25.02.10 15:27 Uhr
 590
 

Köln präsentiert erste echte Kölsche Schokolade

Das Schokoladenmuseum in Köln hat es geschafft, Schokolade aus eigenem Anbau herzustellen.

Es handelt sich um zwei 50 Gramm schwere Zartbitter-Schokoladentafeln. Die Schokolade wurde nicht nur in Köln angebaut, sondern auch geerntet und fertiggestellt.

Die Schokolade wurde einer Frucht entnommen, die es zum ersten Mal seit 16 Jahren im Tropenhaus geschafft hat, völlig auszuwachsen.


WebReporter: prefabsprout
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Museum, Schokolade, Frucht, Anbau, Tropenhaus
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 21:40 Uhr von claeuschen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
naja: Schokolade wird aus einer Frucht namens Kakao gewonnen. Das hätte man erwähnen können, hätte der Nachricht jedenfalls nicht geschadet. Sonst glauben hier einige, es gäbe in Köln einen "Milka-Baum".

Manchmal ist zu short auch ein wenig missverständlich.
Hier steht´s etwas ausführlicher:
http://www.koeln-nachrichten.de/...

[ nachträglich editiert von claeuschen ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 00:23 Uhr von projekt_montauk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
War das nur: eine Frucht ? Oder geht das jetzt in Serie ? Weil "erste" klingt nach da kommt noch mehr :D

Aber Leute doch nicht Zartbitter

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?