23.02.10 21:30 Uhr
 4.273
 

Wien: Gruppen-Sex im Museum soll der Kunst dienen

Das Wiener Museum Secession wird Abends zum Swinger-Club mit Gynäkologen-Stuhl oder Sado-Maso-Kammer. Der "Verein der kontaktfreudigen Nachtschwärmer" ist seit einigen Tagen mit in das Museum integriert worden. Der Klub darf auch tagsüber nur von Erwachsenen aufgesucht werden.

Doch Politiker stört der Klub, der anscheinend unter falschen Tatsachen von der Bezirkschefin genehmigt wurde. Denn bei dem Swinger-Club sollte es sich um ein Kulturprojekt von Christian Büchel handeln.

"Ich habe die Genehmigung nur unter massivem Protest unterschrieben. Es war immer die Rede von einem Kunstprojekt mit Nachtklub, aber niemals von einem Swinger-Club. Ungeheuerlich ist das", wird Bezirkschefin Ursula Stenzel zitiert.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Wien, Projekt, Genehmigung, Gruppensex
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2010 05:38 Uhr von kannon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pfff: Nachtclub...Swingerclub im Museum kein großer Unterschied.
Kommentar ansehen
24.02.2010 09:57 Uhr von La Forge
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Beitrag Mich störts nicht...
Kommentar ansehen
24.02.2010 10:13 Uhr von phal0r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Künstler sind doch eh dafür bekannt: wie die Karnickel zu p*ppen :D
Kommentar ansehen
24.02.2010 13:37 Uhr von Pro-Contra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will nach Wien und meinen kulturellen Horizont erweitern, auch wenn der schon ne riesen Weitsicht hat! ;>
Kommentar ansehen
24.02.2010 16:34 Uhr von 5MVP5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild oben ist irgendwie geil *sabber*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?