20.02.10 15:29 Uhr
 222
 

Chefvolkswirt rät: Binnennachfrage stärken statt Exportfixierung

Thomas Mayer, neuer Chefvolkswirt der Deutschen Bank rät, in Deutschland stärker auf die Binnennachfrage zu setzen als auf den Export. In Bezug auf Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand sei die Stärkung der Binnennachfrage erfolgreicher als eine Exportfixierung.

Internationale Kritik an unausgeglichen Leistungsbilanzen sei berechtigt. Von daher gebe es keinen Grund, auf den deutschen Exportüberschuss stolz zu sein oder den Verlust des Exportweltmeistertitels zu beklagen.

Mayer rät, die Arbeitslosigkeit zu verringern, anstatt die Löhne zu erhöhen. Zum Beispiel sollten einfache Arbeiten wie Fahrkartenverkauf seiner Meinung nach von Menschen und nicht von Maschinen ausgeführt werden.


WebReporter: Kaktusgrundfink
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Experte, Export
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 18:18 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein: kluger Mann !...alle wusten das,nur die regierung hat sich verweigert.....
Kommentar ansehen
20.02.2010 21:06 Uhr von Ashert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unfug: Mit der Binnenachfrage hat er natürlich recht, aber was anderes als dafür die Löhne und Transfereinkommen zu erhöhen ist doch absoluter Unsinn!

Welchen Wert hat denn eine Arbeit die ein Automat bereits besser machen kann? Was kommt dann als nächstes, Coladosen und Keksriegel-Ständchen auf Bahnhöfen statt Automaten?

Arbeit sollte doch etwas sein, was auch wirklich gemacht werden muss und nicht nur die kaputtgeschlagene Maschine daneben die doch überhaupt nichts dafür kann, das man für die Arbeit also irgendein Kipp und Wipp-Mechanismus eben nur einen IQ von 0 brauch und nicht den eines normalen Menschen!

[ nachträglich editiert von Ashert ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 21:43 Uhr von Sir_Cumalot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie wäre es mit Sicherheitsdiensten auf Bahnhöfen?

Problem ist nur, dass die DB dafür auch kein Geld ausgeben wird....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?