25.02.10 08:23 Uhr
 5.835
 

Rücktritt von Guido Westerwelle gefordert

In der Sozialstaatsdebatte geht es heiß her. Viele Parteien sind der Meinung, dass die Sozialstaatsdebatte von der FDP, als Hetzkampagne gegen Arbeitslose sowie Mindestlöhne ausgenutzt wird.

Aller Kritik zum Trotz legt Guido Westerwelle gerade in der Sozialstaatsdebatte immer wieder nach. Einer SPD-Bundestagsabgeordneten wird es nun zu bunt und äußert ihre Meinung über Westerwelle der Leipziger Volkszeitung.

Die SPD-Bundestagsabgeordneten, Iris Gleicke sagte: "Westerwelle ist ein politischer Abenteurer, der im Chefsessel des Auswärtigen Amtes nichts zu suchen hat."


WebReporter: s4ger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Rücktritt, Guido Westerwelle, Iris Gleicke
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2010 08:28 Uhr von borgworld2
 
+36 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 08:35 Uhr von napster1989
 
+93 | -20
 
ANZEIGEN
Dito: der soll zurücktreten, wer hat den typen nur gewählt der kann nix und spielt sich auf.... okay diese aussage trifft ja auf 90% der politiker zu.

Wird zeit das hier mal das ganze system überarbeitet wird!
Kommentar ansehen
25.02.2010 08:43 Uhr von Haruhi-Chan
 
+30 | -39
 
ANZEIGEN
hmm: Ich weiß ja nicht recht.
Aber da Politiker jetzt alle auf Guido rumhacken scheint die das ja irgendwie zu stören, ergo -> Alles was die Politiker stört ist für die Normalomenschen für gewöhnlich toll.
Vielleicht verfolgt Guido eine Strategie, die tatsächlich in eine bessere Systemform führt, wer weiß das schon.
Dass man grundsätzlich über den Sozialstaat diskutiert kann nicht verkehrt sein, nur die Politiker die die ganze Zeit nur zurückschimpfen sind keinen deut besser.
Sachliche Diskussionen über SOzialstaat? Die hat Guido offensichtlich gefordet, interessiert aber keinen, die legen sich lieber auf die faule Haut und schimpfen rum.
Kommentar ansehen
25.02.2010 08:54 Uhr von :raven:
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
§...wärft den Purschen zu Poden!...§


http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 08:54 Uhr von Anawak
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
Anfänger und Blender sollten alle zurücktreten.
Er blamiert sich regelmäßig, und sowas braucht keiner.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:04 Uhr von korem72
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
....der "Gute": hat seit seinem 22. Lebensjahr auf Kosten des Staates gearbeitet... was glaubt ihr was der an "verdienter" Pension erhalten müsste?
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:10 Uhr von Bildungsminister
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Diese ganze Regierung ist eine einzige Farce und nur gut darin stetig und zu jeder Gelegenheit zu betonen wie harmonisch und konstruktiv doch alles sei. Wohlgemerkt stets gegen das Bild das sie nach außen vermitteln, und das wohl eher der Wahrheit entspricht. Merkel übt sich darin sich so wenig wie möglich in die Schußlinie zu bringen und überlässt damit den Platz des Geschehens der FDP und CSU die sich dann benehmen wie 2-Jährige einst im Sandkasten.

Die Frage die hinter allem steht ist doch die danach wo das alles hinführen soll? Was erwartet uns die nächsten 3 Jahre nachdem die Hemmschwelle NRW-Wahl gefallen ist? Ich persönlich erwarte eine Reihe fauler Kompromisse die vor allem Deutschland als Ganzes kein Stück voraus bringen, wahrscheinlich sogar eher schaden. Es graust mich an Kopfpauschale, Bürgergeld und andere Schreckgespenster zu denken.

CDU und FDP sind seit der Ära Kohl schlichtweg unterschiedliche Wege gegangen, und vor allem die CDU glaubt heute sie müsse auch die Wählerschaft, bzw. die ehemalige der SPD mit bedienen. Gar nicht so verkehrt, aber eben nicht mit den Interessen der FDP zu vereinen. Gespickt wird das Ganze mit der Christlich-Rechten Fundamentalistengruppierung der CSU und am Ende kommt man sich vor als wollen sich hier lauter Minuspole auf engstem Raum treffen.

Ich mache mir große Sorgen um die nächsten 3 Jahre, nicht zu letzt auch um die Außenpolitik. Noch viel mehr Sorgen mache ich mir aber um die Zeit danach, denn wo sind die Alternativen? Links, Piraten, Rechts? Nicht wirklich, oder? Man ist geneigt sich die große Koalition zurück zu wünschen, denn hier war zwar längst nicht alles gut, aber allemal besser als jetzt.

Und immer wieder stellt sich mir die Frage - Wer hat die eigentlich gewählt? Ich nicht... Dank an alle die es getan haben. Nein wirklich. Aus Fehlern lernt man!
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:16 Uhr von maria19
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ich hab gestern abend noch einen netten artikel im SPIEGEL gelesen übern Hernn Westerwelle *gg*
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:19 Uhr von borgworld2
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:26 Uhr von Esidor
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:41 Uhr von Garrus
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Borgworld: "Denn wenn man die Umstände wie Wirtschaftslage bedenkt haben sie in meinen Augen noch keinen wirklichen Bock geschossen."

Das ist klasse! Nur weil er verspricht brav zu sein machen wir den Kinderschänder zum Kindergärtner :-D

Das ist ne entwaffnende Logik. Erinnert an die CDU/CSU-Strategie: Schaut mal...die machen das alles viel schlimmer als wir..weil wir nur halb-unfähig sind...sind wir das Beste für Deutschland.

Westerwelle ist gebildet aber ´dumm´ (wobei der Aufreger ja voll kalkuliert war)...

Naja an Borgworld sieht man dass die Deutschen alles wählen und sich auch weiterhin verarschen lassen. Ein lustiges Völkchen, diese Deutschen.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:42 Uhr von Gehirnzelle
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
...viel zu wenig der sollte nicht nur sein Amt niederlegen ,sondern für seine Minderheitenhetzerei strafrechtlicht belangt werden,denn ein Politiker mit hoher Bildung (die er durch Steuergelder erlangt hat) sollte wissen ,welche Reaktionen er mit seinen Äusserungen und Forderungen bei der Bevölkerung auslösen kann.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:44 Uhr von Bildungsminister
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Esidor mit verlaub, das ist Quatsch was du da erzählst. Kein Arbeitnehmer da draußen finanziert 4-5 Arbeitslose, nicht mal einen finanziert er. Ein H4-Empfänger kostet im Monat über den Daumen gepeilt +-1000 Euro mit Verwaltung. Jener der so viele Sozialabgaben zahlt, den will ich sehen. also tut nicht immer so als seien diese Menschen eure Leibeigenen. Selbst ich mit einer Firma mit 12 Mitarbeitern habe da kein Recht zu, und ich zahle einiges an Steuern!

Genauso wie Westerwelle kehrst du wohl ziemlich bewusst unter den Tepiich das es etlich H4-Empfänger gibt die viele, viele Jahre gearbeitet haben, und damit auch in das Sozialsystem eingezahlt haben. Nicht jeder H4-Empfänger ist 20 und lebte bis vor kurzem bei Mutti daheim. Gerade solchen Leuten, jene die viele Jahre gearbeitet haben und die nun ihre Altervorsorge aufbrauchen und damit suspekter Weise gerade erst zum Sozialfall im Alter werde, gerade jenen wird mit dieser Debatte mit der falchen Hand ins Gesicht geschlagen.

Und ja, diese Debatte darf geführt werden und es gibt durchaus Leute die dafür sind. Die Frage ist aber immer wie man sie führt und da hat Westerwelle das niedrigste überhaupt vorhandene Niveau gewählt. Nämlich indem er eine ganze Bevölkerungsschicht beleidigt. Die Debatte hätte auch normal laufen können, zumal sie auch nicht ehrlich gemeint ist. Oder warum kommt das Thema auf den Tisch wenn sich die FDP im Sinkflug befindet, und nicht schon vor der Wahl?

Westerwelle ist einfach ein schleimiger Polemiker, der nur an seine eigene Partei und vor allem seine Klientel aus Hoteliers und Bänkern denkt. Ist mal jemandem aufgefallen das die FDP um Steuersünder, die dem Staat deutlich mehr schaden als H4-Empfänger nicht so einen Wind gemacht hat? Warum wohl?

Und die Wirtschaftskrise als Ausrede für alles, bzw. ja eigentlich nichts zu bringen ist eher ein Armutszeugnis. Gerade weil wir diese Krise haben müsste etwas passieren. Doch seit die Regioerung im Amt ist ist eigentlich gar nichts passiert, oder kann mir irgendwer ein größeres Projekt nennen das verabschiedet wurde? Ach richtig, die NRW-Wahl, ich vergass...

Und wenn du dich mal umschaust, dann begrüßen zwar viele Menschen die Debatte, aber weder wie sie geführt wird, noch steigt die FDP damit in der Wählergunst... Es ist einfach verlogen und scheinheilig was Westerwelle und seine Partei aus Mittelständlern und Besserverdienern da abziehen, mehr auch nicht. Und glaube mir, die meisten Menschen in Deutschland wissen das auch, weswegen Westerwelle auch keine Vorteile aus seinen Hasstiraden und falschen vergleichen ziehen kann.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:48 Uhr von Esidor
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:55 Uhr von heinz42
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Bildungsminister: Hätte dir gern 100 Plus gegeben,aber das ist ja nicht möglich!Ich sehe das genauso wie du!Schwesterwelle war mir früher schon unsympatisch,heute ekelige ich mich sogar vor dem A....!
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:58 Uhr von Sir_Cumalot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Guido provoziert nur: Er hat eine hoffentlich kreative Diskussion angestoßen.
Aber warum wird sowas eigentlich nicht von diesem todesmutig diskutierendem mal in die Diskussion gebracht:

http://www.bankingportal24.de/...

Da ließe sich nämlich auch einiges Geld einsparen. Ganz zu schweigen, wie es einem Zumwinkel und anderen Poluitikern möglich ist, jede Menge Kohle zur Seite zu schaffen.

Weg mit der EU!!!!

[ nachträglich editiert von Sir_Cumalot ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:59 Uhr von Esidor
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:06 Uhr von Sir_Cumalot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
EU - Da ist Potential zum Sparen: Ein EU-Beamter der mittleren Besoldungsgruppe 6 (verheiratet und zwei Kinder) verdient monatlich unter Berücksichtigung aller Abgaben und Steuern sowie Auslandszuschlägen und sonstigen Vergünstigungen 6182 Euro. Die Einkommensteuerlast beträgt dabei gerade einmal 278 Euro monatlich – das entspricht knapp 4,5 Prozen

http://www.bankingportal24.de/...
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:09 Uhr von iamrefused
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab auch die: schnauze voll von idioten regiert zu werden die nicht mal den dreck unter meinen schuhen wert sind und sich für was besseres halten als andere menschen.

und ich dachte neuzeit-zivilisiert aber ist nicht fällt aus.
stattdessen bereiten wir wieder kriege vor und kümmern uns um fiktiven dreck- wie die börse. aber have fun ohne mich!

[ nachträglich editiert von iamrefused ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:10 Uhr von almoehi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Macht macht korrupt Wer in der freien Wirtschaft in seinem akademischen Beruf nichts taugt, der geht in die Politik und lässt sich als Strohpuppe oder Marionette derer gebrauchen, die den nötigen Geist und die erforderliche Kaltschnäuzigkeit an den Tag legen, ein Land mit Hilfe fingierter Schlagzeilen und korrupter Führungsgestalten nach ihrem Dünken zu lenken.

Der "Politiker aus Überzeugung", der sein Land und sein Volk in der Welt nach vorn bringen möchte, ist längst ausgestorben.

Die Quelle (Focus) ist übrigens auch nur ein Machtinstrument des Springer-Verlages ... denkt mal drüber nach...
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:12 Uhr von gowron0030
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@napster: du hast vollkommen recht ! es wird echt zeit das das ganze system endlich mal fähige leute bekommt die auch was bewegen und nicht nur dumm rumquatschen und nebenbei auch noch steuergelder verpulvern (siehe citytunnel leipzig der wird ja nun nochmals ca67 mio euro teurer -kostet inzwischen über 800 mio euro ! geld das man hätte sinnvoll woanders ausgeben sollen ! )
was mich nur wundert: in der ddr war das kein thema arbeitslos
erst durch die wende .vielleicht hätte man eher die brd in die ddr integrieren sollen als andersrum ? vielleicht gäbe es dann jetzt keine arbeitslosen wer weiß ;-)
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:15 Uhr von Esidor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@gowron0030: Das ist nicht dein Ernst, oder ?

Du weist schon, warum es damals offiziell so etwas wie Arbeitslosigkeit nicht gab ?
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:15 Uhr von borgworld2
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Garrus: Also ich bin realist und daher bin ich schon froh wenn die Politiker mal keinen grossen Bock schiessen.

Aber du kennst bestimmt ne Partie die alles viel besser macht und sowieso nur die Besten sind.
Da wirst du dann bestimmt nicht verarscht.
Ah doch das kenn ich auch nennt sich Glücksbärchieland.

Das mit dem "nur halb so unfähig" gefällt mir sogar.
Da ist in meinen Augen mehr Wahrheit dran als man glaubt.
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:15 Uhr von Gehirnzelle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
re @ Esidor: du solltest dir mal genau überlegen warum diese Umfrageergebnisse in den Medien präsentiert werden.Doch daran kann man schon erkennen dass Westerwelle schon Erfolg mit seiner Hetzkampange hat.Nur traurig dass viele "Couchpotatoes"den beqeumen Weg nehmen ,dem zuzustimmen ohne sich mit dieser Sache direkt auseinanderzusetzen.

[ nachträglich editiert von Gehirnzelle ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 10:18 Uhr von Esidor
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?