25.02.10 11:01 Uhr
 564
 

Im Februar waren 3,643 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos

Im Februar waren wenigen Menschen in Deutschland arbeitslos, als dies von Experten vermute wurde. Die Zahl der Arbeitslosen ist zwar um 26.000 angestiegen, doch Experten hatten mit einer Erhöhung um 100.000 gerechnet.

Die Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 8,7 Prozent. Im Januar war der Anstieg mit 342.000 Arbeitslosen mehr angegeben worden.

Im Februar 2009 war der Anstieg der Arbeitslosenzahlen wesentlich höher als dieses Jahr. Damals waren 63.000 Menschen mehr arbeitslos geworden.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Wirtschaft, Job, Bilanz, Arbeitslosigkeit, Februar
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 11:09 Uhr von ameti.stralsund
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitslose Februar: Und wo sind die die in Maßnahmen, Umschlungen,Weiterbildungen sind und 1 Euro Jobs haben?
Die tauchen nämlich nicht in der Statstik auf, somit hätten wir viel mehr als die 3,8 Millionen Arbeitslose!
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:10 Uhr von NetV@mpire
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube nie einer Statistik die du nicht selbst gefälschst hast.
ShortNews Leser wissen natürlich schon längst wie diese Zahlen zustande kommen.

Die wahren Arbeitslosenzahlen seht ihr hier:
http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:43 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schrott News...reinste Propaganda: Ich bin im Krankenstand, job weg...Berufsunfaehig ...aber nicht Arbeitslos....komisch...so wie mir ergeht es einigen Millionen!
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:55 Uhr von napster1989
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
rechnet da mal gut: 10 mio menschen noch drauf, dann kommen wir der bitteren realität schon deutlich näher!!!!
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:03 Uhr von iamrefused
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
warum immer: diese hässlichen vergleiche. was interessiert es mich wieviele leute vor jahrzehnten arbeitslos waren. vermutlich leben einige davon schon gar nicht mehr. :P
wat soll das??

achja die brd lässt ihr volk vor die hunde gehen!

[ nachträglich editiert von iamrefused ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:27 Uhr von Schaumschlaeger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: Da sind wohl neue Räumlichkeiten und Möglichkeiten für Seminare und 1-Euro-Jobs geschaffen worden.
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:46 Uhr von projekt_montauk
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und 5.000.000: waren in Umschulungen Weiterbildungen und in irgendwelchen Leihverträgen die bald wieder auslaufen. Das ist pure Augenwischerei. Wenn das wirklich so wäre wie könnten die dann laut Westerwelle 45% der Sozialausgaben verschlingen.

Das schreit nach Betrug...
Kommentar ansehen
25.02.2010 13:24 Uhr von desinalco
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und: wenn ich meine bilanzen so gefälscht hätte wie die regierung die arbeitslosenstatistik...ja dann würde ik wohl im knast sitzen bei wasser und brot :O
Kommentar ansehen
25.02.2010 14:12 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 3,643 Millionen??? die sollen mal nicht rumlügen, sondern die wahrheit sagen. in wirklichkeit sind das nämlich eher 8,3 millionen oder sogar noch höher, weil minijobber, in maßnahmen befindliche, umschüler etc. einfach nicht mitgerechnet werden. die zahl ist deutlich höher, aber die regierung schweigt einfach und schönt ihre statistiken weiter...
demnächst wirds dann mal richtig krachen und die arbeitslosenzahlen werden explodieren. man wird es sehen.
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:03 Uhr von wordbux
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
3,643 Millionen: Die monatliche Lüge der Regierung.
Denken die wir glauben diesen Scheiße noch ?
Für wie dumm halten die das Volk ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?