22.02.10 10:30 Uhr
 3.907
 

Deutschland soll angeblich 20 Prozent des griechischen Hilfspakets zahlen

Offiziell bestreiten die Regierungen Deutschlands und Österreichs Vorbereitungen für einen Bail-out Griechenlands. Allerdings verdichten sich zunehmend Hinweise, dass das nur ein taktisches Dementi beider Regierungen sein könnte.

Obwohl unter Bezug auf den EU-Vertrag keine rechtliche Möglichkeit bestehen würde, den griechischen Karren aus dem Dreck zu ziehen, stehen allerdings laut der Zeitung "Spiegel" die Verteilungsquoten für die EU-Länder bereits fest.

Demnach soll Deutschland allein 20 Prozent des griechischen Hilfspakets übernehmen.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Wirtschaft, Griechenland, Schulden, Wirtschaftskrise
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2010 10:50 Uhr von Topheles
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
LOL: Wird der Euro schwächer profitieren davon vor allem die Deutschen, da die exportierten Wirtschaftsgüter im Ausland billiger werden. Von daher können die USA nicht daran interessiert sein den Euro zu schwächen.
Kommentar ansehen
22.02.2010 10:52 Uhr von Klassenfeind
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Frage hätte ich da aber doch, mit welchem Geld ???? Unser Land ist bis über die kühnsten Vorstellungen hinaus, verschuldet..also,nochmal, woher nehmen,wenn nicht stehlen...Ironie Off...
Kommentar ansehen
22.02.2010 10:55 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Wird der Euro schwächer: profitiert davon vor allem Exportland Deutschland. (hat Topheles ja schon geschrieben=
Außerdem kauft Griechenland im Gegenzug ein paar schicke neue Eurofighter aus deutscher Produktion.
http://blogs.reuters.com/...

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:04 Uhr von War_mal_Rocker
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
was ist denn wenn ich einfach sage nein: will ich nicht..nach dem dem Euro hat mich keine Sau nach gefragt!!! griechenland ist wünderschön..die leute alle gut drauf....nur was ist eigentlcih los..man verscucht durch so ein gebashe von themen ab zu lenken!!!!!!!!!!!!
aber dann möchte ich auch gerne wenn meine tochter endlich 18 jahre alt ist..einfach auswandern!!!!!!!hallo kannst du mir nach paar ouzo sagen wo ich ich leistungen beantragen kann!! nämlich hier ist echt kalt..bisschen sonne wär nicht schlecht! arbeite auch gerne!!!
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:12 Uhr von :raven:
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Topheles: Mit deiner Aussage hast du grundsätzlich recht.

Allerdings sind die USA schwer angeschlagen, ca. 40 Millionen Menschen dort sind auf Lebensmittelkarten angewiesen, viele hausen bereits in Zelten. Die "Bessergestellten" halten sich mit 2-4 unterschiedlichen Jobs mehr oder weniger über Wasser. Im Zuge der Wirtschaftskrise bleibt dort vielen Menschen gar kein Geld übrig, um irgendwelche Importe zu kaufen.
Und die US-Regierung ist sich der steigenden Not der Menschen bewusst und handelt dementsprechend rücksichtslos, auch gegenüber den "befreundeten Staaten" wie Deutschland und anderen europäischen Staaten.
Schau was sie vor 2-3 Jahren mit ihren Patentanwälten bei Siemens angerichtet haben, wer war Nutzniesser... General Electric. Auch das Mercedes ein neues Werk in den USA aufmacht, wo hier in Deutschland Kurzarbeit geschoben wird, dürfte nicht ganz "freiwillig" geschehen. Beispiele gibt es viele...
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:13 Uhr von Herr_Gott
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Und: wer bezahlt das Rettungspaket für die BRD?
Wir haben schließlich auch Probleme....
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:19 Uhr von weltball
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
woher des Geld: Liebe Leute, woher soll das Geld den kommen? Das ist doch wieder einmal Geld was bei uns wieder fehlt zu Aufbau uns Ausbau unserer Wirtschaft und zur Hilfe aller die bei uns im Land Hilfebedürftig sind und die Unterstützung der Gemeinschaft brauche, die Kinder, unsere Zukunft.
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:26 Uhr von :raven:
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Herr_Gott: Deutschland braucht kein Rettungspaket, da alle (offiziellen) Finanzen über die Finanzagentur für die Bundesregierung abgewickelt werden, welche bekanntlich die Rechtsform einer GmbH inne hat ist die Haftungsfrage relativ interessant. In anderen Länder steht der Staat direkt über das zuständige Ministerium dahinter.
Ist da etwa mit der Stammeinlage das Geschätsrisoko von Deutschland abgedeckt? Ohne Grund wurde dieses Konstrukt bestimmt nicht gewählt.
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:37 Uhr von EIKATG
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: bin dafür das Deutschland 100% trägt! Ach was solls doppeln wir doch die Summe auf oder übernehmen wir doch gleich den ganzen minus Saldo der Griechen. (Vorsicht dieser Abschnitt enthält Ironie, Füllhöhe technisch bedingt)
Nein, aber mal im ernst. Von Tag zu Tag wächst mein Unmut über dieses Land. Warum soll ich/wir bitte die Schulden für Griechenland tilgen?!? Es ist und bleibt mir ein Rätsel... (Und bitte wer glaubt ernsthaft daran das die ihre Schulden zurckzahlen können?)
Eigentlich gehört Griechenland meiner Meinung nach aus dem Euro ausgeschlossen bzw. auch aus der EU geworfen. Wer so dreist lügt hat ne Strafe verdient... oder bekomme ich vom Finanzamt auch Geld zurück wenn ich Lüge bis ich umfall und es rauskommt. GoldmanS sollte auch auf den durch sie verursachten Schaden verklagt werden... Sollte doch in den USA kein Thema sein sowas bei nem Richter durchzubringen.
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:43 Uhr von Suppenhund
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist mit den anderen Wackelkandidaten? Spanien, Italien, Portugal sind doch teilweise noch höher verschuldet.
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:51 Uhr von handyandy
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
vorsätzlich mit Hilfe von US Banken EU betrogen: und wir sollen dafür mal wieder bluten?
Meine Meinung ist, ausschließen aus der EU, wer braucht die schon???
Kommentar ansehen
22.02.2010 11:56 Uhr von fuDDel@
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: die ganze Diskussion wird in ein paar Jahren eh hinfällig sein, wenn der Euro entwertet wurde und es eine neue Währung geben muss. Galoppierende Inflation. Anders ist der Eurosektor nicht mehr finanziell zu sanieren.

Gruß
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:08 Uhr von Herr_Gott
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
raven: Deine Aussage ist natürlich völlig korrekt. Aber was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Ich wollte zum Ausdruck bringen, das unser Land hoffnungslos überschuldet ist und nicht wissen, wie wir die laufenden Kosten decken sollen.
Deshalb meine Frage: Wer bezahlt das für uns???????
Wir zahlen auch für die ganze Welt, deshalb sollte der Rest der Welt im Gegenzug jetzt vielleicht auch mal die ein oder andere Mio. locker machen.
Comprende?
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:11 Uhr von Conner7
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Geil, aber nur Wenn wir 20% weniger bezahlen müssen für die Portion Gyros
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:20 Uhr von tomtomtron
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Bin Pleite: wo bekomme ich 1 Mrd. her?
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:30 Uhr von :raven:
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Herr_Gott: "Comprende? "

Ich hoffe... ;-)

Ich vermute, dass Deutschland niemand helfen wird. Die sogenannten PIIGS werden so lange künstlich beatmet, bis der Euro kollabiert. Über die ehemaligen Ostblock-Länder, die jetzt EU-Länder sind, wird ja schon gar nicht mehr gesprochen.
Es würde mich persönlich nicht verwundern, wenn wir mittelfristig eine neue Währung erhalten.
Und wie bei jeder Währungsreform zahlt der kleine Mann die Zeche.
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:39 Uhr von painandwrong
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollen wir: schon wieder die Kohlen aus dem Feuer holen??
Griechenland hat bereits zum Eintritt beschissen dass sich die Balken biegen.
Der doofe Deutsche soll wieder seinen Arsch hinhalten?
Wenn es nach mir ginge wären die schneller rausgeflogen als sie a sagen könnten.
Und überhaupt....wer braucht diese scheiß EU?
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:56 Uhr von Der_Krieger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Niemals: Ich werde es höchstpersönlich verhindern. Und wenn ich Batman & Robin zur Hilfe holen muss, verdammt nochmal ich werds verhindern. Unser Geld gehört zu Uns
Kommentar ansehen
22.02.2010 12:57 Uhr von applebenny
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich hasse es als ob wir nicht unsere eigenen finanziellen probleme hätten -.-
Kommentar ansehen
22.02.2010 14:13 Uhr von golf66
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vor dem Abschied von der Deutschen Mark: wurde feierlich der Maastrichter Vertrag unterzeichnet, der ausdrücklich verbietet, daß ein Mitglied der Währungsunion für die Schulden eines anderen haftet. Wenn dieses zentrale Gebot finanzpolitischer Stabilität nicht mehr gilt, dann sind der Maastrichter Vertrag, der Stabilitäts- und Wachstumspakt und auch die Schuldengrenze im Grundgesetz das Papier nicht wert, auf dem die Stabilität gelobt wird."
Kommentar ansehen
22.02.2010 14:17 Uhr von golf66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Weiterzocken wie bisher: In Wirklichkeit geht es bei den drohenden Staatspleiten von Griechenland, Spanien, Portugal, Irland, Italien, Türkei, Dubai, Großbritannien und den USA, um nur einige zu nennen, um das gleiche, wie wir es bereits bei den gigantischen Billionen-Rettungspaketen für die Banken in den USA und Europa gesehen haben – d.h. um die Banken selbst und ihre fortgesetzte Zockerei, für die sie dann von den Regierungen mit neuen Steuergeldern belohnt werden sollen. Wenn diese Politik fortgesetzt wird, würde die Folge sehr bald eine dramatische Geldentwertung sein. "
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:30 Uhr von lopad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Abgelehnt! Griechenlands Regierung hat bewusst den Schuldenstand ihres Landes verschleiert und fröhlich immer tiefer den Karren in den Dreck geschoben.

Für solch ein Handeln geht der kleine Mann für ein paar Jahre in den Bau.

Die gehören von der EU ausgeschlossen, sollen sich gefälligst selber sanieren. Wir sind doch nicht das verdammte Welt-Sozialamt!
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:39 Uhr von lopad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kedi: Haben diese Länder den Zustand ihres Staatshaushaltes nachweislich verschleiert und stehen nun vorm Staatsbankrott?

Ich denke nicht....
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:46 Uhr von Fastfingerfreddy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
die ehemalige arbeiternation deutschland sollte endlich wieder mal von den gewerkschaften loskommen.

ständig mehr fordern aber immer weniger leisten.

aber wieso in ein land investieren, dass das geld so oder so wieder in den sand setzt versteh ich irgendwie nicht.
Naja das ist die EU, gottlob sind wir nich bei dem Turnverein dabei.
Kommentar ansehen
22.02.2010 15:51 Uhr von snfreund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
am besten: keine rente mehr, nur noch h4 für rentner, yeahhhh, da bleiben euros für griechenland und den ganzen ostblock über, von der h4 absenkung will ich noch garnicht reden, da retten wir auch die restlichen länder

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?