20.02.10 14:55 Uhr
 302
 

Mordfall Marwa El-Sherbini: Meinungsfreiheit oder üble Nachrede ?

Im Fall der ermordeten Marwa El-Sherbini hatte die Medienwissenschaftlerin Sabine Schiffer darüber berichtet, dass der herbeigeeilte Beamte möglicherweise wegen Rassismus den Ehemann angeschossen hat und dies untersucht werden sollte.

Darauf hat die Wissenschaftlerin die sich auf Meinungsfreiheit berufen hat, einen Strafbefehl von der Staatsanwaltschaft bekommen, die mit übler Nachrede begründet wird.

Frau Schiffer erklärte, sie wollte auf die Situation der Moslems aufmerksam machen die in der Presse als Terroristen dargestellt werden. Es sei immerhin möglich, dass auch Beamte von diesen Eindrücken betroffen sind.


WebReporter: techn9ne
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meinung, Mordfall, Meinungsfreiheit, Marwa
Quelle: www.turkishpress.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 15:24 Uhr von darkdaddy09
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Eine unbegrenzte Meingungsfreiheit gibt es: nicht. Wenn die Meinung gegen Gesetze verstößt (Beleidigung, Volksverhetzung etc.), dann ist Schluss mit freier Meinungsäußerung. Oder kann ich zu Beamten sagen: "Meiner Meinung nach, seid ihr alle üble Faulenzer, die die Bürger abzocken und nix schaffen"?:
Kommentar ansehen
20.02.2010 15:25 Uhr von tutnix
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@berechtigt: falsch, das ganze ist passiert weil dein "unglücklicher angeklagter" ein kleiner rassistischer psycho war.
Kommentar ansehen
20.02.2010 19:35 Uhr von darkdaddy09
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Stell dir mal vor, ein psychisch kranker Neonazi hält jemanden aus deiner Familie für eine "Zecke", einen "Juden" oder einen "Ausländer". Würdest du den Täter dann immer noch als "unglücklich" bezeichnen? Schon mal dran gedacht, dass durch rassistische Gewalttaten auch viele "reine" Deutsche sterben mussten???? Also verharmlose den Rassismus nicht.
Kommentar ansehen
21.02.2010 09:53 Uhr von gerndrin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mehr als lustig Medienwissenschaftlerin?
Aus ihrem eigenen "Medieninstitut"?
(ein kleines Zimmer in einem kleinem alten Reihenhäuschen in Erlangen...).
Und dann stand da noch dies:
"Mittlerweile scharen sich Unterstützer um die Medienwissenschaftlerin, die gegen das Urteil vorgehen will. Namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Justiz wollen Sabine Schiffer zum Recht auf die Meinungsfreiheit verhelfen."
Pruuuust.
Politiker? Der zweite Kassenwart der Linken (Ortsteil Schönhausen) Helmut Brunner?
Wissenschaft:: Frau Gerda Maier, die abends in der Uni immer das Labor auskehrt?
Justiz? Frank Gruber, der morgens in Teilzeit (von 10 - 12 Uhr) mit einem kleinen Wägelchen die Post im Gericht verteilt?
Aber schon klar, wie man/frau so was lanciert: Schließlich ist frau ja "Medienwissenschaftlerin" mit Drang zur Anerkennung ihres "Selbsthilfevereins", um möglichst bald Steuerbefreiung zu erhalten!
Nicht in meinem Namen!
Kommentar ansehen
11.03.2010 14:44 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich dass er das sogar gedacht: "Blut, Tumult, da muss der Moslem schuld sein."

Dass der Beamte aber nichts dafür kann weil das sicherlich nicht bewusst abgelaufen ist und man das somit auch nicht öffentlichkeitswirksam ´Rassismus´ nennen kann, sollte man allerdings besonders betonen.

Sonst steht man am Ende da wie ein Depp.
Glückwunsch, Frau Schiffer!
Kommentar ansehen
11.03.2010 15:56 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm nur, dass der Beamte ja gar nicht gleich geschossen hat.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?