23.02.10 13:10 Uhr
 2.292
 

Pannenserie beim Airbus A380 reißt nicht ab

Aktuell musste ein A380 der Air France über dem Atlantik umdrehen und zum Startflughafen zurückkehren. Der Flieger sollte aufgrund von Problemen am Treibstoffsystem, die vor dem Abflug bekannt wurden, ohne Passagiere von New York nach Paris zurück fliegen.

Bereits im letzten Jahr hatte dieser Jumbo Probleme, damals am Autopiloten.

Ein anderer A380 musste seinen Flug abbrechen, weil der Strom in der Bordküche ausgefallen war. Ein weiterer Flieger von Singapore Airlines musste letztes Jahr wegen eines Triebwerksschadens in Paris vorzeitig landen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Panne, Airbus A380, Flugverkehr, Jumbo
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2010 13:10 Uhr von chip303
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Uiiii..das Prestigeobjekt von Airbus hat schon jetzt den Lack ab.. vielleicht sollte man die Zeitpläne für den Bau und die Entwicklung nicht ganz so knapp halten...
Kommentar ansehen
23.02.2010 13:32 Uhr von Raptor667
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
das der Lack ab ist glaub ich nicht auch andere Hersteller hatten ihre Probleme mit neuen Flugzeugen...das sind die sogenannten "Kinderkrankheiten" die zwar lästig sind, aber nicht gefährlich.

[ nachträglich editiert von Raptor667 ]
Kommentar ansehen
23.02.2010 13:34 Uhr von Wallmersbacher
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Also bitte: Einen Flug wegen eines Stromausfalls in der Bordküche abzubrechen ist für mich ein verdammt lächerlicher Grund.
Kommentar ansehen
23.02.2010 13:43 Uhr von Kyklop
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn: Die Medien haben den Fokus halt auf dieses neue Modell gerichtet und berichten über jeden Zwischenfall. So wird halt suggeriert, das sich die Probleme sich häufen. Dem ist aber nicht so!

[ nachträglich editiert von Kyklop ]
Kommentar ansehen
23.02.2010 14:38 Uhr von Ascaron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@wallmersbacher: An sich schon, aber nicht wenn der Flug länger als 12 Stunden dauert und du als Passagier Hunger schieben musst ;)
Das könnte sich eine Fluglinie doch niemals leisten. Da würden mehr Stimmen laut als bei "Aufgrund von technischen Problemen müssen wir vorerst zum Startflughafen zurückkehren"

lg
Kommentar ansehen
23.02.2010 14:54 Uhr von |sAs|
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@kyklop: Da muss ich dir recht geben. Der A380 wird laufend aus dubiosen Gründen schlecht gemacht. Das sind tatsächtlich nur Kinderkrankheiten, oder sogar einzelfälle die selbst bei lang exestierenden Modellen immer wieder auftreten. Bei Boeing gab es auch hunderte probleme bis die 787 erstgeflogen ist. Davon hat fast niemand berichtet.
Kommentar ansehen
23.02.2010 18:27 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wallmersbacher: ohne kaffee ? niemals !
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:03 Uhr von Morgan0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann flieg mal auf nem Langstreckenflug so von zehn zwölf Stunden ohne eine funktionierende Bordküche ...
Kommentar ansehen
23.02.2010 20:14 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist ja auch: Handelt es sich wirklich um Kinderkrankheiten des Modells oder aber um Wartungsfehler seitens der Airline selbst oder Bedienungsfehler durch die Crew?

Kinderkrankheiten bei einem neuen Flugzeug sind, wie auch bei Autos, nichts ungewöhnliches.

Ungewöhlich ist jedoch die regelrechte Treibjagd auf Airbus, die in der letzten Zeot zunehmend zu beobachten ist. Ob da etwa Boeing seine Finger im Spiel hat, um den Konkurrenten zu diskreditieren?

[ nachträglich editiert von Hawkeye1976 ]
Kommentar ansehen
27.02.2010 22:13 Uhr von Troja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wallmersbacher: was passiert wenn wegen des ungeklärten Stromausfalls in der Bordküche nacheinander andere wichtige Bereiche ebenfalls Stromlos werden.

Ein kleines klappern im Flugzeug kann unter Umständen gefährliche Ausfälle nach sich ziehen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?