25.02.10 09:15 Uhr
 2.207
 

Florida: Tiertrainerin in Meerespark von Wal getötet

In einem Meerestierpark in Orlando ist eine Tiertrainerin ums Leben gekommen.

Die Frau wurde von einem Orca-Wal in die Tiefe gezogen. Nach Polizeiangaben geschah dies, nachdem sie ins Becken gerutscht war.

Eine Augenzeugin schildert, dass das Tier die Frau mit einem Sprung aus dem Wasser attackiert hätte.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Attacke, Wal, Tiertrainer
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 09:21 Uhr von vitamin-c
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Wale: Wale sind nun mal keine Kuscheltiere. Hauptsache, die Menschen suchen die Schuld nicht am Tier. Wale in Gefangenschaft ist sowieso immer eine zweifelhafte Sache.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:24 Uhr von Tinnu
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
soein tier gehört auch nicht in ein so kleines becken.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:48 Uhr von stitch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:50 Uhr von AKiRA2512
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Instinkt muss ja nicht mal böse gemeint sein von dem Tier, aber die Menschen sehen in den Neoprenanzügen irgendwie aus wie Robben... und der Instinkt eines Raubtiers lässt sich niemals völlig unterdrücken.

Das seh ich schon an meiner Hauskatze... ich schlafe nachts immer mit einem offenen Auge... sonst nagt die mich irgendwann mal im Schlaf ab!

[ nachträglich editiert von AKiRA2512 ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:04 Uhr von Jaschiii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Berufsrisiko halt....
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:20 Uhr von kingoftf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Natur rächt sich, viel zu kleine Becken, die Tiere vollgepumpt mit Antibiotika.
Kein Mitleid.......

(Ist vor einigen Monaten hier auf Teneriffa auch passiert)
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:51 Uhr von s4ger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dnews oder focus? http://www.focus.de/...

bei focus ist die ganze story komplett anders?...
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:55 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zweifel ist dnews immer gelogen

Schwertwale oder Orcas heissen nicht umsonst auch Killerwal, die angeln sich schonmal ne Robbe vom strand und werfen die solange hin und her bis sie tot ist
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:33 Uhr von War_mal_Rocker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich wusste shon immer free willy wird sich: rächen..alleine die sendung damals mit flipper..
Flipper ist unser bester Freund,
lustig wirds immer, wenn er erscheint.
Spaß will er machen, tolle Tricks,
er bringt uns Stunden des Glücks.
Man ruft nur Flipper, Flipper, gleich wird er kommen,
jeder kennt ihn – den klugen Delphin.
Wir lieben Flipper, Flipper, den Freund aller Kinder,
Große nicht minder, lieben auch ihn.
Kommentar ansehen
25.02.2010 11:38 Uhr von jeykon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das passiert nun mal wenn man einen Fleischfressenden Meeresräuber in ein viel zu kleines Becken steckt und dann noch dumme Spielchen mit ihm treibt.
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:35 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, sowas wird immer wieder passieren, solange, bis der Mensch gelernt hat, daß man solche Tiere nicht einsperrt und dressiert. Aber da der Mensch in solchen Sachen arg lernresistent ist, werden noch viele ihr Leben lassen müssen. Nun ja, wer nicht hören will, muß eben fühlen.
Kommentar ansehen
25.02.2010 12:43 Uhr von projekt_montauk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Leute wüssten: wie so ein Tiertraining hinter den Kulissen abläuft würdet ihr nur sagen Geschieht ihr Recht.

Meine Freundin hat sowas mal mitbekommen, da ist nichts mit "Hier ein Fisch für dein Kunststück" die werden mit Haken geschlagen bis die bluten und bekommen nichts zu essen etc.

Pure Tierquälerei..kranke Welt
Kommentar ansehen
25.02.2010 13:14 Uhr von RicoSN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beileid: Mein Beileid trotzdem für die Angehörigen, man sollte dies nicht vergessen. Trotzdem sind diese Shows Tierquälerei und gehören verboten. Doch so lange sich tausende von Touristen jährlich diese Shows anschauen, wird es sich nicht ändern. Es ist einfach unvorstellbar, dass diese mächtigen Tiere in solch kleinen Becken gehalten werden und zur Belustigung der Menschen Tricks vorführen müssen. Ich hoffe nur das der Orca nicht eingeschläfert wird. Aber laut der Quelle vom Focus hatten die Pfleger ein Verbot sich mit dem Orcabullen in einem Becken aufzuhalten.

[ nachträglich editiert von RicoSN ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?