24.02.10 13:13 Uhr
 342
 

Irak: Vor den Wahlen nimmt die Verfolgung der Christen zu

In Mossul sind diese Woche erneut Christen ermordet worden. Mehrere bewaffnete Täter sollen nach Angabe der Behörden einen Familienvater sowie seine zwei Söhne hingerichtet haben.

Auch in der vergangenen Woche wurden im Irak bereits mehrere christliche Geschäftsinhaber und Studenten ermordet.

Angeblich sollen die Christen aus den Wohnvierteln vertrieben werden, damit sie an den bevorstehenden Wahlen nicht teilnehmen können. Von einstmals 1,5 Millionen Christen haben inzwischen rund die Hälfte dauerhaft das Land verlassen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Wahl, Christ, Verfolgung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2010 13:13 Uhr von chip303
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Warum können die Religionen nicht einfach nebeneinander her leben. Gucken wir in den Koran und in unsere Bibel. Die Geschichten sind die gleichen, nur mit anders genannten Akteuren....
Kommentar ansehen
24.02.2010 13:17 Uhr von Kelso
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
unfasbar: das die soldaten nach so vielen jahren das land immer noch nicht unter kontrolle haben.
Kommentar ansehen
24.02.2010 13:40 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Kelso: in Mosul herrschen nach wie vor diverse Milizen von Kurden,
Sunniten und auch Christen- mit Billigung der Regierung.
Im Nordirak haben die Christen über 5000 Mann unter Waffen.
Die US-Armee hat sich aus den Städten zurück gezogen.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
24.02.2010 13:45 Uhr von el_padrino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chip: warum die versch. religionen nicht zusammen leben können? weil beide glauben die wahrheit für sich gepachtet zu haben...keiner will nachgeben,alle sind verbohrt und unbelehrbar! und das gilt sowohl für die "moderaten" als auch für die fundamentalisten.
beispiel,sollte es einn gott geben:
christ: "warum glaubst du gott sei christ?" moslem:"warum sollte gott moslem sein?"

[ nachträglich editiert von el_padrino ]
Kommentar ansehen
24.02.2010 13:50 Uhr von panicstarr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
solange: sich die religionen gegenseitig abmetzeln is mir das so egal :]
Kommentar ansehen
24.02.2010 13:52 Uhr von Fleischpeitsche
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Cool. Ich will auch mal Christen jagen! xD
Kommentar ansehen
24.02.2010 14:32 Uhr von CroNeo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was auch immer man von Saddam Hussein halten mag den Christen ging es damals um ein vielfaches besser als heute.
Kommentar ansehen
24.02.2010 14:47 Uhr von DirtySanchez
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
CroNeo: soso...
Kommentar ansehen
24.02.2010 20:20 Uhr von Natoalarm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christen? Und dann wohl noch nach Deutschland,wie diese Christen in Burka und Kopftuch hier?
Ich lach mich weg!
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.03.2010 14:48 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zählt man für die eigentlich auch als "Christ" wenn man keinen Glauben hat?

Werden dort wirklich nur Christen verfolgt oder einfach nur "Nichtmoslems"?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?