24.02.10 17:53 Uhr
 530
 

Alkohol-Fahrt von Bischöfin Margot Käßmann hilft den Suchtexperten

Persönlich sei es sehr bedauerlich, so die Suchtexpertin Andrea Schmidt vom Blauen Kreuz, aber insgesamt helfe die Alkohol-Fahrt der Bischöfin Margot Käßmann, um das Thema Alkohol "aus der Schmuddelecke" zu holen.

Der Fall mache deutlich, so Schmidt, dass eben nicht nur die Randfiguren der Gesellschaft "unter der Brücke" Probleme mit dem Trinken haben.

Gerade, wenn eine moralische Instanz wie Käßmann in die Alkoholfalle tappt, werde deutlich, dass Alkohol alle Bereiche des Gesellschaft betrifft.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Bischof, Fahrt, Sucht, Delikt, Margot Käßmann
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Margot Käßmann lehnt Bundespräsidentinnen-Anfrage ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2010 18:03 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Suchtproblem sollte: Käßmann wohl haben ? ...Gar kein´s..! ...da hatte wohl jemand anderes ein Problem..Ein Provilisierungsproblem.

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
24.02.2010 18:20 Uhr von panicstarr
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nur weil man: einmal betrunken beim Fahren erwischt wird ist man nicht suechtig sondern einfach nur verantwortungslos..
Kommentar ansehen
24.02.2010 18:30 Uhr von Noseman
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@panicstarr: Dachte ich zuerst auch.

Aber wenn man mit 1, 54 Promille überhaupt noch geradeausfahren kann, dann scheint man nicht nur mal gelegentlich ein Glas Wein zu trinken, sondern sich schon ziemlich an das Zeugs gewöhnt zu haben.
Kommentar ansehen
24.02.2010 18:31 Uhr von gemos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: sei der Betrunkene noch so hoch angebunden, bleibt für mich der Alkoholkonsum "über den Durst hinaus" doch in der Schmuddelecke.
Soll das heißen, wenn man nur eine verantwortungsvolle Position inne hat, sei Alkoholmissbrauch gesellschaftsfähig?
Grichte urteilen oft: "Denn sie wissen nicht was sie tun.

[ nachträglich editiert von gemos ]
Kommentar ansehen
26.02.2010 11:21 Uhr von Gehirnzelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..Info: Bierdose mit einem Pint kommt in Deutschland auf den Markt....
Kommentar ansehen
26.02.2010 19:39 Uhr von _Illusion_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hat mal jemand sich gefragt ob da vielleicht was dahintersteckt?

Mich würde es nicht wundern, wenn die Dame absichtlich abgesägt wurde ... weil sie zu unbeqeum war.

Das hat schon mit andern Leuten gut funktioniert ...

Unerträglich, diese Alkohol- und FahrenDiskussionen. Unerträglich, dieses Vorbild-Gebrabbel.

Lasst euch nicht verarschen ... schnuppert erst mal an den Happen, die sie euch hinschmeißen bevor ihr sie bedingungslos aufmampft ;o)

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Margot Käßmann lehnt Bundespräsidentinnen-Anfrage ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?