dem Islam nicht zu vergleichen.

[ nachträglich editiert von Byzanz ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:17 Uhr von Nacuk
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:18 Uhr von mEtzGER187
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
"Der Münchner OB hatte damals gegen alle Regeln und gegen den Willen der Steuerzahler aus der Stadtkasse das Geld zugeschossen,"

"für dich zahlen ja nur deutsche undchristen steuern oder ?"

Jo oder auch die Formulierung "gegen den Willen der Steuerzahler" wurde der Steuerzahler überhaupt mal irgendwann gefragt? Immer die selben Formulierungen genauso wie die Aussagen im Fernsehen "Ganz Deutschland ist geschockt" "Ganz Deutschland trauert" ...

Und diese Anti-Islam Haltung der Deutschen wird immer schlimmer, ich kann es nicht mehr hören, 1933 wurde dieses Feuer in ähnlicher weise von einem schwarzhaarigen Mann gegen eine andere Religion geschürt, das Ergebnis kennen wir alle. Mittlerweile ist die Toleranz der Deutschen = 0, wird dann durch so News auch noch weiter angeheizt.
Von unseren Bischöfen höre ich dagegen immer mehr das unsere Kinder mißbraucht werden, bevor hier einige also über eine Glaubensrichtung Urteilen, befasst euch erst mal mit euer eigenen Religion, und bringt mal mehr Toleranz gegenüber anderen Menschen auf, würde dem Weltfrieden zugute kommen.

@Byzanz Jesus gibt es auch im Islam !

Und ich bin Deutscher und ich bin Christ, zumindest wurde ich als Christ getauft, aber ich bin Tolerant, ich lebe nicht die Bibel, aber ich lebe Menschlichkeit, für mich sind alle Menschen gleich egal welche Religion, Hautfarbe oder welcher Staatsangehörigkeit man angehört!


Love & Peace

[ nachträglich editiert von mEtzGER187 ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:33 Uhr von BuNnibuB
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
schade: das die Moschee nun doch nicht gebaut wird.
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@ Metallpresse: Im Gegensatz zu dir komme ich immerhin ohne Beleidigungen und ähnliches aus.

Und an dich & Byzanz: in Geschichte mal was von den Kreuzzügen gehört? Nicht die Bücher (hier: Koran oder Bibel) sind das schlimme, sondern Leute, die sie interpretieren, wie sie lustig sind.
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:52 Uhr von mEtzGER187
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@Roadrunner: "Und an dich & Byzanz: in Geschichte mal was von den Kreuzzügen gehört? Nicht die Bücher (hier: Koran oder Bibel) sind das schlimme, sondern Leute, die sie interpretieren, wie sie lustig sind."

Word, genau meiner Meinung, die Religionen sind an sich alle nicht Schlecht und sagen eigentlich nur aus habt euch lieb, aber die Menschen die sie ausleben legen sie zu ihren Gunsten aus, immer wie es am besten passt. Meiner Meinung befinden wir uns in den Kreuzzügen 2.0, das Hass schüren der Medien funktioniert, sonnst würde nicht alle ein paar kranke Fanatiker mit einer ganzen Religionsgemeinschaft verwechseln.
Und kranke Fanatiker haben wir in Deutschland auch!
Rechnet mal aus wie viele Moslems durch Christen sterben und umgekehrt, und dann erzählt mir was von Terror. An Stelle der Moslems in nahen Osten würde ich die Christen auch hassen und den heiligen Krieg fordern, wenn mir ständig Bomben aufm Kopf geschmissen würden.

Und ich verstehe nicht wieso ich für einen Kommentar der zur Toleranz und Menschlichkeit aufruft minus bekomme Òó

Love & Peace

[ nachträglich editiert von mEtzGER187 ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 21:55 Uhr von Freimaurerloge
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ Nacuk: "Und wieder .....zeigen viele Deutsche ihr,"heimliches" NZ Gesicht."

Um was geht es hier bitte? Es geht darum, dass ein Projekt, dessen Finanzierung nicht gesichert war, in die Hose ging. Was soll hier jetzt die altbekannte Nazikeule?

"Ich bin Türke, hier geboren, aufgewachsen............ und sehe immer nur noch mehr Hass hier was sehr sehr schade ist, da ich weiß das es auch anders sein könnte."

Sag mir bitte auch nur einen Beitrag hier, in dem du Hass erkennst, dann werde ich denselben sofort melden.

Dass Menschen beim Thema Islam eine Meinung vertreten, steht ihnen zu, so wie es dir zusteht, das zu kritisieren.

Aber wenn wir grade beim Thema Kritik sind, ich kann diese geflennte Nazikeule nicht mehr sehen, ganz ehrlich.

Jegliche und sei sie auch noch so berechtigte Kritik am Islam wird als Hetze bezeichnet, das ist doch nicht mehr normal.

[ nachträglich editiert von Freimaurerloge ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 22:06 Uhr von farm666
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
@Nacuk: "Ich bin Türke, hier geboren, aufgewachsen......."

Das ist genau das problem bei euch Türken!
Man merkt an dem satzbau wie wenig ihr euch integrieren wollt. Kein wunder wenn menschen angst bekommen ihre eigene identität zu verlieren... aber es wird Pauschal die Nazikeule geschwungen!

PS In deinem land"Türkei" gibt es mehr als genug Nazis!

[ nachträglich editiert von farm666 ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 22:06 Uhr von naumov94
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
hätte man den mal von anfang an kein (steuer)geld gegeben, dann würden sie ihre mäuler jetzt nicht mehr so voll nehmen und ,,wir zahlen nicht´´ rufen...:@
Kommentar ansehen
25.02.2010 22:29 Uhr von SantanaLinhares
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
die Kreuzzüge sind schon lange vorbei.
Nicht vorbei sind Steinigungen, Hand- Kopf- und Fußabhacken, Aufhängen von Apostaten und Schwulen, Hexenverbrennungen und andere Auswüchse der Friedensreligion.
Das Christentum hat im Gegensatz zum Islam eine Reformation erfahren.
Es waren keine Christen, die Anschläge verübt haben in NY, Madrid, London, Mumbai und anderswo.
Den Koran allerdings kann man nicht reformieren.
Gleich in den ersten Suren wird auf die Eindeutigkeit und Unveränderlichkeit hingewiesen.Den Koran kann man auch nicht "falsch interpretieren". Er wurde von einem einfachem Menschen für andere einfache Menschen geschrieben, und zwar in einfacher Form, so dass jeder ihn versteht.

Der Islam ist tolerant.
Solange, bis er dominiert.
Dann ist es vorbei mit der Toleranz.
Schaut Euch die Länder an, in dene
Schaut Euch die Islamischen Länder an: Immer an erster Stelle bei Menschenrechtsverletzungen, keine Toleranz, kein Multi-Kulti, sondern islamisches Mono-Kult.
Selbst in Europa kann man diese Veränderungen beobachten: In Bosnien z.B. gibt es seit 2008 keine Weihnachtsfeiern mehr an den Schulen.
In UK bringen muslimische Polizisten die muslimischen Frauen zu ihren prügelnden Ehemännern zurück, anstatt sie zu schützen. Einfach mal googlen, wer´s nicht glaubt.

Der Islam ist keine Religion, sondern eine rückständige, gewalttätige Ideologie, die nicht über das 7. Jahrhundert hinaus gekommen ist. Er hat nichts in Europa zu suchen, denn er bringt nichts Gutes.
Wer den Mondgott anbeten will, soll das zuhause tun und nicht unsere Städte mit Hass-Tempeln verschandeln.
Dafür auch noch unsere Steuergelder zu verschwenden, grenzt schon an Veruntreuung.
Ich habe keine Angst vor dem Islam, ich lehne ihn eben einfach ab. Das ist mein Recht.
Und - nein, ich bin keine "rechte Glatze". Ich bin nichtmal Deutscher.
Kommentar ansehen
25.02.2010 22:31 Uhr von mEtzGER187
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/... Volker Pispers - Problem Ausländerintegration

http://www.youtube.com/... Volker Pispers - Mulikulturelle Umzüge

Love & Peace
Kommentar ansehen
25.02.2010 22:44 Uhr von hofn4rr
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ich kenne das sendlinger stadtgebiet so ein bau passt da überhaupt nicht hin, eigentlich niergends in münchen.

zumindest solange das stadtbild dort überwiegend von einheimischen geprägt ist.

einziges ausnahme in münchen scheint mir der marienplatz zu sein, wo man um die mittagszeit meinen könnte, man ist in der türkei.
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:41 Uhr von Bongolus
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Christen: Ein Atheist stribt, kommt natürlich auch sofort in die Hölle. Nur ist diese überhaupt nicht so wie behauptet, sondern es gibt blauen Himmel, grünes Grass, die Leute reden, singen und sind glücklich. Er läuft verwundert etwas rum und trifft dann den Teufel, der ihn auch gleich in der Hölle willkommen heißt und ihm rät sich erstmal etwas umzuschauen.
Gesagt getan, er schaut sich in der Hölle erstmal bissel um und findet überall nur glückliche Leute, die zufrieden leben. Bei seinen Wanderungen findet er eine sehr tiefe Schlucht, aus der ein fauliger Geruch kommt und man leise stöhnen und Schmerzensschreie hören kann.
Erschrocken geht er zurück zum Teufel um ihn nach der Schlucht zu fragen und der Teufel sagt:" Mach dir keine Sorgen, das sind die Christen. Die wollen das so."

Und wenn man dann so liest was für manche Christen anscheinend Argumente sind, haben die es auch nicht anderst verdient. -.-
Kommentar ansehen
25.02.2010 23:51 Uhr von claeuschen
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Was regt ihr Euch auf???? Die Sache ist klar. Der Stadtrat muss zu einer (mehrheitlichen) Entscheidung kommen. Das Ganze wird in einem Bescheid niedergeschrieben, anschließend geht das Ganze vor Gericht.
http://www.mandanteninformation.de/...

Daraus direkt so ne herbe Debatte zu führen, ist echt viel zu kurz gesprungen. Das Ding mit dem Rechtsstaat ist so ne Sache. Es gilt für alle. Ich bin mir sicher, dass eine solche Rechtsprechung auch gegenüber Vertretern der "deutschen Mehrheits-Community", die dagegen verstoßen gerechtfertigt ist.

Was haltet Ihr von folgender Nummer, damit die zweite gestundete Steuerart des Vereins auch zum Tragen kommt:
http://www.handelsblatt.com/...

So! Jetzt sind die "Kulturbereicherungskritiker" dran.!!!
Kommentar ansehen
26.02.2010 00:20 Uhr von hofn4rr
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
herbe debatte: >> Daraus direkt so ne herbe Debatte <<

welch herbe debatte?

aus dem bau wird nichts, fertig.
Kommentar ansehen
26.02.2010 08:28 Uhr von snfreund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hähähähähähähähähä, selber schuld, ich hätte denen nix gegeben ......
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:16 Uhr von HorstVogel
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie Geld wiederhaben? Was sind denn das für NAZIS?
Kommentar ansehen
26.02.2010 21:48 Uhr von Jack_Sparrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Nacuk du kannst ja gerne gehen, Tschüss!
Kommentar ansehen
27.02.2010 02:12 Uhr von mysteryM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das geld: ist schon lange zu den verwanten in die Türkei geflossen....

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?