25.02.10 14:43 Uhr
 2.239
 

Bloom Box - Strom durch Sauerstoff

Die Bloom Box ist ein Generator der vom kalifornischen Unternehmen Bloom Energy entwickelt wurde. Hauptbestandteil dieses Generators ist eine dünne Keramikscheibe. Diese soll aus Sauerstoff und einem weiteren Gas Strom erzeugen können.

Bisher werden die beiden Konzerne Google und eBay von solch einem Generator mit Strom vorsorgt, allerdings nur testweise. Möglich soll die Herstellung von Strom durch eine von Bloom entwickelte Festoxidbrennstoffzellle sein. Diese soll sich von bisherigen Brennstoffzellen stark unterscheiden.

Ein Vorteil dieser Zelle ist die Verwendung von günstigen Materialien, im Gegensatz zu Edelmetallen werden hier dünne Keramikscheiben verbaut. Diese wird beidseitig mit speziellen Stoffen beschichtet, mehr aber auch nicht. Bereits ein 20cm hoher Stapel soll ausreichen, um einen Haushalt zu versorgen.


WebReporter: polotaxi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Sauerstoff
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 15:15 Uhr von Unrealmirakulix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sehr interessant: mal sehen, wann das verbreiteter ist und ob es sich durchsetzt...
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:27 Uhr von -darkwing-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
erinnert mich an diese saage: vom tesla-motor. mal schauen, was dabei raus kommt. klingt ja vielversprechend.
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:52 Uhr von flushbox
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das Marketing ist unschlagbar aber die Grundidee ist ein alter Hut. In einer Brennstoffzelle wird Sauerstoff UND Erdgas in Strom umgewandelt. Energieausbeute liegt bei ca. 60-70% (natürlich des zugeführten Erdgases, nicht des Sauerstoffs).

Dann kann ich meine Stromzuleitung auf dem Dach ja endlich durchschneiden und stattdessen ne Gasleitung nach Russland legen. Tolle Sache.

Und wie so ein kleiner 20cm hoher Stapel ein Haus versorgen soll? Indem genügend Erdgas reingepumpt wird.

[ nachträglich editiert von flushbox ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 16:58 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat aus Golem.de: "Eine einzelne dieser dünnen Zellen liefert etwa 25 Watt. Schon ein etwa 20 cm hoher Stapel reiche aus, um einen durchschnittlichen US-Haushalt rund um die Uhr mit Strom zu versorgen, erklärte Sridhar dem US-Fernsehsender CBS. Als kommerzielles Produkt will Bloom die Zelle in Form des Bloom Energy Server auf den Markt bringen. Das ist eine zehn Tonnen schwere, über zwei Meter große Anlage, die 100 Kilowatt liefert. Der Preis werde laut Sridhar bei 700.000 bis 800.000 US-Dollar liegen."
Kommentar ansehen
26.02.2010 14:43 Uhr von mrbackup
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es geht: in die richtige richtung!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?