20.02.10 09:13 Uhr
 17.686
 

"Deutschlands frechster Arbeitsloser": Arno wurden die Leistungen um 30 Prozent reduziert

Arno Dübel muss jetzt mit noch weniger Stütze auskommen. Die zuständige Agentur für Arbeit hat seine Leistungen um 30 Prozent reduziert.

Hintergrund der Kürzung ist, dass seine Teilnahme bei der Bügel-Maßnahme bisher nicht erfolgt ist und dies ohne Entschuldigung.

"Das Geld wird einbehalten, weil Herr Dübel ständig unentschuldigt bei seiner Bügel-Maßnahme fehlt. Angeblich ist ihm eine Zahnbrücke zerbrochen, aber wir haben nie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erhalten, ziehen deshalb jetzt Konsequenzen", wird Arge-Sprecher Horst Weise zitiert.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Arbeit, Leistung, Arbeitslose, Arno Dübel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2010 09:22 Uhr von artefaktum
 
+128 | -9
 
ANZEIGEN
Diese Bild-Hetz-Kampagne um diesen Arno Dübel wird langsam zur Daily Soap.
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:28 Uhr von Freezenjung
 
+79 | -38
 
ANZEIGEN
30 % nur? Wird Zeit das dieser Schmarotzer gar keine kohle mehr bekommt. Naja, nun wird er ja Pop-Star!
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:31 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+45 | -8
 
ANZEIGEN
Joa nun schlägts 13: wenn ich "Arno Dübel muss jetzt mit noch weniger Stütze auskommen. Die zuständige Agentur für Arbeit hat seine Leistungen um 30 Prozent reduziert." hört sich das für mich so an als ob der arme Arno Dübel das Opfer einer fiesen und Lebensumstände zerstörenden Maßnahme des Staates sei.
Nenene aber wenigstens machen sie mal was gegen so offensichtliche Misstände
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:39 Uhr von snfreund
 
+24 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:44 Uhr von fiver0904
 
+56 | -9
 
ANZEIGEN
LOL: Also langsam stellt sich mir die Frage ob das noch wer glaubt!?
Immerhin ist es immer und nur die BILD, die über Arno Dübel berichtet.

Und wenn man dann mal tiefer recherchiert ist der Kerl einfach nur ein Schauspieler den sich BILD für seine Hetz-Propaganda gekauft hat.
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:44 Uhr von War_mal_Rocker
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
"Deutschlands frechster Arbeitsloser": wenn ich schon sowas lese..achso bild gehen langsam´die themen aus.."Das Geld wird einbehalten, weil Herr Dübel ständig unentschuldigt bei seiner Bügel-Maßnahme fehlt.
wie geil ist das denn;) Das Problem liegt beim Staat. Ich kenn das arbeitsamt..damals nachgefragt wegen umschulung...abgelehnt und so weiter..ich könnte euch storys erzählen..musste mir damals vom 20 jährigen anhören was ich für pflichten habe. ja nee is klar..
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Spätestens nach seinen TV-Auftritten hat er sich selbst unvermittelbar gemacht. Den stellt die nächsten 10 Jahre wirklich !! keiner !! ein. Der Mann von der ARGE war dabei mindestens in einer Sendung dabei. Wie sieht denn da die Rechtslage aus?
Kommentar ansehen
20.02.2010 09:48 Uhr von Tiroler_Maniak
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Der Assi verdient zzt mit seinen Interviews, TV auftritten usw. soviel dass er wieder 20 rumgammeln kann.

Peinlich ich würde mich schämen wenn ich er wäre...
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:16 Uhr von nemesis128
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Wenn das Arbeitsamt die Arbeitslosen mal besser überprüfen und klassifizieren würde, würden einerseits endlich mal die faulen Eier bestraft und andererseits das Ansehen der arbeitswilligen gestärkt.
Diese Leute alle in einen Topf zu werfen ist eine Sauerei!
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:34 Uhr von sternsauer2009
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
wow: die news der letzten tage werden ja immer überflüssiger.........hat mann haiti schon vergessen?!

[ nachträglich editiert von sternsauer2009 ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:34 Uhr von Galerius
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ihr seid aber auch nie zufrieden! Erst meckert ihr, dass er auf Kosten des Staates lebt, dann wird das Geld gekürzt, und das ist auch wieder ein Grund, zu meckern.
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:36 Uhr von Novalis69
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Einsperren: Also dieser Typ gehört doch als Volksschädling eingesperrt. Der weiß doch gar nicht wie sehr er andern schädigt, die arbeitslos sind, aber arbeiten wollen um über die Runden zu kommen. Einsperren und dem Westerwelle, seinem geistigen Zieh-und Nutzvater,den Schlüßel geben. Dann kann er ihn immer mal wieder für Propagandazwecke rauslassen.
Da fällt mir gerade auf, Propaganda-Ministerium haben wir noch keins, das wäre doch sicher ein gutes Ressourt für die FDP, oder fällt das neuerdings automatisch mit dem Außenministerposten zusammen?
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Novalis69 zum Thema Einsperren:
Früher gab es dafür das Zuchthaus, das zur Hälfte aus Arbeitsunwilligen bestand. Aber auch Verbrecher waren drin. Wer als Verbrecher freiwillig statt ins normale Gefängnis ins strengere Zuchthaus ging musste nur die Hälfte der Strafe absitzen. Aber hauptsächlich lag der Sinn darin "Zucht und Ordnung" zu lehren, um arbeitsscheue Arnos in die Arbeit einzugliedern.
Vielleicht führt die FDP das Zuchthaus wieder ein.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:56 Uhr von alter.mann
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
die frage: ist, wer bügelt denn jetzt? das muss doch erledigt werden.?

*tz*

;o)
Kommentar ansehen
20.02.2010 10:56 Uhr von alter.mann
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
die frage: ist, wer bügelt denn jetzt? das muss doch erledigt werden.?

*tz*

;o)
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:12 Uhr von artefaktum
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "Vielleicht führt die FDP das Zuchthaus wieder ein."

Eine Partei die ständig von Freiheit redet soll das Zuchthaus wieder einführen? Sehr glaubwürdig.
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:19 Uhr von Sonnflora
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wie wäre es, wenn man erstmal den Arbeitswilligen hilft, Arbeit zu bekommen? Naja, bei ca. 10 Millionen Arbeitslosen auf vielleicht 500.000 Arbeitsplätzen ist das natürlich kaum möglich. Um davon abzulenken, wird lieber eine HartzIV-Hetze betrieben. Besser wäre es aber, das Problem bei der Wurzel zu packen.

Hier ist nämlich das wahre Problem und die Lösung dazu:

http://www.alle-religionen-vereint.com/...

Und bitte erst anschauen und dann urteilen.
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:20 Uhr von ROBKAYE
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann diesen Bild News Mist nicht mehr sehen könnte kotzen....die Quelle gehört gesperrt...

Das Verdummungsblatt Nr. 1
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:22 Uhr von redtigger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der Staat will belogen werden, Ehrlichkeit zahlt sich nicht aus. Die wollen die Wahrheit nämlich gar nicht hören.

Er hat jetzt schon mehrfach bestätigt einfach krank zu machen, Arbeitsmaßnahmen zu verweigern und will trotzdem Stütze. Da hilft es doch niemand die Stütze zu reduzieren. Jemand sollte ihn Anzeigen wegen Erschleichen von Leistungen mit Vorsatz. Beweise sind ja genug im Fernsehen zu finden und die Behörden wissen es ja auch.

Wer jetzt wirklich auf Stütze angewiesen ist tut mir echt leid, da er jetzt mit solchen Typen verglichen wird und jeder erstmal ihn als Schmarotzer ansieht.
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:49 Uhr von zanzarah
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
was zum: seine teilnahme an einer Bügelmaßnahme? wollen die mich verarschen? was soll so eine maßnahme bringen ausser sinnlos rausgeschmissenes geld des steuerzahlers? NIX und gar NIX! also richtig so arno ignorier den müll, würde selbst nicht zu sowas gehn, also was soll das? kann mir einer den tiefgründigen sinn solch einer maßnahme erklären ausser dass private firmen sich durch so ein müll am geld des steuerzahlers bereichern und das arbeitsamt dadurch die arbeitslosenzahlen manipuliert? und ihr hetzt gegen arno? wie geil! gegen das amt und regierung müsst ihr schimpfen die euer geld das fenster naus schmeissen... aber das merkt ja keiner! die blöd macht ihr werk wahrscheinlich sehr gut!

[ nachträglich editiert von zanzarah ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 11:59 Uhr von uslurf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Verdummungsdiskussion hoch 10: Anstatt sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, werden solche Ersatzdiskussionen geführt. Ja, der Pöbel will gefüttert werden.
Und wenn BILD morgen wieder über "Arno Dübel" berichten kann, dann sind die BILD Zeitungsleser zufrieden: "Den Arbeitslosen gehts noch viel zu gut! Scheiß Sozialschmarotzer!"

Eine Berichterstattung findet nicht statt.
Wie wäre es mal sich um die wirklichen Probleme zu kümmern anstatt um so eine Daily Soap? Aber ich seh schon - sowas ist einfach plakativer, damit macht man sich sein einfaches Weltbild.
Kommentar ansehen
20.02.2010 12:04 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Arno D. verhält sich nur ökonomisch: er nimmt sich was er bekommt und geht dabei den Weg des geringsten Widerstands.
Kommentar ansehen
20.02.2010 12:28 Uhr von robbyugo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Arno Dübel ist nicht repräsentativ: Arno Dübel ist nicht repräsentativ und entspricht nicht der Masse von Hartz IV-Beziehern, die durchaus arbeiten wollen und laut Existenzminimums in Armut leben.

[ nachträglich editiert von robbyugo ]
Kommentar ansehen
20.02.2010 12:29 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ist sicher Ausländer: Wo bleiben die Hetzer?
Kommentar ansehen
20.02.2010 12:34 Uhr von ROBKAYE
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das Ganze hat Methode Ich finde es extrem pervers, wie die Bild im Augenblick die Menschen gegeneinander aufhetzt. Es besteht die Gefahr, dass alle Hartz4 Bezieher in eine "Arno-Schublade" gepackt werden. Das ist gefährliche Meinungsmache, scheint aber irgendwie Methode zu haben.

Denkt man mal etwas weiter und fragt man sich, wer von so einer Meinungsmache profitiert, ist es allein die konservative Politik. Ich gehe schwer davon aus, dass wir kurz vor einschneidenden Kürzungen im Bereich sozialer Staatsmittel stehen. Wollen wir mal die Wahl in NRW abwarten, gelle? ;-)

Mir fällt auf, dass die Bild den (konservativen) Politikern im Bezug auf unliebsame Entscheidungen Monate vorher immer in die Hände spielt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und davon ausgeht, dass sei kein Zufall.

Ich trau dem Blatt keinen Meter weit... zumal der Chefredakteur der Bild ein gern gesehener Gast bei den Bilderberger-Elite-Treffen ist.

Man mag mich für einen Spinner halten und ich nehme auch mit einem Lächeln jedes Minus in Kauf, aber es gibt mittlerweile so viele Zeichen, die wirklich darauf hindeuten, dass wir in eine Art "Neue Welt Ordnung" gepuscht werden. Eine Weltordnung in der das Volk arm am Stock geht und gegeneinander ausgespielt wird und die Elite lacht sich ins Fäustchen und übernimmt langsam die Kontrolle.

Die Wirtschafts- und Finanzelite hat schon jetzt so viel Einfluss auf die Politik, dass man meinen könnte, die Übernahme hätte schon stattgefunden. Oder warum meint ihr, bringt die Politik am laufenden Band Gesetze raus, welche die Bevölkerung ständig benachteiligen? Wem das noch nicht aufgefallen ist, der ist entweder Naiv, oder Blind und Taub gleichermaßen.

Die Löhne sinken immer mehr, Sozialleistungen werden gekürzt, Freiheitsrechte werden immer mehr eingeschränkt, Industrie und Finanzwelt bereichert sich an unseren Steuergeldern und als nettes Sahnehäubchen obendrauf schlägt uns in ein paar Jahren eine Hyperinflation in die Fresse, die sich gewaschen hat, weil die USA immer mehr Papiergeld druckt und den Markt damit überflutet und dann, ja dann kommt der dicke Knall.

Der Big Bang wird kommen, das hat sogar Ben Bernanke, der Chef der Federal Reserve Bank aus den USA in einem Interview gesagt. Er meinte nur, er könne nicht genau sagen, wie heftig es knallen werde, aber es werde knallen. Die Fed hat in den letzten 2 Jahren so viele Dollars gedruckt, sodass sich das Dollarvolumen auf der Welt seitdem VERDOPPELT hat.

Das hat mit zukunftsweisender Finanzverwaltung gar nichts zu tun. Die Finanzprofis wissen, was sie mit dieser Finanzpolitik auslösen werden. Und genau deshalb, weil sie wissen was sie tun, ist sonnenklar, dass die Finanzkrise von Anfang an so gewollt war.

Beispiel 1: Die Lehman-Brothers Investmentbank war eine der 5 größten Systembanken der USA und gehörte, man staune, zur Federel Reserve Bank (????). Wieso wurde diese Bank nicht gerettet? Die Antwort ist so einfach wie auch genial: Die Bank hatte hauptsächlich Engegements in Europa ;-)

Beispiel 2: Die teils verstaatlichte Commerzbank hatte einen Börsenwert von 4 Milliarden Euro... Steuermittel in Höhe von 16 Milliarden Euro wurden in dieses Wrack gepumpt... und der Staat hat dafür ein 25% Anteilspaket an dieser Bank erworben? Häää???? Was geht???? Jeder, der in Mathe halbwegs aufgepasst hat, dem sollte spätestens jetzt eine klitzekleine Kleinigkeit aufgefallen sein.

Wir alle werden gerade so dermaßen heftig verarscht, dass es nur so kracht und was noch viel schlimmer ist, unsere "Volksvertreter" spielen dieses miese Spiel mit einem Lächeln auf dem Gesicht auch noch mit....

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?