20.02.10 16:38 Uhr
 1.905
 

Fußball: Wolfsburg sticht den FC Barcelona bei Verpflichtung von Top-Talent aus

Der amtierende Deutsche Meister VFL Wolfsburg meldet einen erfolgreichen Transfer für die kommende Saison. Vom Schweizer Erstligisten Grasshopper-Club Zürich kommt der international umworbene Nassim Ben Khalifa zu den Niedersachsen.

Der 18-jährige Schweizer mit tunesischen Vorfahren machte bisher vor allem in den Junioren-Nationalmannschaften der Schweiz auf sich aufmerksam. Der zweitbeste Spieler der U-17-WM in Nigeria stand auch bei den internationalen Top-Clubs FC Barcelona und Inter Mailand auf dem Wunschzettel.

VFL-Manager Dieter Hoeneß über ihn: "Er ist ein großes Talent, ein Spieler mit sehr guter Perspektive. Umso glücklicher bin ich, dass wir Nassim langfristig an uns binden konnten. Ich bin überzeugt, dass er sich bei uns weiterentwickeln wird und wir in Zukunft viel Freude an ihm haben werden."


WebReporter: uhlsport
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wolfsburg, FC Barcelona, Verpflichtung, Talent
Quelle: www.transfermarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona bietet wohl 100 Millionen Euro für Antoine Griezmann
Fußball/ FC Barcelona: Andres Iniesta hat lebenslangen Vertrag unterschrieben
Fußball: Ousmane Dembélé soll auf Anweisung von FC Barcelona streiken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 21:39 Uhr von TrancemasterB
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ach was: langfristig binden. guter witz.
schön wäre es.
aber spätestens 2 jahre später wird bayern seine finger im spiel haben und einen top spieler mehr den anderen bundesliga vereinen wegkaufen, nur damit die ja keine konkurenz sind.

Gruss von einem BVB Fan
Kommentar ansehen
20.02.2010 23:28 Uhr von Gorxas
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@TrancemasterB: Guter Witz ;D

Gruss von einem FCN- und BVB-Fan
Kommentar ansehen
21.02.2010 02:21 Uhr von AndiButz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wieder seinen bayernhass hier anzubringen ist einfach dumm und daneben.
wenn die wolfsburger es geschafft haben ein junges talent so an sich zu binden ist es ihnen und der bundesliga nur zu wünschen, dass sie es schaffen den jungen zu einem richtig guten spieler zu machen.
das bedeutet dann nämlich entweder einen tollen spieler zu haben oder eine dicke ablöse zu bekommen mit der man vieles bewirken kann
Kommentar ansehen
21.02.2010 02:21 Uhr von TrancemasterB
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nur die Wahrheit. Wer die Bundesliga verfolgt, der weiss auch was abgeht.

@ AndiButz
Das hat nix mit Bayern Hass zu tun.
Das sieht doch jeder das es so ist.
Mal ein paar Namen.
Podoski, Schlaudraf, Gomez.
Schlimm finde ich das viele davon nie richtig eingesetzt werden. Die versauern auf der Bank. Gomez natürlich nicht. Nich das mir ein Bayern Fanboy jetzt noch nen Strick draus dreht. Die brauchen eh nich mitreden. Erfolgsfans sind eh langweilig.
Und jetzt bitte + geben. Kann doch nich sein das ich hier der einzige "Bayern Hasser" bin.

[ nachträglich editiert von TrancemasterB ]
Kommentar ansehen
21.02.2010 04:28 Uhr von kenjii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Entschuldigung, aber: solche Leute wie Trancemaster sind doch reine Trottel...
Um mal ein paar Namen zu nennen:
Misimovic, Trochowski, Hummels, Jansen, Frings, von mir aus auch Schlaudraff und Podolski......
Ein paar der Namen, die die Bayern ausgebildet, oder zumindest wieder an andere Bundesliga-Vereine verkauft haben. Zudem verleihen sie beispielsweise, Kroos, Ottl, Breno und in der Vergangenheit beispielsweise Lahm.
Es ist somit ein ständiges Geben und Nehmen. Natürlich nimmt Bayern gute Spieler der Bundesliga, aber sie geben genauso an die Bundesliga ab, wenn die Spieler bei ihnen keine Perspektive haben. Desweiteren bleibt es immer noch eine Entscheidung der Spieler ob sie zum Fc Bayern wechseln, oder nicht.
Deshalb ist es meiner Meinung nach völliger Blödsinn den Bayern einen Vorwurf zu machen. Sie holen die Spieler, von denen sie glauben dass sie ihnen weiter helfen können (auch aus der Bundesliga) und verkaufen die Spieler, von denen sie glauben, dass sie ihnen nicht mehr weiter helfen können (auch an die Bundesliga).
Wer also die Anti-Bayern-Brille aufhat und alles schlecht sehen möchte was diese tun, bitte sehr. Der Wahrheit entspricht es meiner Meinung nach dennoch nicht.

Edit:
Btw, wie sind wir hier eigentlich auf Bayern gekommen?
Glückwunsch an Wolfsburg wenn es wirklich ein solches Talent ist (Ich kenne ihn leider nicht). Wenn jedoch auch der Fc Barcelona an ihm dran war ist es auf jeden Fall ein Erfolg für den Vfl und tut der Bundesliga hoffentlich Gutes.
Ich habe sowieso das Gefühl, dass die Bundesliga in letzter Zeit im internationalen Stellenwert steigt.
Top-Transfers wie Arjen Robben oder Ruud van Nistelrooy, dazu ein international rennomierter Trainer wie Louis van Gaal... Hoffen wir, dass es mit der Bundesliga auf Dauer weiterhin so bergauf geht, wie es momantan den Anschein hat!

[ nachträglich editiert von kenjii ]
Kommentar ansehen
23.02.2010 10:06 Uhr von mallone25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayern bildet Spieler aus @kenjii Ich Lach mich wech wenn du wirklich glaubst das Bayeren Spieler wie Podolski,Fring und Schlaudraf ausgebildet hat.
Grade Podolski und Schlaudraf haben höchstens gelern wo die Auswechsel Bank steht.
Und Frings ist ja wohl bei Werder ausgebildet worden bevor er eine Stipvisite bei Dortmund bzw Bayern eingelegt hat.

so long

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona bietet wohl 100 Millionen Euro für Antoine Griezmann
Fußball/ FC Barcelona: Andres Iniesta hat lebenslangen Vertrag unterschrieben
Fußball: Ousmane Dembélé soll auf Anweisung von FC Barcelona streiken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?