21.02.10 12:57 Uhr
 429
 

Betrunkener erschießt schlafende Ehefrau

Ein 45-jähriger Mann aus Ikendorf (Mecklenburg-Vorpommern) hat sich der Polizei gestellt, nachdem er seine Ehefrau erschossen hatte.

Die Polizei vermutet, dass die Ehefrau am Schlafen war, als der Täter die Frau mit einem Genickschuss tötete.

Der Mann war stark alkoholisiert und wurde von den Beamten festgenommen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mord, Ehefrau, Schlaf, Betrunkener
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2010 13:03 Uhr von Katastrophenschutz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
na toll, und was hat es ihm gebracht seine frau im besoffenen kopp zu killen ? nix

scheidung dauert zwar länger, ist aber noch lange nicht so tragisch und knast gibbet für scheidung auch nich.

was lernen wir daraus ? trotz alk mal den kopf einschalten ;-)

(wer ironie findet darf sie ohne garatie behalten und an die wand pinnen)
Kommentar ansehen
21.02.2010 14:00 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist einfach: Abartig....,wie kann man seiner Liebsten sowas antun `?? Ich verstehe es nicht und "Besoffen" sein ist keine Begründung...allenfalls eine Ausrede ..sonst nicht´s !!!
Kommentar ansehen
22.02.2010 13:35 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat er die: Geschichten nach dem tausendsten Mal geglaubt:

Wenn du genug Alk hast und besoffen genug bist kriegst du nicht viel.
Kommentar ansehen
22.02.2010 14:43 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn schon dann sollte es heißen "Die Polizei vermutet, dass die Ehefrau am Schlafen am sein am tun war,..." oder "schlief" sie eventuell doch nur?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?