22.02.10 11:52 Uhr
 16.651
 

So viel verdienen die Lufthansa-Piloten

Piloten der Lufthansa verdienen schon beim Einstieg in den Job jährlich 62.000 Euro brutto.

Einmal zum Flugkapitän aufgestiegen, sind es schon 110.000 Euro. Je mehr Berufserfahrung die Piloten sammeln desto mehr verdienen sie. Das kann über 250.000 Euro pro Jahr steigen.

Variable zusätzliche Gelder sowie umfangreiche Sozialleistungen runden das bisherige Gehaltspaket der Piloten ab. Anzumerken bleibt noch, dass sich Piloten in der Regel auf eigene Kosten mit monatlich bis zu 400 Euro versichern müssen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Pilot, Lufthansa, Einkommen
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2010 12:26 Uhr von RicoSN
 
+50 | -11
 
ANZEIGEN
Gehalt: Mal abgesehen davon das die News von "dnews" kommt. War ja klar das nun die Gehälter der Piloten in den Umlauf gebracht werden um den Sozialneid erneut anzuheizen. Man sollte sich aber mal überlegen welche Verantwortung diese Piloten haben, dann den hohen Stand der Ausbildung. Ich finde diese Bezahlung völlig gerechtfertigt. Persönlich fliege ich auch am liebsten mit der Lufthansa als mit Billigairlines. Bei der Lufthansa weiß ich wenigstens das erfahrene und sehr gut ausgebildete Piloten am "Steuer" sitzen.
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:36 Uhr von Genitalboy
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht vergleiche ich hier Äpfel mit Birnen, aber Busfahrer haben auch eine Art Verantwortung.

Aber joar, wer eine große Ausbildung haben muss und einen sehr komplexen und gefährlichen Job, der soll auch ordentlich verdienen.
Man darf auch nicht vergessen, dass die Piloten mitunter auch recht lange unterwegs sind, geregelte Arbeitszeiten sind das auch nicht.
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:48 Uhr von Inspiron
 
+13 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:56 Uhr von typek
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
@Inspiron: Dann farg doch mal einen Piloten, wie weit das Flugzeug mit AP kommt, wenn zwei Triebwerke ausfallen.
Oder, ob sich ein AP von alleine programmiert, und auf alle erdenklichen Änderungen (vor allem Wetter) selbst einstellt.
Oder wie ein Flugzeug mit AP landen soll wenn der AP ausgefallen ist.
Oder ob ein AP mit dem Lotsen kommunizieren und Streckenabkürzungen beantragen kann.
Was dir anscheined nicht klar ist - der AP soll den Piloten UNTERSTÜTZEN, kann ihm aber NICHT ERSETZEN!!
Und wenn du behauptest, dass ein Pilot 20 min arbeitet, dann hast du leider höchstens ein großes Vakuum im Hirn. . .


@Genitalboy
Klar haben Busfahrer auch eine Verantwortung - aber hier mal ein Beispiel: ein fahrender Bus und ein fliegendes Flugzeug haben plötzlich kein Spirt mehr. Wer muss mit einer viel größeren Gefahr umgehen?

@RicoSN
Ich gebe dir 100% Recht! :)

[ nachträglich editiert von typek ]
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:11 Uhr von Inspiron
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:30 Uhr von tomtomtron
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollen auch gut verdienen. Wenn ich fliege, möchte ich auch heil ankommen.

Sollte ich bei meinem Minigehalt Pilot sein, wäre ich so demotiviert das ich jeden Aband Party machen würde und den Flieger dann im Wasser Notladen müsste.
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:34 Uhr von typek
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Inspiron: Du muss aber schon bedenken, dass ein Busfahrer rechts ranfahren kann. Ein Pilot kann das in der Luft schlecht. Ausserdem ist die Bedienung eines Busses um Einiges einfacher, als die eines Flugzeugs, und lässt auch mehr Spielraum für Ungenauigkeiten. In der Luft dagegen, kann schon der kleinste Fehler fatale Folgen haben.
Ausserdem kann der Busfahrer problemlos das Rad selbst wechseln, falls Ersatz vorhanden ist. Und ein Pilot? Soll er auch mal kurz aussteigen, wenn ein Triebwekr kaputt ist, und schauen, ob er es im Flug repariert bekommt?
Ach ja, und wie viele Busfahrer kennst du, die zuerst den Autopilot in ihrem Bus programmieren müssen, damit er fährt?
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:43 Uhr von karmadzong
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
ausserdem fehlt hier das gerade die Piloten der Lufthansa zum großen Teil auch im Konzern ausgebildet wurden, hierfür allerdings Große Teile der Ausbildungskosten (durchaus schonmal 100.000 euro) zurückzahlen dürfen..
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:44 Uhr von Lexx1992
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:53 Uhr von Inspiron
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
so wie die hier: http://www.aerosecure.de/...

Die haben sich ihr Geld verdient
Kommentar ansehen
22.02.2010 14:08 Uhr von typek
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Inspiron: Du willst doch nicht ernsthaft eine Regionalfluggesellschaft mit der Lufthansa vergleichen, oder? Denn bei dieser News geht es um die Lufthansa, die ihre Piloten auf hohem Niveau selbst ausbildet.

@karmadzong
Der Betrag liegt bei 60.000, früher 40.000€ :)

@Lexx1992
Du schreibst, als ob es in der Luft keinen dichten Flugverkehr gäbe. Es kommt durchaus schon mal vor, dass ein Pilot selber engreifen muss, um einem anderen Flugzeug auszuweichen - Stichwort TCAS. Lese doch mal was darüber.
Warum ist das selten der Fall? Weil es im Flugverkerh die Lotsen gibt, die darauf aufpassen, dass so eine Situation gar nicht erst vorkommt. Im Straßenverkehr gibt es dagegen nur Straßenschilder, und gelegentlich Polizeistreifen.
Desweiteren, wenn ein Pilot in seiner "Dummheit andere in Gefahr bringen würde", würde er ganz schnell sein Job verlieren.
Kommentar ansehen
22.02.2010 14:24 Uhr von mazel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, dann müsste man den Busfahrern vielleicht aber trotzdem mehr Geld geben, denn durch Busunfälle sterben wohl im Jahr mehr Personen und auch sehr oft Kinder, als bei Flugzeugabstürzen.

Bei der ganzen Diskussion sollte wohl eher die Arbeitszeit im Vordergrund stehen, und nicht das Geld. Denke auch, dass die Piloten genug verdienen, aber viel zu viel Arbeiten.
Durch viele Überstunden usw, passieren warscheinlich mehr Fehler, egal wo, als durch zu wenig Motivation.
Kommentar ansehen
22.02.2010 14:42 Uhr von typek
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mazel: Das liegt meist aber am schlechten technischen Zustand der Busse, schätze ich. Das Gehalt erhöhen, würde da vermutlich nicht viel bringen.

Und die Piloten arbeiten tatsächlich viel, aber sie haben auch vorgeschriebene Ruhezeiten, wo sie nicht eingesetzt werden können. Und darauf achten die Piloten wie die Fluggesellschagften gleichermaßen.
Wenn es sich herausstellen würde, dass ein Flug nicht durchgeführt werden kann, weil die Besatzung ihre maximale Stundenzahl erreicht hat, muss eine Ersatzcrew her.
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:11 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die tragen: auch ne enorme Verantwortung. Und mit nem einfachen Hauptschulabschluß kommt man net ans Steuer eines Fliegers.
Für einen "normal"-Verdiener mag sich das echt enorm anhören. Aber ich finde es schon gerecht fertigt.

Aber mal so nebenbei. Ich mag es net das ich auf dNews nie ne Quellen angabe finde .... Währe in deinem Eigenem Interesse.
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:26 Uhr von Tommy-25
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsin, man kann doch nicht wie in der DDR alle gleich bezahlen. Busfahrer oder Taxi Fahrer kann (fast) jeder werden, Arzt, Wissenschaftler, Pilot nur Menschen mit hohen IQ. Dementsprechend müssen sie bezahlt werden sonst gehen sie weg.
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:37 Uhr von lopad
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
War klar dass nun die Gehälter publik gemacht werden.

Ein Pilot hat auch keine geregelten Arbeitszeiten und trägt viel Verantwortung.

Der Vergleich mit Busfahrern hinkt gewaltig, da die Ausbildung zum Piloten weitaus komplexer und weitaus höhere Anforderungen an die Person stellt als die Ausbildung zum Busfahrer.

Daher ist solch ein Gehalt absolut gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:43 Uhr von Lord_Dragon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angebot und Nachfrage: Es gibt Nachfrage nach Piloten, also zahlt man auch solche Gehälter. Ich finde es in Ordnung! Fast jeder kann Pilot werden, die Ausbildung macht aber nicht jeder.

Ein Vergleich zwischen Busfahrer und Pilot bringt nichts. Genau so können wir auch Äpfel mit Birnen vergleichen.
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:58 Uhr von snfreund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
piloten: habe eine perfekte ausbildung, sind inelligent und entschlussfreudig, die haben was in der birne, ich denke mal nur an den piloten, welcher auf dem hudson river gelandet ist, eine meisterleistung...die haben jeden euro verdient am monatsende, punkt
Kommentar ansehen
22.02.2010 16:29 Uhr von Matt-Auriga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dnews hat es wieder geschafft. Eine Diskussion zwischen Schichten, bei der die obere der unteren wieder erklären muss, dass sie über den Tellerrand denken soll.
Aber heute hat ja jeder Depp seine bornierte Meinung.
Kommentar ansehen
22.02.2010 17:23 Uhr von RecDC
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gehalt ist gerechtfertigt! Abgesehen von den bereits erwähnten hohen persönlichen Anforderungen an Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, technischem Verständnis und schneller Auffassungsgabe kommt noch hinzu, dass Piloten
- eine teuere und langwierige Ausbildung absolvieren müssen - tausende von absolvierten Flugstunden in Simulator und Übungsflugzeug bis sie an ein Passagierflugzeug fliegen dürfen
- meistens mehrere Flugzeugtypen aus dem EffEff beherrschen können müssen
- So gut wie gar nicht zuhause sind (für einige ja ein Traum)
- Und letztendlich eine sehr hohe Verantwortung haben
Kommentar ansehen
22.02.2010 19:03 Uhr von t1m1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
alles spezialisten hier wahrscheinlich hat noch nicht einmal die hälfte, der kritiker ala die fliegen ja nur mit autopilot, je ein Flugzeug von innen gesehen.

Ja Piloten verdienen recht gut und das zu recht schade nur das sie keine zeit haben das geld auszugeben...

der Job ist der pure Horror von den Arbeitzeiten her, da würden die meisten unserer lieben Arbeiterschaft wahrscheinlich nach drei Tagen zum Doc rennen und sich krank schreiben lassen.

ohh man immer diese kritik der unterschicht xD
eure Armut kotzt mich an. Danke!

[ nachträglich editiert von t1m1 ]
Kommentar ansehen
22.02.2010 19:27 Uhr von fytn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verdient relativ gegenüber einem busfahrer haben die piloten das gehalt auf jedenfall verdient.
schaut man sich aber an mit was unsere ingenieure abgespeist werden, ist das pilotengehalt nicht gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
22.02.2010 19:28 Uhr von elknipso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Inspiron und andere die hier meinen wie einfach man ja ein Flugzeug fliegen kann, und der Autopilot macht ja sowieso alles...
Denkt mal ein bisschen nach und wenn das nicht reicht, wovon ich bei euch leider ausgehen muss, dann informiert euch wenigstens mal, dann lasst ihr hier auch nicht so einen Schwachsinn ab und macht euch nicht gerade direkt so lächerlich mit eurem Unwissen.
Kommentar ansehen
22.02.2010 19:34 Uhr von kotffluegel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@t1m1: ich bin voll deiner meinung!!!!

busfahrer mit piloten vergleichen... gehts noch?
Kommentar ansehen
22.02.2010 19:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann gabs da noch streikende Lokführer die eigentlich noch weniger Verantwortung als Busfahrer haben - und in einigen Ländern bereits abgeschafft wurden. Im Gegensatz zu Flugzeug und Bus kann man Züge nämlich automatisieren.
Pilot ist schon eine knallharte Ausbildung mit enormen Anforderungen.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?