24.02.10 22:26 Uhr
 494
 

Ehemaliger Titanic-Chefredakteur will "Die Partei" in der Schweiz gründen

Martin Sonneborn, ehemaliger Chefredakteur des Satire-Magazins "Titanic", will nachdem er bereits in Deutschland die Partei "Die Partei" gegründet hat, in der nächsten Woche nun auch die Schweiz erobern. Dort hat er vor, zwei Bundesräte zu ersetzen.

Seine Ziele sind unter anderem, die Interessen der Deutschen in der Schweiz zu vertreten und die Schweiz per Volksabstimmung an Deutschland anzugliedern.

Des weiteren soll das Bankgeheimnis endgültig abgeschafft werden. Sorgen, dass seine Partei wie in Deutschland als "Jux-Partei" abgetan wird, hat Sonneborn nicht.


WebReporter: CanTk
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Deutsche, Partei, Gründung, Die Partei
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Wahl: Die Partei, Freien Wähler und Tierschutzpartei erhalten Subventionen
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
"Die Partei" empört mit totem Flüchtlingsjungen: "Strand, an dem wir gut liegen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2010 22:47 Uhr von NoPq
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderbar da bin ich sogar Mitglied :-D

Herrlich, erst marschieren wir letztes Jahr in Liechtenstein ein und jetzt verleiben wir uns die Schweiz ein!

Der Sonneborn is einfach nur lustig xD
Kommentar ansehen
24.02.2010 22:52 Uhr von CanTk
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sonneborn ist schon Genial^^

Nur den meisten wird er unbekannt sein, Quelle auf jeden Fall lesenswert sehr schön geschrieben!
Kommentar ansehen
24.02.2010 22:54 Uhr von Draw
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Sonneborn ist echt klasse, seine heute-show mit Welke ist einer der wenigen Lichtblicke im deutschen Fersehen.
Kommentar ansehen
24.02.2010 23:14 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse !! Das ich das noch erleben darf..!?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Wahl: Die Partei, Freien Wähler und Tierschutzpartei erhalten Subventionen
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
"Die Partei" empört mit totem Flüchtlingsjungen: "Strand, an dem wir gut liegen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?