25.02.10 11:04 Uhr
 227
 

Lehman-Sisters statt Brothers: Hätten Frauen die Finanzkrise vermeiden können?

Wäre die weltweite Krise vielleicht gar nicht gekommen, wenn Frauen an den entsprechenden Schaltzentralen der Finanzzentralen gesessen hätten?

Eine polemische Frage auf die die Aussagen des Soziologie-Professors Rolf Haubl eine konkrete Antwort nur erahnen lässt. Für ihn gibt es gravierende Unterschiede zwischen Frauen und Männern beim Thema Geld.

Vor allem Erfolgsgier sei bei Männern ausgeprägter. Frauen seien eher der sichere Typ und können eher "Nein" sagen. Die Gründe dafür sind traditionell bedingt, heben sich in den Chefetagen aber fast auf.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Finanzkrise, Meinung, Lehman Brothers, Soziologie
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 11:31 Uhr von tullamore_dew
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die hätten doch alles für Schuhe und Schminke ausgegeben :P
Kommentar ansehen
25.02.2010 14:43 Uhr von Loxy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen hätten längst alles Geld an den neuen Weltherrscher von Gottes Gnaden "Manolo Blahnik" überwiesen ^^
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:11 Uhr von aczidburn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mist... Quellenraten verloren, hatte auf fem.com getippt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?