25.02.10 16:24 Uhr
 1.133
 

Shooter "Metro 2033" fordert noch nicht veröffentlichte Grafikkarte

Publisher THQ hat die Systemanforderungen zu "Metro 2033" veröffentlicht. Diese sind happig und fordern von Spielern hochmoderne Hardware, wenn sie alle Details genießen wollen.

Der DirectX-11 Shooter kann zwar schon mit einer kleinen Dual-Core-CPU und einer Geforce 8800 gespielt werden, doch der Entwickler empfiehlt einen Core i7 und eine Geforce GTX 480 oder GTX 470. Diese Karten sind noch nicht auf dem Markt.

Interessant ist auch die Empfehlung von 8 GB oder mehr Arbeitsspeicher. Am 16. März wird "Metro 2033" in den Handel kommen. THQ wird eine exklusive Special Edition ausliefern.


WebReporter: hwg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Shooter, Hardware, Grafikkarte, DirectX 11, Systemanforderung, Metro 2033
Quelle: www.pcgameshardware.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 16:24 Uhr von hwg
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist man eine Ansage: Fermi als empfohlene Grafikkarte. Da darf man gespannt sein. Hier liegt die Vermutung nahe, dass Nvidia Metro 2033 als Showcase für den Geforce-Launch verwendet, denn die Karten sollen ebenfalls Ende März vorgestellt werden. Wer hier alle Details sehen will, darf aber schon man das Konto plündern oder einen Kleinkredit aufnehmen. Die DirectX-11-Screenshots in der Quelle sehen aber schon sehr edel aus.
Kommentar ansehen
25.02.2010 16:36 Uhr von EvilMoe523
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich wieder ein Game wo der Entwickler nicht weiß, worauf es wirklich ankommt.
Kommentar ansehen
25.02.2010 17:03 Uhr von Shoiin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht auf die Grafik, sondern auf eine lange und abwechslungsreiche Story sollte gesetzt werden, wo die Spiele nicht nach ein, zwei Tagen durchgezockt sind. Zudem auf lästige Kopierschutzmaßnahmen verzichten und die Spiele mit Liebe entwickeln und nicht halbfertig rausbringen.
Wie da der Umsatz steigen würde, man, man. Aber man will es ja nicht lernen.
Kommentar ansehen
25.02.2010 17:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ob das Spiel jemand in den nächsten jahren mit voller Pracht spielen kann?

Jedenfalls ist es fraglich, ob die neue Übergrafikkarte von Nvidia halten kann, was der Hersteller verspricht.

Und wenn ja, zu welchem Preis...
Kommentar ansehen
26.02.2010 23:02 Uhr von kloppkes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer soll sich das leisten? Nur um ein spiel, spielen zu können hunderte euros ausgeben.

Da fällt mir crysis ein, schnell durchgespielt und kein wiederholungsfaktor es noch einmal zu spielen.

genauso wie call of duty modernwarfare...
Kommentar ansehen
02.03.2010 23:47 Uhr von FjoergynsErnte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich weiß das Metro 2033 von den S.T.A.L.K.E.R.-Entwickler geschrieben wurde, bin ich schon ganz gespannt auf das kommende Game. Auch wenn ich leicht enttäuscht bin das sie für Nvidia schleichwerbung machen, um die neuen Grafikkarten zu verkaufen. Und da ich die S.T.A.L.K.E.R.-Triologie derbe genial fand und das wegen der Story und Atmosphäre, freu ich mich schon auf Metro 2033.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?