21.02.10 10:35 Uhr
 169
 

Hamburg: Zwei Kleintransporter angezündet

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Hamburger Stadtteil Lohbrügge zwei Kleintransporter in Brand gesetzt.

Vier weitere nebenstehende Autos wurden beschädigt. Jugendliche sollen bei den baugleichen Transportern die Scheiben eingeschlagen haben und dann das Interieur angesteckt haben.

Nach ersten Erkenntnissen von Behörden handelt es sich nicht wie so oft um eine politisch motivierte Tat.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Brand, Sachbeschädigung, Kleintransporter
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2010 11:14 Uhr von the_smile
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zu einfach: Vielleicht macht man es sich meiner Meinung nach in solchen Fällen zu einfach. Ehe man solch eine Tat marodierenden Jugendlichen in die Schuhe schiebt sollte sich die Polizei eventuell auf ihre bewährten Ermittlungsmethoden besinnen und zwar Motiv, Gelegenheit und Nutzen. Vielleicht hat ja in Zeiten der Wirtschaftskrise ein Unternehmer seinen Fuhrpark ´heißsaniert´, war sicher alles gut versichert. Am einfachsten ist es doch einfach den Geldströmen zu folgen.

Alles rein hypothetisch natürlich.

[ nachträglich editiert von the_smile ]
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:21 Uhr von chip303
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ the_smile: Das würde kaum ein Unternehmer versuchen, jedenfalls nicht im Bereich der Kleintransporter. Die kannste nämlich gewerblich kaum noch versichern, die meisten Versicherungen lehnen ab. Und die, die dich versichern, haben horrende Preise... ich weiß wovon ich spreche...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?