24.02.10 23:35 Uhr
 930
 

Österreich: Deutschkenntnisse mangelhaft - Ausländer verlassen das Land

Wie aus dem österreichischen Innenministerium verlautete, erhielten die ersten Ausländer wegen unzureichenden Deutschkenntnissen des Landes einen Ausweisungsbescheid.

Bisher seien laut Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) drei Personen die Aufenthaltserlaubnis in den Bundesländern Oberösterreich und Niederösterreich entzogen worden. In einem Fall verließ ein Betroffener freiwillig das Land. Eine Person reichte noch eine Deutschkursbestätigung nach.

Im dritten Fall war der Teilnehmer in einem Deutschkurs durchgefallen. Er hat gegen die Ausweisung Berufung eingelegt. Dem Gesetz nach muss ein Nicht-EU-Ausländer in Österreich nach fünf Jahren Aufenthalt Deutschkenntnisse vorweisen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Land, Ausländer, Ausweisung, Kenntnis
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2010 23:38 Uhr von RedBy7e
 
+46 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig so! Man stelle sich das mal in Deutschland vor....eieiei!!!!
Kommentar ansehen
24.02.2010 23:56 Uhr von FirstBorg
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
hier auch! sollte hier auch mal eingeführt werden. gäbe direkt mal viele tausend arbeitsplätze mehr :)
Kommentar ansehen
25.02.2010 01:02 Uhr von BeaconHamster
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Hier bitte ebenfalls. Ich wäre nicht so dreist in ein Land zu ziehen ohne vorher die Sprache zu lernen. Das verhindert auf langfristige Zeit die Integration.
Kommentar ansehen
25.02.2010 04:01 Uhr von TrangleC
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@ FirstBorg: Arbeitsplätze würde das wohl kaum frei machen. Solche Leute arbeiten höchstens in der Dönerbude oder dem Gemüseladen der eigenen Familie.
Die Sozialsysteme würde man so aber deutlich entlasten.

Ich hab mal mit einem englischen Ingenieur zusammengearbeitet der 2 Jahre vorher bei einer deutschen Firma im Schwarzwald angeheuert hat. Der hat schon nach einem Jahr perfekt Deutsch gesprochen und das obwohl er es sich als Engländer unter Ingenieuren eher leisten gekonnt hätte sich mit seiner Muttersprache durchzuwursteln. Der meinte immer: "Deutsch findet er toll weil man beim Sprechen alle Gesichtsmuskel braucht und trainiert und er so keine Hängebacken bekommen würde wie die meisten anderen Engländer."
Kommentar ansehen
25.02.2010 07:22 Uhr von Alexander.K
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: Nehmen uns die bösen Ausländer schon wieder die Arbeitsplätze weg?

Und wenn jetzt einige Manager von AMD ausgewiesen werden, die neben ihrer Muttersprache hier nur Englisch sprechen, wird für dich sicher ein Chefposten frei. Oder die machen die Werke in Dresden zu.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:16 Uhr von CroNeo
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kenne hier nicht wenige US-Amerikaner die nach einigen Jahren Aufenthalt in Deutschland kaum einen gerade deutschen Satz sprechen können.
Kommentar ansehen
25.02.2010 09:39 Uhr von thor76
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte doch endlich mal auch Deutschland ein Beispiel daran nehmen. Wenn man in einem anderen Land leben möchte, muss man auch deren Sprache sprechen, zu mindestens verstehen und verständigen können. Andere Länder praktizieren dies ja auch. Wenn du dort die Landessprache nicht erlernen willst musst Du gehen.

[ nachträglich editiert von thor76 ]
Kommentar ansehen
25.02.2010 14:04 Uhr von Alh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Gesetz in Öschiland.
Bitte sofort in D einführen und konsequent durchziehen.
Kein Wunder klappts bei uns mit unserer falschen
Integrationspolitik nicht!
Kommentar ansehen
25.02.2010 19:25 Uhr von xjv8
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die Aussies machen Deutschland was vor. Hoffentlich reisen die nicht alle zu den nördlichen gelegenen Nachbarn von Österreich.
Kommentar ansehen
26.02.2010 09:13 Uhr von HorstVogel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Werden direkt nach D abgeschoben D nimmt grundsätzlich jeden. Je ungebildeter desto besser. Aussage von Ex Schäuble.
Kommentar ansehen
26.02.2010 12:54 Uhr von Flutlicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BLACKKHAN: Ich lachte hart.
Kommentar ansehen
06.03.2010 11:14 Uhr von Gehirnzelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was klagt: der Nicht-EU-Ausländer ??? Wer sich nicht anpasst oder anpassen will der muss halt gehen!Wie soll er sonst arbeiten oder Gesetze verstehen /lesen -oder will jeder Nicht-EU-Ausländer einen Dolmetcher????
Kommentar ansehen
12.06.2010 02:01 Uhr von deepblue2107
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nazi treff????? also, sobald hier ein thema mit ausländern eingestellt wird, kann man die abgegebenen nazi-beiträge gar nicht mehr stoppen.

das ist echt schlimm!!!

ihr solltet wirklich mal eure politische einstellung überdenken. dieser frust, der in euch steckt, die unzufriedenheit mit der eigenen person, diese extremen minderwertigkeitskomplexe, die nicht-akzeptanz in der gesellschaft... das alles hat wirklich nichts mit den "ausländern" zu tun.

jeder, der gegen eine person von einer naderen nationalität hezt, versucht diese frust, die so tief sitzt, auf diese gruppen abzuwälzen. aber das ist garantiert nicht die lösung.

jeder sollte sich mal fragen, welches recht dieser hat, einen anderen, nur aufgrund seiner nationalität, zu diskrimieren. was tust du eigentlich für dein land? nur mit steuern zahlen, wenn überhaupt, heißt das noch lange nicht, dass du für die deutschen grenzen verantwortlich bist.

diesen beitrag bitte ausdrucken und jedesmal vor dem schlafengehen 3 x aufsagen.

ps: wobei ich leider befürchte, dass leute, die rechtes gedankengut besitzen, diesen beitrag eh nicht verstehen werden. leider, leider...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?