23.02.10 17:00 Uhr
 118
 

Niederlande: Neuwahlen am 9. Juni

Nachdem die Regierungskoalition über den Afghanistan-Einsatz zerbrochen war, stellte Ministerpräsident Balkenende die Ämter seiner Partei zur Verfügung.

Jetzt hat Königin Beatrix für den 9. Juni Neuwahlen angesetzt, bis zum Termin werde eine Übergangsregierung die Lücke füllen.

Jan Peter Balkenende würde auch eine Kooperation mit dem umstrittenen Geert Wilders nicht mehr ausschließen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Afghanistan, Niederlande, Partei, Neuwahl
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2010 17:00 Uhr von chip303
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Damit wäre der Rechtsruck in der Niederländischen Regierung perfekt. Ob das zu dem Multikultistaat wirklich passt, bleibt fraglich...
Kommentar ansehen
23.02.2010 20:17 Uhr von patrickb
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Rechtsruck ist besser als: ein Unrechtsruck...
http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
24.02.2010 12:48 Uhr von DIDI1980
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sozialdemokraten mit Rückrad: Juhu, ich dachte schon es gibt sie nicht mehr, denn in Deutschland ist ein im Rampenlicht stehender Soziademokrat mit Rückrad praktisch nicht vorhanden.
Aber die Niederländer machen es vor und ich kann nur hoffen, das bei den Neuwahlen die sogenannten "Rechten", also das konservative Lager nicht die Mehrheit erringt, denn nur dann ziehen die niederländischen Truppen aus AFG ab.
Das ist wünschenswert, zumindest für die Niederländer, deren Blutzoll für ein Versprechen mit jedem Tag steigt....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?