21.02.10 09:56 Uhr
 40.731
 

Neue "9/11"-Untersuchung gefordert: World Trade Center wurde vermutlich gesprengt

Auch Jahre nach dem Anschlag kehrt keine Ruhe um den "9/11"-Anschlag ein. Zu viele Fakten sind nicht abschließend und plausibel geklärt. Um eine neue und unabhängige Untersuchung zu fordern, haben sich mehr als 1.000 Architekten und Ingenieure zusammengeschlossen.

In einer groß angelegten Pressekonferenz in 38 Städten in sechs Ländern werden die ungeklärten Punkte genannt und somit die Notwendigkeit für eine neue und unabhängige Untersuchung dargelegt.

Wissenschaftliche forensische Beweise weisen inzwischen darauf hin, dass die beiden Türme des World Trade Centers und ein weiteres Nebengebäude gesprengt wurden.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Untersuchung, 9/11, Turm, Sprengung, World Trade Center
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tödlicher Unfall im World Trade Center Oculus
USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

512 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2010 10:02 Uhr von Prentiss
 
+107 | -47
 
ANZEIGEN
Ein gefundenes Fressen nicht nur für Verschwörungstheoretiker. Ich warte gespannt ab. :)
Kommentar ansehen
21.02.2010 10:03 Uhr von Katastrophenschutz
 
+186 | -24
 
ANZEIGEN
tja wohl doch keine verschwörungstheorie ;-)

in einem amerikanischen magazin stand mal, das die regierung eine untersuchung nicht zulässt, und das volk solle aufhören mit dieser theorie das die US-regierung was mit dem 9/11 zu tun hat.
Kommentar ansehen
21.02.2010 10:10 Uhr von Raptor667
 
+165 | -16
 
ANZEIGEN
tja die Regierung Bush hat mehr dreck am Stecken als man glauben mag. Was wohl passieren wird wenn die Wahrheit ans Licht kommt? Ich glaube eher das dies nicht passieren wird...da werden einige Menschen halt einen Unfall haben und der Rest wird dann von alleine die Füsse still halten.
Kommentar ansehen
21.02.2010 10:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+104 | -14
 
ANZEIGEN
Zumindest weiss man heute eines abgesehen von dem schrecklichen Tod der vielen Menschen haben die USA und viele Firmen und Personen davon nur profitiert. Wirtschaftlich, Waffenverkauf und Aufrüstung, Kontrolleinführung über Personen, Ansehen in der Welt (zumindest nach dem Anschlag). Warum sollte ein Terrorist soetwas wollen, was der USA eher nützt?
Letztendlich geht es der USA wohl um die Stabilisierung des Dollars, denn sie wissen nicht wieviel Dollar weltweit im Umlauf sind. Schurkenstaaten pressen Dollars die so echt sind, dass man sie nicht von echten Dollars unterscheiden kann und handeln damit am Weltmarkt. Vielleicht hatte es damit etwas zu tun.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
21.02.2010 10:49 Uhr von sevenOaks
 
+92 | -36
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit! bitte, jeder auch nur halbwegs vernünftige mensch erkennt beim betrachten der einstürze der 3 gebäude (beide twin-t & gebäude 7), dass es sich hier um den nahezu freien fall und eine somit sprengung handeln MUSS.
sry, wer ernsthaft glaubt, dass das ein paar feuerchen verursacht haben sollen, der sollte mal die geistigen rollos hochmachen...

[ nachträglich editiert von sevenOaks ]
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:00 Uhr von Joeiiii
 
+105 | -23
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Videos von 9/11 genau anschaut, dann spricht zu vieles dafür, daß die beiden Gebäude gesprengt wurden. Auch das zusammensacken der Türme ist nicht mit dem "Unfall" erklärbar, da das Gebäude ziemlich senkrecht in sich zusammensackte. Das Gebäude hatte Mauern und eine Stahlkonstruktion und war kein Kartenhaus!!!

Hinzu kommt der schnelle Zusammenfall des Gebäudes. Das dauerte nur ein paar Sekunden. So schnell sackt kein massives Stahlgerüst in sich zusammen, außer man bringt Sprengladungen an die die Träger durchschweißt.

Auch ist es kaum zu erklären, wie ein massiver Stahlträger sauber schräg abgetrennt sein kann, wenn das Gebäude einfach absackte. Stahl bricht nicht schräg und sauber ab.... außer man schneidet es mit einer Schweißsprengladung sauber ab.

Weiters ist es doch auch leicht seltsam, daß man den Stahl sofort abtransportiert und eingeschmolzen hat. Wieso tat man dies ohne monatelang nachzuforschen was da war? Hatte man Angst, daß man Termitrüsckstände findet?

Die Beweise, daß das WTC gesprengt wurde, sind 1000 Mal glaubwürdiger, als die "Ist einfach zusammengefallen Theorie". Jeder Statiker, der einen Funken Hirn im Kopf hat wird bestätigen, daß so ein Gebäude nicht innerhalb von weniger als 10 Sekunden in sich zusammenfällt. Und die Temperatur von brennendem Kerosin reicht NICHT aus, um innerhalb kürzester Zeit das Stahlgerüst so zu erhitzen, um die ganze Konstruktion wegzuschmelzen. Nicht jedes Feuer kann Stahl zum schmelzen bringen, schon gar nicht den ganzen Stahl eines so hohen Gebäudes.

Auch sehr verdächtig: Vor dem Anschlag auf das WTC wurde es ordentlich hoch versichert, unter anderem auch gegen Flugzeugunfälle.

Eher stimmt ALLES was in der Bibel steht, als daß das WTC durch einen Anschlag in sich zusammensackte.
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:04 Uhr von LoneZealot
 
+34 | -96
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:15 Uhr von nippelzwicker
 
+21 | -19
 
ANZEIGEN
villeicht: wollte sich der Besitzer auch einfach nur die Abrisskosten sparen, da täuscht man einen Angriff vor und hilft seinem Land auch gleich noch zu scheissbilligen Ölquellen.Leider wird man die wahren Schuldigen nie fassen
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:21 Uhr von Felix58
 
+22 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:23 Uhr von swam7
 
+11 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:27 Uhr von Nethyae
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Naja Wer glaubt denn wirklich, dass die USA soo doof sind, und das alles nicht richtig berechnen. Ich bin zwar nicht zwangsweise der Meinung, dass die Regierung die Türme gesprengt hat, aber auf jeden Fall, dass sie damit ´ne Menge zu tun hat.
Klar passieren nachher immer Fehler, die man vorher nicht umgehen kann, aber das ist schon ein bisschen arg finde ich.

Naja. Das mit dem Kriegsgrund ist auch so´ne Sache. Na klar, hätten sie auch einfach machen können. Aber so ists halt einfacher. War doch schon immer so, man selber ist der Überlegene mit technologischem Fortschritt, da kommen die pösen Taliban und stören unsere heile Welt.
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:27 Uhr von Joeiiii
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
@ Getschi: Stimmt schon, daß eine Versicherung für so ein Gebäude mit Sicherheit Standard ist.

Seltsam ist nur, daß die Versicherung über 3,5 Mrd Dollar erst 6 Wochen vor dem Anschlag auf das WTC abgeschlossen wurde, nämlich zusammen mit dem Pachtvertrag für das Gebäude.

Und findige Anwälte haben dann die "beiden" Anschläge natürlich getrennt, weswegen nicht 3,5 Mrd fällig werden, sondern 7 Mrd, also für jeden Turm die Versicherungssumme. Wie der Versicherungsstreit ausging weiß ich nicht. Dazu findet man aber sicher genug Infos bei Google.
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:36 Uhr von cefirus
 
+16 | -25
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht @sevenOaks: Here we go again...


@ThomasHambrecht

<<<Warum sollte ein Terrorist soetwas wollen, was der USA eher nützt?>>>

Vielleicht lässt du dir das am besten von Osama selbst sagen...


@sevenOaks

<<<bitte, jeder auch nur halbwegs vernünftige mensch erkennt beim betrachten der einstürze der 3 gebäude (beide twin-t & gebäude 7), dass es sich hier um den nahezu freien fall und eine somit sprengung handeln MUSS.>>>

Aha, mittlerweile muss man nur noch halbwegs vernünftig sein. Einen Plan von Stoffeigenschaften, Physik, den Besonderheiten der Zwillingstürme, Sprengwesen, den dubiosen Figuren wie Steven E. Jones etc., das braucht man alles nicht haben, alles unwichtige Nebensächlichkeiten, nur halb-wegs (Betonung auf halb) vernünftig muss man sein.



http://www.wissenslogs.de/...
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:38 Uhr von War_mal_Rocker
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
wir sind halt keine querdenker. wie ich schon mal gesagt habe ich bin kein illuminat..kein ufo typ.
unter falscher flagge: reinziehn und dann deine meinug abgeben!!!
http://video.google.com/...
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:38 Uhr von cefirus
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: <<<Auch ist es kaum zu erklären, wie ein massiver Stahlträger sauber schräg abgetrennt sein kann, wenn das Gebäude einfach absackte. Stahl bricht nicht schräg und sauber ab.... außer man schneidet es mit einer Schweißsprengladung sauber ab.>>>

Hmja, kaum zu erklären...

http://3.bp.blogspot.com/...

http://2.bp.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:39 Uhr von recklezz
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
was aufjedenfall mal schön ist, ist das sich endlich mal (über 1000!) menschen zusammengetan haben die ja vermutlich alle eine hochqualitative berufsausbildung genossen haben und sicherlich auch zum teil beachtliche berufserfahrung haben...
natürlich lacht jeder über den metzger von nebenan der propagiert die türme wurden gesprengt, aber wenn (nochmal: über 1000!) statiker, ingenieure und architekten ihre stimme erheben und sagen: "leute! da stimmt was nich!" dann macht mich das echt ne ganze ecke zufriedener....
denn man kann ja wohlkaum den selben tausend leuten den bau von häusern in denen wir wohnen/leben/arbeiten möchten zutrauen, sie nachdem sie dies jahrelang erfolgreich getan haben dann aber auslachen wenn sie mithilfe ihrer fachkompetenz eine meinung äußern...
geil! :)
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:54 Uhr von ulb-pitty
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Anstatt uns zu streiten, was hier eh keiner von denen liest, können wir doch einfach mal abwarten was passiert :)
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:57 Uhr von BeaconHamster
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2010 11:58 Uhr von ich212
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2010 12:00 Uhr von cefirus
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Zitat recklezz: <<<natürlich lacht jeder über den metzger von nebenan der propagiert die türme wurden gesprengt>>>

Also über ihn hier kann ich problemlos lachen:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.02.2010 12:02 Uhr von Artanis16
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@ getchi und helldiver: @ helldiver


"Nur das ein B25-Bomber 1945 in das Empire State Building geflogen ist, ein riesen feuer ausbrach, Menschen starben aber sonst _nichts_ passierte, kein Einsturtz nichts..."

Sag mal, schämt man sich nicht eine B25 mit einer 767 zu vergleichen?

Fassen wir mal zu sammen:
B25 ist ein mittelschwerer Propellergetriebener Bomber aus dem 2ten Weltkrieg. Seine maximale Start Last beträgt 20 t, Größe etwa mit einer Spanweite von 21 m undeiner Länge von 16m
Die 767 ist ein strahlgetriebenes Großraumflugzeug mit einer maximalen Startlast von 180 t!!!. Die Spannweite beträgt um die 50 m und die Länge 55m.
D.h. selbst bei gleicher Geschwindigkeit unterschieds sich die Energie des Aufpralls um den Faktor 10 !!
Und wir reden hier nicht noch davon, dass die 767 viel mehr Sprit an Bord hat wie die B25

Ein ähnlicher Vergleich wäre: Ein Schuss aus der Luftpistole verursacht höchstens einen blauen Fleck. Also wird es bei einer Magnum das gleiche sein -.-

Und nein, es wurde nirgends behauptet dass das Kerosin allein Schuld ist. Es wird behauptet dass die Kombination aus diesem verherrenden Einschlag im Zusammenspiel mit dem Kerosin das ganze zum Einsturz gebracht hat. Der Einschlag hat sicherlich fast ein Haufen Stahlträger verbogen

@ Getchi
Du hast schlecht gegoogelt. Die Maschinen sind völlig unterschiedlich

[ nachträglich editiert von Artanis16 ]
Kommentar ansehen
21.02.2010 12:12 Uhr von Sonic-xyz
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Paradoxe Einstellung der Regierung: Wenn die Regierung doch der Meinung ist, dass der gesamte Einsturz nur durch Flugzeuge zu Stande kam, warum lässt sie dann keine Untersuchung zu?
Sie sollte doch dann nichts zu befürchten haben?
Kommentar ansehen
21.02.2010 12:14 Uhr von snfreund
 
+13 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2010 12:16 Uhr von ruthless666
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Sprengung: hin oder her: Wer ernsthaft glaubt da sei alles koscher gelaufen, der glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann!
Kommentar ansehen
21.02.2010 12:19 Uhr von Spielberg1
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Sprengstoff könnte schon vorhanden gewesen sein: Es ist sicher nicht auszuschliessen das in den Türmen irgendwo Sprengstoff oder explosives Material gelagert wurde was dann durch den Einschlag der Flugzeuge mit explodierte. Kann gut sein.

Aber das es absichtlich dort lagerte um die Türme zu sprengen ist derart hanebüchen und krank das man an den Geisteszustand der Verschwörungstheoretiker zweifeln muss. Die glauben in ihrem blinden Amerikabashing vermutlich auch noch das gar keine Flugzeuge entführt wurden sondern computeranimierte Grafiken in die Türme flogen....

Refresh |<-- <-   1-25/512   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tödlicher Unfall im World Trade Center Oculus
USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?