23.02.10 10:12 Uhr
 3.230
 

Schwerer Dragboat-Crash in Kalifornien - Fahrer überlebt in Rettungskapsel

In den USA finden regelmäßig so genannte Dragboat-Rennen statt. Die Boote erreichen dabei Geschwindigkeiten von bis zu 400 Kilometer pro Stunde.

Am Montag kam es zu einem spektakulären Unfall bei hoher Geschwindigkeit, wie eine Fernsehaufnahme zeigt. Das Boot des Fahrers Fred Hart überschlug sich mehrmals und wurde vollkommen zerstört.

Der Fahrer wurde indessen, wie auf einem Video zu sehen ist, mit einer Rettungskapsel in Sicherheit geschossen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Video, Fahrer, Rettung, Crash, Boot
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2010 10:12 Uhr von Truman82
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Daas Video ist in der Quelle. Das is echt Wahnsinn, was die für Geschwindigkteiten erreichen. Krass vor allem, wie das Boot nach dem ersten Überschlag nochma beschleunigt...
Kommentar ansehen
23.02.2010 10:37 Uhr von meisterallerklassen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Video: http://www.youtube.com/...

P.S. Seit wann schießen sich diese Fahrer aus dem Boot? Das Boot hats einfach zerbröselt bis nur noch das Monocoque bzw. Sicherheitszelle übrig war.
Kommentar ansehen
23.02.2010 11:13 Uhr von aawalex01
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: @ruckzuckzackzack

Man hast du ein krankes Denken.Du hättest dir gewünscht,das der Fahrer ums Leben gekommen wäre.Auch nicht schlecht.Dann wünsch ich dir aber auch den Tod.So ein Denken geht ja mal gar nicht klar.

Man wünscht niemanden das er so einen Unfall hat und schon gar nicht das er dabei ums Leben kommt.Hoffe den Fahrer geht es gut.War ja heftig der Unfall und ganz schön krazz was solche Boote für Geschwindigkeiten erreichen.
Kommentar ansehen
23.02.2010 11:26 Uhr von Azureon
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ aawalex01: Man sollte alles dafür tun möglichst viel Sicherheit bei seinem Hobby zu haben, trotzdem ist bei solchen Unfällen für mich kein Grund dabei es als Drama zu sehen. Ist eben das Risiko wenn man sich freiwillig solchen Gefahren aussetzt.
Kommentar ansehen
23.02.2010 15:15 Uhr von kawasaki2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: fand deinen ersten kommentar auch nicht so dolle. aber den zweiten schon, damit versteht man dich besser ;)

im grunde bist du nur ehrlich, wo andere heucheln. hut ab dafür ;)
ich stimm dir jedenfalls zu was deinen zweiten post angeht.

[ nachträglich editiert von kawasaki2001 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?