25.02.10 14:20 Uhr
 60
 

Geringerer Arbeitslosenanstieg diesen Winter als erwartet

Obwohl die Wetterbedingungen in diesem Winter alles andere hätten erahnen lassen, ist die Zahl der Arbeitslosen nicht so stark angestiegen, wie es die Experten erwartet haben.

Das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, wertet die letzten Analysen eher positiv aus.

Demnach spielt die Wirtschaftskrise auf dem Arbeitsmarkt immer noch keine allzu große Rolle und die Zahl der Arbeitslosen bleibt für Deutschland stabil.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahl, Winter, Arbeitsmarkt, Arbeitslose
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 14:23 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: so lange das so bleibt ist es ja gut, aber an Anstieg dieser Zahlen wird wohl nur hinausgezögert...

leider...
Kommentar ansehen
25.02.2010 14:50 Uhr von Kojote001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt wohl eher daran das die Agenturen die Arbeitssuchenden in irgendwelche sinnlos Maßnahmen stecken. Denn sobald sie darin sind tauchen die in keiner Statistik auf.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?