25.02.10 14:24 Uhr
 190
 

Nach Maserati-Affäre: Harald Ehlert tritt seine Anteile an der Treberhilfe ab

Der durch die "Maserati-Affäre" in der Kritik stehende Chef der Berliner Treberhilfe packt seine sieben Sachen und räumt das Feld. Seine Anteile an der gemeinnützigen GmbH sollen an den Verein der Treberhilfe übergehen.

Zugleich verzichtet er bis zur Klärung aller gegen ihn erhobener Vorwürfe auf sein Amt als Geschäftsführer. Dieses soll der bisherige zweite Geschäftsführer nun ausfüllen. Des Weiteren wird der Aufsichtsrat durch die ehemalige Sozialsenatorin Berlins Knake-Werner vervollständigt.

Ehlert ist in die Kritik geraten, da er mit seinem Dienstwagen, einem Maserati, bei überhörter Geschwindigkeit geblitzt wurde.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Affäre, Maserati, Treberhilfe, Harald Ehlert
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?