23.02.10 18:19 Uhr
 548
 

EU-Gerichtshof rügt die Türkei wegen Verletzung der Religionsfreiheit

Die Türkei wurde vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt, weil sie gegen die Religionsfreiheit verstoßen hat. Geklagt hatten 127 Anhänger einer muslimischen Sekte, die mit Turbanen und langer Bekleidung durch Ankara gezogen waren und deshalb im Jahre 1997 verurteilt wurden.

Die Richter sahen die Verurteilung durch die Türkei als nicht verhältnismäßig an, weil die Menschen ihre Gewänder an einem öffentlichen Ort getragen hätten. Deshalb käme das Verbot, religiöse Symbole nicht in öffentlichen Einrichtungen tragen zu dürfen, hier nicht in Betracht.

Weiter führte der EuGHMR in Straßburg aus, dass die Sektenmitglieder weder versucht hätten Vorübergehende zu missionieren, noch die öffentliche Ordnung gestört hätten. Als symbolischen Schadensersatz legten die Richter zehn Euro pro Sektenmitglied fest.


WebReporter: CrashOverwright
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Mensch, Verletzung, Religion, Menschenrecht, Religionsfreiheit
Quelle: www.volksblatt.li

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2010 18:25 Uhr von midnight_express
 
+13 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:26 Uhr von 08_15
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
morgen mal Burka verbieten: Menschenverachtend.

und in Bremen den Sumpf der Drogen-Osmanen ausrotten.
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:34 Uhr von 08_15
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
midnight_kleiner-Penis: Die Türkei, ist das fortschrittlichste islamische Land.
Wer was anderes behauptet, ist ein Hetzer.

Du bist das letzte! War es Dein Vater der bettelnd in dem Hotel mir falsche 5DM tauschen wollte?

Wie auch immer. Geh nach Hause und bescheiß Deine Nachbarn.
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:34 Uhr von panicstarr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
tja: da haben sie sichs wohl wieder etwas mit dem osten verscherzt, mal schauen wann erdogan wieder beim westen anklopft..
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:36 Uhr von Noseman
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn genau die gleichen vermummten Fuzzis: hier in Deutschland durch die Straßen ziehen würden, dann würden jede Menge Leute nach einem Verbot schreien.

Macht die Türkei das aber, dann ist es gleich ganz phöse.
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:43 Uhr von mueppl
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja ob man mit einer "christlich" Vereinigung ähnlich verfahren wäre?
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:51 Uhr von 08_15
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
mueppl: ich achte jede Religion und verachte alle Radikalen.

Und Du?
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:30 Uhr von mueppl
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@08/15: Ich verachte Gerichte, die eben nicht den Gleichheitsgedanken haben.

Kruzifixe verbieten (EuGH) und hier rügen....tja
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:32 Uhr von K-rad
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und in Deutschland ist alles erlaubt Es gab ja auch nie irgendwelche Kopftuchverbote in Deutschland. Hier kann man seine Religion frei ausleben...
Vorbildlich... 1A . Erste Sahne.
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:42 Uhr von Gotovina
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Entschuldigung aber die EU hat da nix zu kammelen.
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:47 Uhr von DerTuerke81
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
News: midnight_express ist kein hetzer er liebt die Türken und die Türkei

ich mag ihn
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:52 Uhr von Noseman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Gotovina: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat nichts mit der EU zu tun und ist von dieser völlig unabhängig.
Kommentar ansehen
23.02.2010 23:17 Uhr von goldengero
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die türkei ist nicht in der eu.....da maßen sich richter an über etwas zu entscheiden..obwohl sie nicht zuständig sind...

eu ist nach der "weltpolizei usa" das gewissen der welt....
wie überheblich und arrogant...

eu=werden politiker auf reichlich gut bezahlten posten abgeschoben.

und verabschieden weltfremde gesetze... rauchen alle etwas oder nehmen pillen und anderes....anders ist der der mist nicht zu erklären...

austreten und zahlung einstellen...aber unsere "elitepolitker" sind ja alle korrupt und käuflich...

wenn ich ich als beamter etwas annehme (kugelschreiber etc) bin ich meinen job los. hoffentlich kracht es bald.
Kommentar ansehen
24.02.2010 09:33 Uhr von cemx1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@goldengero: Die Türkei ist nicht in der EU aber im Europarat.
Kommentar ansehen
24.02.2010 11:59 Uhr von Smile52
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Völlig einverstanden mit der Analogie zu Frankreich die einige hier zurecht ziehen!
Wird die Burka in Frankreich verboten, ist Dies völlig rechtens & mit den Werten Europas völlig im Einklang!
Wird jedoch eine extremistisch-islamische Sekte in der Türkei für ihre extremistische Ideologie & radikla-islamistische Bekleidung verboten, so ist Dies mit der angeblichen Meinungs,-& Religionsfreiheit unvereinbar & unzulässig!
Die haben se´ wohl nicht mehr Alle!
Und Die nennen sich Richter?!?

Seit wann kann man in einem Land ein Jenes tun,-& Es ist mit allen EU-Legislationen im EInklang(siehe Burkaverbot) & ein anderes Land für desgleichen aufgrund der selben Gesetzgebung verurteilen?!? Kann mir Dies mal jemand erklären?!?
Da ist es doch allen Ernstes mal Zeit, das die Politik, oder zumindest die Presse, sich mit diesem Gremium & seinen Entscheiden auseinandersetzt!!!

Wenn Das immer so läuft, dann ist es ja wahrlich kein Wunder mehr, das die Türkei so oft vom EGMR in Straßburg verurteilt wird!!

[ nachträglich editiert von Smile52 ]
Kommentar ansehen
24.02.2010 14:40 Uhr von DichteBanane
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@midnight_express: setz mal deine pillen ab .... dann siehst du klar ....
Die Türkei ist vielleicht das "fortschrittlichste Islamistische Land aber ..... was soll das heissen ..... man bekommt wenn man Allah beleidigt nur 30 peitschenhiebe anstatt den tod oder was ..........

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?