22.02.10 19:14 Uhr
 177
 

Unikate aus Jungsteinzeit werden im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig gezeigt

Eine Schau, deren Motto archäologische "Funde, die es nicht geben dürfte" lautet, wird am kommenden Mittwoch, 24. Februar, im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig präsentiert. Gegenstände des täglichen Gebrauchs, wie es ein 7.200 Jahre altes Schöpfgefäß darstellt, werden auch gezeigt.

Sie waren in tiefen Brunnenschächten luftdicht eingeschlossen und überdauerten so die enorm langen Zeiten bis zu ihrer Entdeckung. Wahrscheinlich wurde dabei der erste Knoten im Freistaat entdeckt. Die organischen Fundstücke aus Rinde oder Bast hätten sich schon vorher zersetzen müssen.

In der Umgebung von Leipzig wurden allein fünf solcher tiefen Brunnenanlagen entdeckt und die Gegenstände daraus fachmännisch konserviert.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Stadt, Museum, Leipzig, Unikat, Jungsteinzeit
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2010 19:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Archäologen bietet der Osten Deutschlands viele Möglichkeiten zur Erforschung dieser Zeit. Das jüngste Beispiel ist die ICE-Trasse. (Bild zeigt das 7200 Jahre alte Schöpfgefäß)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?