20.02.10 20:41 Uhr
 211
 

Missbrauchsopfer der Kirchen können eventuell mit Entschädigungen rechnen

Dies ließ Jesuiten-Sprecher Thomas Busch verlauten. Man wolle den Opfern Gerechtigkeit zukommen lassen. Gegebenenfalls auch in finanzieller Hinsicht.

Konkrete Angebote werden jedoch nicht gemacht, so der Sprecher. Man werde jedoch genau hinhören, was die Opfer sagen.

Manuela Groll, die Anwältin mehrerer Opfer, fordert Schmerzensgeld, auch deshalb, weil die Fälle verjährt seien und strafrechtlich keine Konsequenzen mehr hätten. Möglich seien nach ihrer Aussage Summen zwischen 3.000 und 100.000 Euro.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche, Missbrauch, Entschädigung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 22:55 Uhr von Gotovina
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Zählt das auch für Juden und andere Opfer der Kreuzzüge ?
Was ist mit Homosexuellen und den Ablassbriefen ?
Nungut.
Natürlich ist die Maßnahmen rechtens, auch wenn sie eventuell nicht gerecht ist.
Kommentar ansehen
21.02.2010 02:27 Uhr von nonotz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
is doch klar: natürlich bekommen die opfer geld, ist in der heutigen zeit schon standard der katholischen kirche probleme geschehen zu machen
Kommentar ansehen
21.02.2010 05:41 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gotovina: Wenn Du für den Mist den Adolf gebaut hat, was bezahlen möchtest dann tue es einfach!
Mein Opa war 5 Jahre in Russischer Gefangenschaft, der wollte nicht in Krieg, der war nicht freiwillig da!
Der kam mit Hüft-Durchschuß und Granatsplitter die nach der Gefangenschaft immer noch im Körper steckten wieder zurück.
Willst Du jetzt noch sagen ich sollte dafür zahlen?
Das ist das jetzt!!!
Die Leute leben noch und machen möglicher weise noch das gleiche, willst Du dein Kind in deren Hände geben?
Oder möchtest Du wissen wer der Mensch ist der deine Kinder hütet, oder besser noch " Erzieht "
Weil Erziehung prägt und ich möchte bestimmt nicht das meine Kinder durch solche Menschen geprägt werden!

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
23.02.2010 19:25 Uhr von In extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mosus: Kein Staat hat soviel Geld um sich von allen seinen Sünden reinzuwaschen,....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?