20.02.10 13:15 Uhr
 463
 

Jagdfieber verführte Dackel "Hugo" in ein Rohr zu kriechen

Der Dackel "Hugo" hatte sich im fränkischen Steppach seinem Jagdinstinkt hingegeben. Er schnupperte offenbar Fuchsgerüche und kroch in ein 300 Meter langes Entwässerungsrohr.

Hugos Neugier endete bald in dem nur 30 Zentimeter schmalem Rohr, denn das Endstück war vereist und ein Umdrehen war dem kurzbeinigen Vierbeiner unmöglich. In dieser ausweglosen Situation half nur mehr die Feuerwehr, die der Hundebesitzer alarmierte.

Die Befreiung stellte sich als nicht einfach heraus. Ein einfaches Ausgraben war wegen der hart gefrorenen Erde unmöglich. Ein elektrischer Bohrhammer wurde für die Auftrennung des Rohres eingesetzt. Schließlich nahm Herrchen seinen zitternden Hugo erleichtert in die Arme.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hugo, Dackel, Rohr
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 15:02 Uhr von niveaupolizei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Prototyp der Reissack-News mit Weltbedeutung.

Schon die Titanic hat den "verunglückten Dackel" einst in den Olymp der "Pegnitz-Sagen" eingereiht. (Meldungen die selbst lokal und wohl sogar in Franken von fragwürdigem Interesse sind). Spaltenfüller, wenn mal ausnahmsweise mehr Anzeigen als Redaktionelles da ist. Gutes Beispiel, danke Newseinlieferer...

[ nachträglich editiert von niveaupolizei ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 15:31 Uhr von Blade72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum hat man ihn nicht an der Leine rausgezogen? Das ist zwar nicht angenehm für das Tier aber besser als Tausende Euro für den Feuerwehreinsatz zu zahlen.

[ nachträglich editiert von Blade72 ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 15:32 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geschieht dem recht was muss der auch da reinkrabbeln
Kommentar ansehen
20.02.2010 17:53 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam Normalerweise sind Hunde zwar dumm, aber nicht selten noch intelligenter als ihre Herrchen. Wo ist in diesem Fall das Herrchen? Doch hoffentlich nicht noch in der Kanalisation?
Kommentar ansehen
20.02.2010 19:44 Uhr von Jones111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Blade72: Wahrscheinlich hat er seinen Dackel (verantwortungsbewusst) ohne Leine frei laufen gelassen.

Liebe Hundehalter:
Ich verstehe, das ein Hund seine Freiheit braucht, wenn er aber unkontrollierbar durch die Gegend läuft... Trainiert euren Hund auf einfache Befehle und er und seine Umgebung sind deutlich sicherer.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?