25.02.10 09:27 Uhr
 13.622
 

Grenzwissenschaft vor 50 Jahren: Mars-Mond Phobos einst Raumstation einer damaligen Mars-Zivilisation?

Gemäß einen Berichts der europäischen Weltraumorganisation ESA habe sich der Wissenschaftler Dr. S. Fred Singer dahingehend geäußert, dass es sich bei dem Marsmond Phobos um die künstlich geschaffene Raumstation einer damaligen Zivilisation handeln könne.

Phobos nähert sich jährlich um fünf Zentimeter an den Mars heran. Dies sei nach Einschätzungen von Experten jedoch nur möglich, sollte der Marsmond hohl sein.

Fred Singer schlussfolgerte, dass es sich bei Phobos um einen künstlichen Ursprung handeln müsste und informierte diesbezüglich den damaligen Präsident Eisenhower.


WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Mond, Raumstation, Zivilisation
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 09:32 Uhr von NGen
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
ohne die news gelesen zu haben: ja.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:59 Uhr von leerpe
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
ist bestimmt nicht nur der Mond hohl, sondern auch die Schlussfolgerung.
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:11 Uhr von Garrus
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Dort war ich schon 1993 und dank ´´idchoppers" auch mit ner Chainsaw.

Knee-deep in the Dead!
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:11 Uhr von Jaschiii
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
jaaa, wer weiß wer weiß :D
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:28 Uhr von kingoftf
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn er das: Eisenhower gesagt hat und der in der Zeit Präsident war, wo bitte ist das denn ne News?
Eisenhower war von 1953–1961 Präsident.....
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:42 Uhr von wordbux
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Raumstation: Ach ??
Dann ist das was wir als Kinder hörten wohl auch wahr, der Mann im Mond ...
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tatsache wäre jedoch dass die Sonne immer heisser wird und der Mars in ca. 2 Milliarden Jahren dann ungefähr die Menge der Sonnenenergie der Erde bekommen würde. Ist tatsächlich Wasser unter der Oberfläche könnte der Mars dann tatsächlich ganz reell aufblühen.
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:00 Uhr von leerpe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann werden wir mal die paar Tage noch warten, bevor wir den Mars besiedeln;-)
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:14 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:27 Uhr von SelltAnasazi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science: Das es noch andere Möglichkeiten gibt streiten die Wissenschaftler ja nicht ab. ABER es ist halt auch eine gute mögliche Erklärung das er hohl und damit künstlich erschaffen ist. Ich weiss ja nicht wo dein Problem dabei ist und wo das Müll sein soll?
(und übrigends sind die anderne beiden Möglichkeiten genau so wahrscheinlich wie die das der Mond künstlich ist...)
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:30 Uhr von SelltAnasazi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Nein der Mars ist weiter weg als die Erde, die Venus ist dafür näher dran.

Und ThomasHambrecht, auch wenn sich der Mars noch erwärmt heisst das noch lange nicht das er aufblüht, auch wenn er genügend Wasser hätte. Ohne richtige Atmosphäre kann der Mars so was kaum bei sich behalten, da müssten wir Menschen schon mit helfen.

Und wie kommst du bitte darauf das die Sonne immer wie heisser wird?
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: "Auf die Gefahr hin das ich mich jetzt blamiere.. "

Ja. ;-)

"ist der Mars nicht näher an der Sonne als die Erde?"

Nein.

Merkus - Venus - Erde - Mars - Jupiter - Saturn- Uranus - Neptun - Pluto .....tbc
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:56 Uhr von Hygrom72
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
News falsch wiedergegeben: Die News gibt die Quelle als aktuelle Meldung wieder. Dabei bezieht sich die Quelle auf eine "Historische Gegebenheit", nämlich, dass die Berater Eisenhowers ihm in den 60er Jahren die Meldung überbrachten, dass es sich bei dem Mond Phobos evtl. um eine Raumstation handeln könnte.

Es ist keine Aktuelle News. Der SN-Autor gibt es aber so wieder, als wenn die Meldung über diesen Mond aktuell wäre:

Titel: Mars-Mond Phobos einst Raumstation einer damaligen Mars-Zivilisation?

SO steht das nirgendwo.. nicht in der Blog-Quelle und nicht in der ESA-Quelle...

Zitate aus der Blog-Quelle:

- In den 1960er Jahren vermuteten einige Astronomen, dass es sich bei Phobos in Wirklichkeit um eine Raumstation einer einstigen Mars-Zivilisation handeln könnte

- und informierten 1960 diesbezüglich den US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

- Zu der Erwägung, dass es sich [...] um eine künstliche Raumstation handeln könnte, kamen damals(!) ...

- Wenn Phobos jedoch tatsächlich hohl gewesen wäre(!), hätte(!)

Aus der Original- ESA Quelle:

Titel-Tag der News: "History" (!!)

- Sadly for the UFO enthusiasts, we now(!) know that the third case is the correct one. Tidal forces are responsible for the moon spiralling downwards.

Wikipedia zu Dr. Singer:

- Siegfried Frederick Singer (* 27. September 1924 in Wien), kurz Fred Singer, ist ein US-amerikanischer Atmosphärenphysiker.

- Wegen seiner Zusammenarbeit mit Interessenverbänden der Industrie ist Singers wissenschaftliche Arbeit umstritten.

Die Eigentliche News ist, dass in der Nacht vom 23. zum 24. Feb. Radiowellen-Tests an Phobos durchgeführt wurden.
In diesem Zusammenhang gab es dann eine eher Satirisch gemeinte Erläuterung, dass man vor 50 Jahren glaubte, der Mond sei eine Raumstation.

Diesen lustig gemeinten "Begleit-Text" gibt der SN-Autor jetzt als "aktuelle" Meldung durch.

Also entweder hat der Autor die Quelle nicht gelesen oder allenfalls überflogen, oder komplett missverstanden.
Es als "News" auszugeben, dass in einem Blog erwähnt wird: "Ach, wo wir grad von Phobos reden, wussten sie, dass man den Mond in den 60er Jahren für eine Raumstation hielt?", und dann zu schreiben:
Mars-Mond Phobos einst Raumstation einer damaligen Mars-Zivilisation?
finde ich ziemlich..... seltsam? unlogisch? .. mir fällt dazu kein Begriff ein.. sry...

Der Titel stellt es jedenfalls so dar, als wenn diese "Entdeckung" höchst aktuell wäre.

Ein korrekter Titel wäre z.B. gewesen:

"In den 60ern hielt man den Mars-Mond Phobos für eine Raumstation"

Aus diesem Grund finde ich, dass die News die Quelle sehr extrem mies wiedergibt.
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:14 Uhr von Hygrom72
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
news Titel wurde geändert: Kurz nach meinem Kommentar wurde der Titel der News verändert...

Mein letzter Kommentar bezog sich noch auf den alten Titel:

Mars-Mond Phobos einst Raumstation einer damaligen Mars-Zivilisation?

Mit dem aktuellen Titel ist die News wieder sinnvoll.

edit:
Wobei man Sätze innerhalb der News es immernoch missverstehen könnte:

z.b. "Dies sei nach Einschätzungen von Experten jedoch nur möglich, sollte der Marsmond hohl sein." ja, vor 50 Jahren ;)




Ändern eigentlich die Autoren den Titel? Oder wurde das nun von SN-Lektoren editiert?

[ nachträglich editiert von Hygrom72 ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:19 Uhr von a.maier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach: mal Hinfliegen und Nachschauen. Das Diskutieren bringt kein Ergebnis.
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:33 Uhr von projekt_montauk
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich empfehle jedem: dass ganze nicht allzu lächerlich zu sehen denn eure köpfe sind geprägt von schwarz weiss Bilder vom Mond

Guckt euch mal Moon Rising an und sagt mir dass die Bilder nicht krass sind.Der Mond ist knallbunt und funkelt und glitzert. Es gibt türkisfarbene Scheiben die allem Anschein nach über dem Boden schweben. Irgendwie ganz anders als die schwarz weiss Fotos die wir sonst präsentiert bekommen haben.

Schon 1952 hat man mögliche Wasserleitsysteme auf dem Mars entdeckt die wahrscheinlich Eis ins innere transportieren. Naja jedem das seine...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:43 Uhr von MarsPhotoJournal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Phobos teilweise hohl: Die News bezieht sich oder resultiert sicherlich auch aus der Bekanntgabe einer neuen Phobos-Kampagne der ESA mit Mars Express.

http://www.onorbit.com/...

Auszug daraus:

"Previous Mars Express flybys have already provided the most accurate mass yet for Phobos, and the High Resolution Stereo Camera (HRSC) has provided the volume. When calculating the density, this gives a surprising figure because it seems that parts of Phobos may be hollow. The science team aim to verify this preliminary conclusion."

Also geht man immer noch davon aus das zumindest Teile von Phobos hohl sein müssten. Man darf gespannt sein - auch auf beispielsweise den nächsten russischen Versuch Phobos näher zu erkunden (Phobos-Grunt).

Gruß
http://marsphotojournal.blogspot.com
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:44 Uhr von Hygrom72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Marskanäle die hat man schon 1877 "entdeckt"...

Kommentar dazu aus Wikipedia:

Heute neigt die Fachwelt der Ansicht zu, dass die Marskanäle durch Besonderheiten der damaligen Refraktoren und von Helligkeit, Flecken und Kontrast der Marsoberfläche vorgetäuscht werden. Doch lässt sich ein Teil der Canali mit weiträumigen, nur schwach gekrümmten Linienstrukturen (Terrassen, Reihen von Kratern usw.) erklären. Zu 100 % sicher ist, dass Schiaparelli und seine Nachfolger das riesige, 4000 km lange Canyon der Valles Marineris regelmäßig wahrnehmen konnten.

und:

[...] Sie sind teilweise als Albedo- und Kontrasteffekte zu deuten, teilweise als optische Täuschungen.


@projekt_montauk

[..]mögliche[..] [...]wahrscheinlich[...]

Ich begrüße es, dass Du es nicht als Fakt hinstellst., allerdings wiegt es dadurch natürlich wiederum nicht so viel wie Fakten.
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:50 Uhr von Hygrom72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MarsPhotoJournal: Ja nu.. lass das Ding doch "teilweise" hohl sein. Muss ja nicht jeder Asteroid 100% Masse aufweisen.
Die seltsame Form von Phobos lies Wissenschaftler doch schon länger darauf schließen, dass das kein "herkömmlicher" Mond ist, sondern eher ein Asteroid, der von Mars "eingefangen" wurde.

Nur weil dieser Felsbrocken ein paar Höhlen aufweist, macht das noch lange keine Raumstation. Wenn das Dingen eine künstliche Station sein soll, dann würde man eine Infrastruktur bauen und eine Aussenhülle drumrum. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Aussenhülle extrem Dick sein muss. Also wenn die Messungen herausfinden würden, dass das Ding zu 90% hohl ist, also wirklich nur eine Schale.. dann macht es doch mehr Sinn.

Kann natürlich ein, dass der Mond an sich nicht künstlich ist, und die Marsianer da nur ein paar Höhlen gebohrt haben, um Ihre Infrastruktur unterzubringen. Somit hätten sie nur einen Bruchteil genutzt...

Bin jedenfalls auch mal gespannt, ob und was sich da noch herausstellt. ;)
Kommentar ansehen
25.02.2010 13:07 Uhr von MarsPhotoJournal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hygrom72: Höhlen wären in der Tat interessant. Was sicherlich nur wenige wissen ist das Phobos als möglicher Außernposten am Mars gehandelt wird. Seine, für unsere Zwecke zeitlich hinreichend stabile und räumlich nahe Umlaufbahn ergeben einen idealen permanenten Beobachtungsposten und Raumstation als Basis für Mars-Bodenoperationen, Proben-Rückhohlmissionen sowie Funkrelaistation.

Das historische und nach wie vor vorhandene seltsam starke Interesse der Russen an Phobos ist (in diesem Zusammenhang?) auch nicht zu übersehen :)

Gruß
http://marsphotojournal.blogspot.com
Kommentar ansehen
25.02.2010 13:40 Uhr von projekt_montauk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe: gerade ein Buch fertig gelesen das nennt sich

"Der Weltraum rückt uns näh er" dieses Buch ist von 1949 und selbst da hat man diese Erkentnisse schon gehabt. Ich persönlich denke dass man im Hintergrund schon viel mehr Wissen über den Mars seine 2 Monde und den Mond selber hat.

Die Tatsache dass seit 1972 angeblich keiner mehr oben war kann ich einfach nicht glauben anhand der Bilder die ich im Film Moon Rising gesehen habe dass ist einfach zu heftig.
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:06 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Heutzutage: kann man nicht mal scheissen gehen ohne das einer eine verschwörungstheorie draus bastelt ;) ...
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:11 Uhr von Pummelluff3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
muss stimmen, immerhin ist die Quelle doch ein Blog !!!

(und alle, die es anzweifeln gehören der weltweiten Verschwörung an!)
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:14 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
falsch: alle die es anzweifeln sind (O-Ton) "dumme Schafe" ...
Kommentar ansehen
25.02.2010 15:55 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Getschi: aber der Pluto wurde doch degradiert :(

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?