20.02.10 18:25 Uhr
 1.712
 

USA: Atheistische Tierpfleger für "entrückte" Christen

Viele protestantische US-Amerikaner glauben, dass sie noch zu Lebzeiten durch die "Entrückung" in den Himmel aufgenommen werden. Weil für Haustiere offenbar kein Platz im Himmel ist, hat ein Rentner aus New Hampshire dies als Geschäftsidee genutzt.

Ähnlich wie bei streng gläubigen Juden, die oftmals Andersgläubige anstellen, um am Sabbat verbotene Arbeiten ausführen zu lassen, vermittelt der Dienst "Eternal Earth-Bound Pets" Atheisten an Christen, die sich nach deren Entrückung um Haustiere kümmern sollen.

Dabei kostet eine Tier-Versicherung 110 Dollar für zehn Jahre und für jedes weitere Tier 15 Dollar extra. Der Erfinder, der nach eigenen Angaben bereits über 100 zahlende Kunden hat, glaub nicht daran, dass die Gegenleistung fällig wird. Seiner Meinung nach verkaufe er Seelenfrieden.


WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christ, Atheist, Tierpfleger
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 18:35 Uhr von fallobst
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
guter mann, so muss das sein: idee haben und erfolgreich umsetzen.
Kommentar ansehen
20.02.2010 19:50 Uhr von Jones111
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer glaubt, in den Himmel "entrückt" zu werden, während andere auf der Erde bleiben...
Kommentar ansehen
20.02.2010 19:56 Uhr von BeaconHamster
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Sogar Atheisten können mit Religion andere: Menschen manipulieren, geniale Geschäftsidee.
Kommentar ansehen
20.02.2010 22:59 Uhr von TrangleC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jones111: Zitat: "Wer glaubt, in den Himmel "entrückt" zu werden, während andere auf der Erde bleiben... "

Bei den Amis spielt "The Rapture" irgendwie eine große Rolle. Die glauben dass schon Jahre vor der Apokalypse alle gläubigen Christen in den Himmel auffahren und die schlechten Menschen und Ungläubigen zurücklassen damit diese erst die Apokalypse miterleben müssen und dann vor dem Jüngsten Gericht abgeurteilt werden.

Darüber gibt es auch Bestsellerromane, Filme und so ziemlich jede zweite Fernsehserie (zB. Simpsons, Family Guy etc.) hat eine Rapture-Episode.

Keine Ahnung ob sowas wirklich in der Bibel steht. Ich hab zum ersten mal aus besagten amerikanischen Unterhaltungsmedien davon gehört und kann mich nicht erinnern dass davon was im Religionsunterricht oder in der Kommunionsschule was erwähnt worden sei. Zugegebenermaßen war da die Apokalypse aber auch kein sehr gründlich durchgenommener Lehrstoff.
Kommentar ansehen
21.02.2010 14:56 Uhr von E.Nygma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich Mal darüber informieren will dem rate ich sich mal die Serie "Nostradamus Effect" anzuschauen, genauer gesagt Folge 12 der ersten Staffel. Dort wird das Thema (meiner Meinung nach) sehr ausführlich und interessant behandelt.

Wenn ich mir die Folge nochmal so anschaue..tja, aus der Geschäftsidee wird leider nichts falls "The Rapture" nach der der Zeit der Unruhe(engl: Tribulation[Apokalypse?!]) eintritt..ich glaube nicht das sich dann noch jemand Gedanken um das liebe Vieh macht. ; )
[Anm: Es gibt zwei Versionen, die "Entrückung" vor den Unruhen oder danach]

Cheers.
Kommentar ansehen
22.02.2010 00:44 Uhr von Air0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Solche Lehren gibt es auch in Europa, vor allem in der NAK. Steht wenn ich recht weis in der Offenbarung...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?