22.02.10 11:39 Uhr
 727
 

Türkei: Einbrecher entschuldigt sich - "Brauchte Geld für kranke Tochter"

In der Türkei hat ein Einbrecher Schmuck gestohlen und später gegenüber dem Opfer seine Tat begründet. Von dem Schmuck, der einen Wert von mehreren tausend Euro hat, gab er anonym einen Teil zurück und fügte eine Notiz hinzu.

Darin erklärte er, dass er das Geld für die Behandlung seiner krebskranken Tochter brauche und er keinen anderen Ausweg gewusst hätte. Er bitte um Verzeihung. Die Polizei hält die Geschichte für gelogen.

Vermutlich versuche der Täter, Opfer und Behörden von einer Strafverfolgung abzubringen, indem er einen Teil der Beute zurückbringe. Bereits vor einem Monat habe es in der gleichen Stadt einen ähnlichen Fall gegeben. Die Polizei prüft einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen.


WebReporter: Kaktusgrundfink
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Tochter, Einbrecher, Beute, Nachricht, Reue, Brauch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2010 11:42 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Naja, das es breits einen ähnlichen Fall gab würde mich auch stutzig machen, sollte allerdings etwas dran sein hätte ich vollstes verständiss und großen Respekt für das zurückgeben der (vermutlich überschüssigen) Beute.
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:10 Uhr von 08_15
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Hodenbeutel ....RESPEKT? etwas seltsame Einstellung für Diebstahl.

Möchte mal wissen ob dem die Hand abgehackt wird.
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:48 Uhr von slayniac
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob die Geschichte war ist, lässt sich nach eventueller Festnahme ja leicht rausfinden. Dann kann entschieden werden, ob Strafmildernde Umstände vorliegen. Bis dahin sollten die Ermittlungen unbeeinflusst bleiben. Wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
22.02.2010 19:38 Uhr von Rupur
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel: Vollstes Verständnis? Hättest du das auch wenn ich deinen Wagen klauen würde um die Behandlung von meiner krebskranken Tochter zu bezahlen?
Kommentar ansehen
23.02.2010 12:28 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Rupur: Ja, ob dus glaubst oder nicht, wenn das Leben meines Kindes auf dem Spiel steht und ich es mir anders nicht leisten könnte, würde ich auch zu solchen mitteln greiffen, im Umkehrschluss könnte ich durchaus verstehen wenn ich aus derartigen Gründen bestohlen werden.

Vorallem weil im falle eines Autos die Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommt ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?